RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zur Gründung der Weimarer Verfassung - HILFE!!!
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Boerni



Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 7
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 27. Apr 2007 18:53    Titel: Zur Gründung der Weimarer Verfassung - HILFE!!! Antworten mit Zitat

Hey Leute, erstmal ein herzliches Willkommen

Hab als absoluter Neuling hier gleich mal etwas auf dem Herzen: Mein Geschichtslehrer ist die ganze letzte Woche ausgefallen und wir schreiben nächste Woche eine (wohl schwere) Klausur über die unmittelbare Zeit nach dem ersten Weltkrieg (12. Klasse Geschichte GK). Und genau das ist das Problem: Ich blicke einfach nicht durch, für mich ist das eine der unübersichtlichsten Zeiten bisher in der Geschichte.

Meine - zugegebenermaßen große - Bitte an einen von euch Geschichts-Blickern: Könnte mir jemand denn bitte einen kurzen historischen Abriss für die revolutionären Bewegungen und über die einzelnen Parteien, die sich in der Zeit entwickeln, geben?

Grandios wäre eine Zusammenfassung in Textform und nicht in Stichpunkten, denn so macht mein Lehrer immer die unverständlichsten Einträge Haue / Kloppe / Schläge

Wäre echt super, wenn ihr mir weiterhelfen könnten! Ihr seid meine letzte Hoffnung Augenzwinkern
Toledo



Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 27. Apr 2007 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ab wann ist es denn für dich relevant? Seit der OHL oder seit der Novemberrevolution oder seit der Ausrufung der Weimarer Republik (WR)?

Und bis wann?

Schwere Anfangszeit, Ära Stresemanns mit Goldene 20er, Scheitern der WR?

Was weißt du bis jetzt bereits?
Boerni



Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 7
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2007 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Super wär für mich auch nochmal das konkrete Kriegsende beziehungsweise das 14-Punkte-Programm Wilsons und wies dann eben zum Kriegsende oder zur Kapitulation oder dergleichen gekommen ist.

Und von da an eigentlich nur bis zur gründung der Weimarer Verfassung 1919. Weiter erstmal nicht.
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2007 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Naja... Wie detailiert? Wie umfangreich? Wie viele Jahreszahlen? Das lässt sich alles so schnell gar nicht sagen.

Ich hab einfach mal eine Zusammenfassung gemacht. Quellen unten. Viele Dinge habe ich rausgelassen (die Revolution habe ich eigentlich nur in Berlin betrachtet) und wahrscheinlich ist das auch noch relativ unklar und nicht ohne Fehler meinerseits (vielleicht schaut jemand noch mal drüber?).
Wahrscheinlich ergeben sich also haufenweise Fragen. Nun denn: Stell sie ruhig!

Wir beginnen unsere Betrachtungen am Besten mit dem sogenannten Friedensvertrag von Brest-Litovsk vom 3. März 1918. In diesem Vertrag beendet Russland (nun unter Lenin) zu harten Konditionen den Krieg. Russland muss deshalb u.a. wichtige wirtschaftliche Gebiete seines Territoriums an das deutsche Reich abtreten. Die an der Ostfront kämpfenden Soldaten werden damit natürlich größtenteils an die Westfront verschoben, womit die Frühjahrsoffensive des deutschen Heeres beginnen kann (ab dem 21. März). Es ist wichtig zu erkennen, dass eine Großoffensive nötig geworden war, weil die Ankünfte immer neuerer Verbände der Vereinigten Staaten die personelle Überlegenheit der Mittelmächte bald ausgeglichen hätte.
Die Frühjahrs- und alle weiteren Großoffensiven werden von den alliierten Streitkräften (nun unter einem Befehlsführer, Ferdinand Foch) aufgehalten, sodass die deutschen Zugewinne nur marginal sind, später verlieren die Deutschen sogar Schlachten und ab August zogen sie sich langsam zurück.

Ab Ende September begannen die Generäle Ludendorff und Hindenburg die Ausarbeitung eines Waffenstillstandangebotes an die Alliierten zu beginnen, da sie den Krieg als verloren betrachteten. Dieses sollte auf Basis des Wilson'schen 14-Punkte-Programm entstehen. Dieses vom amerikanischen Präsidenten vorgeschlagene Programm wollte Europa auf die Dauer zu einem friedlichen Kontinent machen, indem es 1. verschiedene Staatssouveränitäten widerherstellte (Polen, Ungarn, etc.) und jedem Volk einen Staat gab, 2. die Schlichtung kolonialer Querelen vorsah, 3. eine Seefreiheit forderte, 4. eine Abrüstung und 5. die Aufhebung von Wirtschaftsschranken veranlasste. Hinzu kommt die Idee eines dauerhaften "Völkerbundes" in dem Probleme besprochen werden sollten (interessant sind hier Parallelen und Unterschiede mit der heutigen EU).
Da das Programm auch einen deutschen Staat vorsah, der eventuell auf die Dauer sogar den Völkerbund mit anführen sollte, sahen die deutschen Generäle in diesem Programm die für sie beste Lösung der Unterlegenheit im Krieg.

