RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
1.weltkrieg
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
FuDii



Anmeldungsdatum: 12.06.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12. Jun 2010 13:48    Titel: 1.weltkrieg Antworten mit Zitat

Meine Frage:
wer trägt die schuld am verlorenen Krieg?

Meine Ideen:
ich hab keine ahnung
sciencehunter
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Jun 2010 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hay,

nun ja, das ist eine viel debattierte Frage.^^

Man kann es sich natürlich einfach machen und sagen, wie so oft, Deutschland hat die Schuld am Krieg, das Deutsche Reich war schließlich verlierer, und mit dem kann man so ziemlich alles machen...

Doch man muss auch den gesamtpolitischen Zusammenhang sehen...und, was ich ganz wichtig finde, man muss sehen, dass alle Kriegsparteien, zumindest anfangs, ein hohes Interesse am Krieg zeigten.

"Hurra, endlich ist Krieg!"

Diese Parole war nicht nur im Deutschen Reich zu hören, sondern auch in Großbritannien, in Frankreich, in Österreich und auch das Osmanische Reich hat mitgemischt.

Nun muss man natürlich die Geschehnisse insgesamt betrachten.

Der östereichische-ungarische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand von einem Studenten ermordet.
Daraufhin stellte Österreich-Ungarn an Bosnien (heutre ist es jedenfalls Bosnien^^) ein Ultimatum mit Bedingungen, diese konnten allerdings nicht eingehalten werden. Daraufhin kam es zu gewaltigen außenpolitischen Spannungen.
Das ganze nennt man die "Julikriese".

Das Deutsche Reich sicherte Österreich-Ungarn militärische Unterstützung zu, was normal war, als "Vertragspartner".
Daraufhin machte Russland mobil, mit der Drohung ins Geschehen einzugreifen, falls es zu einer militärische Auseinandersetzung käme.

Dazu kam es dann schließlich.

Österreich marschierte in Bosnien (zumindest ist es heute Bosnien) ein, das Deutsche Reich marschierte in den BeNeLux-Staaten ein, daraufhin erklärten Frankreich und Großbritannien Deutschland den Krieg.
Auf die Provokation mit Belgien hin.

Nun kann sich denke ich jeder eine eigene Meinung bilden. Du mit eingeschlossen.

Ich denke, jedenfalls für meinen Teil, dass keine so richtig die Kriegsschuld hat, aber auch keiner der beteilligten Parteien unschuldig ist.
Es war eine Verkettung von, sagen wir mal unglücklichen Zufällen, oder politischen Ereignissen.
Krieg galt damals immer noch als absolut legitimes Mittel der Politik...heute wird er glücklicherweise immer häufiger in Frage gestellt...

Ich hoffe ich konnte helfen...

LG

sciencehunter
Devin Cant
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 12. Jun 2010 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube FuDii wollte wissen, wer die Schuld an der Niederlage trägt.

sciencehunter hat Folgendes geschrieben:
Daraufhin stellte Österreich-Ungarn an Bosnien (heutre ist es jedenfalls Bosnien^^) ein Ultimatum mit Bedingungen, diese konnten allerdings nicht eingehalten werden.


Jener Staat war damals wie heute Serbien.

sciencehunter hat Folgendes geschrieben:
Österreich marschierte in Bosnien (zumindest ist es heute Bosnien) ein, das Deutsche Reich marschierte in den BeNeLux-Staaten ein, daraufhin erklärten Frankreich und Großbritannien Deutschland den Krieg.


Bosnien stand seit 1878 unter österreichisch-ungarischer Verwaltung und wurde 1908 annektiert. Einmarschiert wurde in Serbien.
Des Weiteren erklärte das Deutsche Reich in diesem Fall Frankreich den Krieg, nicht umgekehrt.