Um Verhandlungen auf Basis dieses Programms durchzusetzen veranlassten Hindenburg und Ludendorff den Kaiser dazu, eine parlamentarische Monarchie einzurichten (Oktober 1918), deren politische Führung (Max von Baden) schon Anfang Oktober Wilson ein entsprechendes Waffenstillstandsangebot gemacht hatte. Die Forderung der Abschaffung der Monarchie wurde aber von der SPD noch nicht gebilligt und die Verhandlungen kamen ins Stocken.
In diesem Monat kam es zur entgültigen Niederlage des mächtigsten Verbündeten Österreich-Ungarns, was zusätzlichen Druck auf das deutsche Reich ausübte.

Obwohl also die Oberste Heerleitung und der Kaiser sich zusammen mit dem Parlament um einen Waffenstillstand mit den Alliierten bemühten, befahl die Admiralität des deutschen Heeres ein Auslaufen der Flotte (Ende Oktober 1918) in eine aussichtslose Schlacht, was zum Matrosenaufstand führt. Dieser ist der Auslöser der Novemberrevolution.
Binnen einer Woche erfasst diese Revolution ganz Deutschland, zumindest die größten Städte. In Bayern wird der letzte König zum Thronverzicht gebracht und eine Republik ausgerufen. In anderen Teilen werden Arbeiterräte, etc. gegründet. Diese Revolution war also zu Beginn eine demokratische, teilweise soziale Revolution, jedoch fürchteten Max von Baden und seine Parteimitglieder im Parlament eine kommunistische Revolution so wie in Russland und versuchten, die soziale Revolution zu verhindern. Baden erkannte, dass ein wichtiger Schritt dazu ein Abdanken des Kaisers wäre.
Dieser befand sich in Belgien, wo die Waffenstillstandsverhandlungen stattfanden (am 7. November wurde der Waffenstillstand unterzeichnet) und wollte eigentlich nicht abdanken, sondern mit den Fronttruppen die Widerstände niederschlagen, sobald der Waffenstillstand unterzeichnet sei. Als sich die Situation weiter zuspitzte und die Truppen sich den Befehlen des Kaisers widersetzen wollten (sie würden nicht auf Landsleute schießen) erkannte der Kaiser, dass es schwierig werden würde und erwog als Kaiser von Deutschland abzudanken (den Titel König von Preußen behaltend). Von Baden aber handelte derweil und erklärte, der Kaiser habe abgedankt. Daraufhin ging Wilhelm ins Exil in die Niederlande.
Ebert, der in der Zwischenzeit die Hauptstadt mit Hilfe von Soldaten in den Griff bekommen hatte, wurde nun Reichskanzler und löste von Baden ab. Schon am 9. November wird zeitgleich die Republik (von Scheidemann) und die sozialistische Republik (von Liebknecht) ausgerufen. Um die Lage weiterhin zu beherrschen nimmt Ebert die USDP in die Regierung und Liebknecht als Minister auf. All diese Aktionen hatten einzig und allein den Zweck, die Revolution zu verhindern, obwohl sie selbst revolutionär waren. Aus demselben Grund ging die SPD auch gegen das Revolutionsparlament vor, was am Abend des 9. November von einigen Leuten, die der SPD-Führung misstrauten, gegründet wurde.
Wichtig für diese Zeit ist vielleicht auch das Abkommen zwischen Gewerkschaften und Industrie zur selben Zeit, die einen gesicherten Produktionsablauf für die eine Seite und weniger Arbeitszeit für die andere Seite sicherten. Ziel der Industrie war es natürlich, eine sozialistische Revolution zu verhindern.

In der Folge der nächsten zwei Monate gibt es eigentlich verschiedene Parlamente, die sich bekämpfen. Zum einen gibt es das Reichsparlament mit der Reichsregierung unter Ebert, zum anderen das Revolutionsparlament der revolutionären Obmänner und später einem obersten Räterat (Kongress). Gegen die Bildung auch dieses letzten Rates wollte Ebert vorgehen, und zwar mit Hilfe des Militärs, doch diese wollten nicht mehr kämpfen, was sich allerdings nicht als schlimm herausstellte, den Eberts Partei dominierte den Kongress.
Nun kommt es Ende des Jahres zur Gründung der kommunistischen Partei, die sich aus dem sog. Spartakusbund zusammensetzt. Dieser Bund hatte schon vorher mit der USPD zusammengearbeitet und versucht seine sozialen Visionen durchzusetzen, war aber gescheitert (v.a. an Ebert).
Die Entlassung eines Polizeipräsidenten wegen der Weigerung gegen demonstrierende Arbeiter vorzugehen führt im Januar schließlich zum Januaraufstand gegen die Regierung, der mit der brutalen Räumung durch einen republikfeindlichen Freikorps und der Ermordung der KPD-Führung (Liebknecht, Luxemburg) endet.
In dieser Zeit kommt es auch in anderen Teilen Deutschlands zu Aufständen, zum Beispiel zur Bildung der Münchener Räterepublik oder der Bremer Räterepublik, die aber alle mehr oder weniger scheitern.
Am 19. Januar 1919 wurde dann, wie vorgesehen, die verfassungsgebende Nationalversammlung gewählt, die, um Ruhe zu haben, in Weimar ihre Arbeit aufnahm (daher der Name Weimarer Verfassung bzw. Weimarer Republik). Die Weimarer Verfassung 11. August des selben Jahres angenommen.