_________________
"Wenn man eine ruhmvolle Tat zu erzählen hat, so braucht man nicht zu sagen, dass sie ruhmvoll gewesen ist. Die einfache Darstellung des Verlaufes enthält das Lob. Nicht dem Erzähler, sondern dem Leser gebührt, die Anerkennung zu spenden." - v. Moltke
bismarck



Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2010 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schätze mal, der Eintritt der USA gab den Wendepunkt im Krieg! Es kahmen neue und frische Truppen, denen nichts mehr entgegen zu setzen war.
Am Kriegsausbruch waren verschiedene Aspekte "schuld", vielleicht war es eine Verkettung ungünstiger Ereignisse, vielleicht aber auch mehr..
Die Klausel der Kriegsschuld wurde uns angehängt, damit man das Diktat von Versailles rechtfertigen konnte!
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2010 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

bismarck hat Folgendes geschrieben:
Ich schätze mal, der Eintritt der USA gab den Wendepunkt im Krieg! Es kahmen neue und frische Truppen, denen nichts mehr entgegen zu setzen war.

Darüber hinaus hatte Deutschland keine nennenswerten Reserven mehr, die man in weiteren Schlachten hätte verheizen können. Aber monokausal lässt sich die Niederlage ebensowenig erklären wie der Kriegsausbruch.

Zitat:
Die Klausel der Kriegsschuld wurde uns angehängt, damit man das Diktat von Versailles rechtfertigen konnte!

Erstens weiß ich nicht von welchem "uns" du sprichst, denn ich glaube weder du noch ich waren damals schon geboren. Zweitens wird die zitierte Aussage gerne verwendet, um Deutschland als unschuldig darzustellen, und das ist schlichtweg historisch falsch. Also bitte mehr Vorsicht im Umgang damit!
bismarck



Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 14. Jun 2010 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Mit "uns" meine ich die Deuschen und zum 2. Punkt waren die Forderungen an Deutschland so hoch, dass man es mit einer solchen Aussage rechtfertigen musste, oder meinst du, Deutschland + Verbündete hatten die Alleinschuld am Kriegsausbruch? Der Sieger schreibt zwar die Geschichte, bloß ob die immer der Wahrheit entsprechen muss, ist die 2. Frage..
Vielleicht ist am Kriegsende noch eine andere Tatsache erwähnenswert: Man bot Deutschland den Krieg unter falschen Tatsachen an, in dem man als Ausgang für den Frieden mit den 14. Punkten von Wilson lockte, aber sich im Nachhinein nicht daran hielt. (Deutschland hätte nach dem Eintritt der USA, die sich ja eigentlich nicht in den europäischen Krieg einmischen wollte, wahrscheinlich ohnehin verloren, doch mit der Zusicherung der 14. Punkte hatte deutschland kappituliert und konnte sich, als der vertrag ohne deutsche Vertreter ausgehandelt wurde, sich nicht mehr gegen das Dokument wehren und wurde letzten Endes von den Siegern durch Hungerblockade und Einmärschen gezwungen zu unterzeichnen(Darum Diktatfrieden, dass der nicht funktionierte sehen wie 20 Jahre später). Bei den Aktionen kamen mehrere Menschen ums Leben. Zitate ausländischer Politiker (z.B. Churchill) belegen die Grausamkeit mit der vorgegangen wurde.)
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 14. Jun 2010 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

bismarck hat Folgendes geschrieben:
zum 2. Punkt waren die Forderungen an Deutschland so hoch, dass man es mit einer solchen Aussage rechtfertigen musste, oder meinst du, Deutschland + Verbündete hatten die Alleinschuld am Kriegsausbruch?

Deutschland war schlichtweg nicht in der Lage, den Krieg lange fortzuführen, in der Position hätten die Alliierten ALLES fordern können, Deutschland hätte akzeptieren müssen. Einer Rechtfertigung bedarf es dafür nicht, in der Politik gilt nunmal das Recht des Stärkeren. Und nein, ich denke nicht dass Deutschland die alleinige Kriegsschuld trägt, es hat sich aber auch nicht gerade durch Pazifismus ausgezeichnet (wie viele anderen Länder auch). Klar verfolgten die Alliierten eine knallharte Interessenpolitik und die betroffenen Menschen waren ihnen zunächst mal egal, stelle ich gar nicht in Frage. Aber dein binäres Denken in der Schuldzuweisung finde ich trotzdem gelinde gesagt fragwürdig wenn nicht historisch falsch.