Kurz zuvor, Ende Juni 1919 musste die deutsche Delegation noch den Versailler Vertrag unterzeichnen. Dieser Vertrag war der auf den Waffenstillstand aufbauende Friedensvertrag zwischen Deutschland und den Alliierten Streitkräften. Andere Verträge der Pariser Vorortverträge waren Friedensverträge mit anderen am Krieg auf der Seite der Mittelmächte beteiligten Nationen. Der Versailler Vertrag ist im Großen und Ganzen ein Diktat Frankreichs (evtl. noch Englands). Die 14 Punkte Wilsons finden nur wenig Beachtung, denn dieser warnte ausdrücklich vor einer Demütigung irgendeines Volkes, auch wenn die Souveränität der meisten Staaten widerhergestellt wurde und ein Völkerbund bald darauf gegründet wurde.

Quellen (mein Wissen überprüft, Jahreszahlen nachgeschlagen): Vielleicht solltest du die einfach durchlesen!
http://de.wikipedia.org/wiki/1._Weltkrieg#Kriegsjahr_1918
http://de.wikipedia.org/wiki/Versailler_Vertrag
http://de.wikipedia.org/wiki/14-Punkte-Programm
http://de.wikipedia.org/wiki/Novemberrevolution

http://www.dhm.de/lemo/html/1918/index.html
http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/revolution/index.html
http://www.novemberrevolution.de/

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Boerni



Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 7
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2007 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, sorry, dass ich mich jetzt erst melde! Dein Text finde ich sehr hilfreich und ich hab jetzt auf jedenfall einen guten Überblick! Dankeschön für die Mühen Augenzwinkern

Meine hauptsächlichen Fragen hast du mir beantwortet und ich finde deinen Abriss keineswegs zu ungenau!

Jetzt hoff ich, dass ich morgen ne gute Klausur schreibe! In diesem Sinne...
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2007 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ok. Kannst ja mal berichten, was rausgekommen ist!
_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Boerni



Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 7
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2007 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, also deine Zusammenfassung hat mir letztlich auf jeden fall geholfen: Wir sollten als erste Aufgabe die Dolchstoßlegende und den Versailler Vertrag beschreiben und zu den Enttäuschungen der Deutschen über diese geschichtlichen Ereignisse stellung nehmen (Waren die Enttäuschungen gerechtfertig?). Dann sollten wir den Weg zu einem demokratischen System beschreiben - da hat mir deine Zusammenfassung sehr sehr gut geholfen Big Laugh Ja und zum Schluss sollten wir die Kriegsschuldfrage erörtern. Eigentlich nicht so scher, was findest du/ihr?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Weimarer Republik 2 Gast 42822 11. Okt 2016 08:54
Orgetorix Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe zu Mauerfall-Literatur 0 MariKühlje 18830 05. Mai 2015 11:04
MariKühlje Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Beurteilen sie in wje fern die Römische verfassung demokrati 0 Gast 15593 02. Feb 2015 21:01
Hamude Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HILFE mündliches ABI in Geschichte 1 exotic88 27163 22. Jan 2018 22:40
Anna2000 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Römische Verfassung 2 Römin 14490 07. Dez 2013 01:41
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Weimarer Verfassung? 18 gülüm 74486 10. Nov 2008 12:45
gülüm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe zur Klassenarbeit über die Entstehung beider Deutsche 18 Nickelback 38653 27. Jun 2006 18:01
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenfassung: Von der Gründung des Deutschen Reiches-1.WK 18 Desiree 19070 08. März 2005 19:08
hammel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gründung des Deutschen Reichs..... usw. 16 nixchecker 14471 16. Dez 2008 22:35
Devin Cant Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Untergang der Weimarer Republik - 1933, '32, '30 o. '18? 15 mys 63333 26. Feb 2009 17:51
MI Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hilfe zu einer Karikatur aus der Weimarer Republik gesucht 4 Milka0209 129683 28. März 2012 19:03
Devin Cant Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erfindungen im 19. Jahrhundert [Brauche eure Hilfe] 13 Flipper 95251 15. Jul 2012 21:19
GastX Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weimarer Verfassung? 18 gülüm 74486 10. Nov 2008 12:45
gülüm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ende der Weimarer Republik 14 Träumer 67927 14. Dez 2007 22:00
marie =) Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weimarer Republik 5 Sascha 64753 24. Nov 2004 14:42
GoTo Letzten Beitrag anzeigen