Was deine Darstellung der Kapitulation angeht, lies mal Sebastian Haffner: Die deutsche Revolution 1918/19. Darin wird folgende These aufgestellt: Ludendorff habe die Kapitulation gewollt und sie sollte für die Deutschen ganz bewusst möglichst schmachvoll sein - um sie dann den Sozialdemokraten in die Schuhe schieben zu können, in der Hoffnung, bald darauf wieder zur Monarchie zurückkehren zu können aufgrund des Wunsches der Deutschen nach dem Begleichen der offenen Rechnungen mit den Alliierten. Irgendwie ist diese Strategie schon aufgegangen, spätestens mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges...
bismarck



Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2010 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das man gegenüber Deutschland eine Rechtfertigung brauchte, sagte ich auch garnicht, vielmehr brauchte man eine für das Ausland, um nicht als Buhman dazu stehen und die Alleinschuld jemand anderen in die Schuhe schieben zu können. Ich finde auch manches Denken entspricht nicht gerade den Gedanken eines inteligent denkenden Individuums, aber seis drum. Ich sagte auch nicht, dass Deutschland keine Schuld hatte, man kann es deuten und wenden, wie man will. Von der einen Seite haben die Schuld und vond er anderen Seite eben die anderen, letzdendlich kann man es nicht zu 100% sagen, die Schuld liegt doch meist im AQuge des Betrachters.. Nun und Thesen gibt es ebenfalls viele, wenn ich alle lesen würde, wären meine Gedanken in 10 Jahren, wenn ich mit dem Lesen fertig bin, sicherlich ziemlich zerstritten. Und außerdem werden auch viele Aspekte Schuld gewesen sein, der Krieg hat z. B., sicherlich nicht von vorneher darauf hingearbeitet, dass am Ende die Monarchie gerettet werden soll..
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2010 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

bismarck hat Folgendes geschrieben:
Ich finde auch manches Denken entspricht nicht gerade den Gedanken eines inteligent denkenden Individuums, aber seis drum.

Was soll das denn heißen, erklär mal bitte...

Zitat:
Nun und Thesen gibt es ebenfalls viele, wenn ich alle lesen würde, wären meine Gedanken in 10 Jahren, wenn ich mit dem Lesen fertig bin, sicherlich ziemlich zerstritten.

Achso, na wenn du dich gar nicht weiter damit auseinandersetzen willst, dann halt ich mal meine Klappe und ich wünsche dir noch viel Spaß beim Austoben in deinem historisch wie politisch fragwürdigen Denkgebilde, das du dir so ausgesprochen mühsam in einem höchst einseitigen Meinungsbildungsprozess angeeignet haben wirst.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge GFS Geschichte 1.Weltkrieg 0 Gast 47760 14. Sep 2018 19:17
Xe1004 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was bedeutet die Alleinschuldthese 1 Gast 40285 10. Jan 2018 12:34
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge zweiter weltkrieg 2 Gast 39748 01. Sep 2017 07:04
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Begriff Heimatfront im 1. Weltkrieg berechtigt? 3 Gast 17927 03. Jun 2017 23:36
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 2. Weltkrieg 4 Gast 38803 24. Sep 2015 14:42
tini1789 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wer hat Schuld am 1. Weltkrieg? 42 mimi 143257 09. Jul 2012 13:41
Karl der Treckerschrauber Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wann war der 2.Weltkrieg zuende und warum? 28 NIK 54021 31. Dez 2010 18:55
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Great War und 1. Weltkrieg warum 2 Namen 16 Veraleinchen 61938 25. Jan 2007 09:40
Faelivrin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1. Weltkrieg 14 duanthiel 63695 24. Okt 2005 20:44
geschichtefan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Amerikas Rolle im 1. Weltkrieg 11 S-Force 55721 08. Jun 2005 11:38
pfnuesel Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wer hat Schuld am 1. Weltkrieg? 42 mimi 143257 09. Jul 2012 13:41
Karl der Treckerschrauber Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Totaler Krieg im 2. Weltkrieg 11 Gast 69252 11. Jun 2005 16:25
Nebu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1. Weltkrieg 14 duanthiel 63695 24. Okt 2005 20:44
geschichtefan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Great War und 1. Weltkrieg warum 2 Namen 16 Veraleinchen 61938 25. Jan 2007 09:40
Faelivrin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Amerikas Rolle im 1. Weltkrieg 11 S-Force 55721 08. Jun 2005 11:38
pfnuesel Letzten Beitrag anzeigen