RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Interpreation eines Zitates über die Weimarer Republik
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
croven



Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2005 16:45    Titel: Interpreation eines Zitates über die Weimarer Republik Antworten mit Zitat

Hallo an alle,

mich beschäftigt seit längerem ein Problem, das mit dem Fach Geschichte zu tun hat und ich wollte einfach mal paar

Meinungen wissen und hoffe sie hier auch zu bekommen.

Ich bin selbst im Geschichtsleistungskurs in der 12. Klasse und habe gerade eine Arbeit über Die Novemberrevolution

bzw Weimarer Republik geschrieben.

Heute schrie mich mein Lehrer, kaum zu glauben, an, was ich denn von mir halten würde und was ich für einen "scheiss"

in der 4. Aufgabe geschrieben hätte..


Nun die folgende Aufgabe war ein Zitat. Ich kann es nur noch ähnlich wiedergeben:
"Die hart erkämpfte Demokratie, wurden von den sozialdemokraten selbst wieder zerstört" oder so ähnlich, aber es

trifft es im Sinn.

Von 20 PKt habe ich 0 erreicht, folgende begründung: Zitat völlig falsch verstanden..

Abgesehen davon dass ich schon viele Zitate bearbeitet hatte, bin ich mir sicher, dass es oft mehrere

Interpretationmöglichkeite gibt. So auch hier..


In Meiner Arbeit schrieb ich, dass es hier um die unfähigkeit der Politker in der Zeit der Weimarer Republik ginge

usw, zusätzliche habe ich dann noch gesagt, dass wenn man das Zitat so betrachtet, dass es dann nur einseitig wäre und

hab auch noch viele Faktoren für den Untergang der Weimarer Republik genannt und erläutert.


Ich bin ehrlich gesagt etwas entrüstet, weil ich 12-13 Pkt mündlich habe, jeden Tag dokus schaue/ Pm History lese und

sonst was weiß ich.
Natürlich kann man den Sinn verfehlen, aber ist es in dem Fall gerecht, bzw rechtmäßig 0 von 20 Pkt zu geben, obwohl

mein Ansatz aus meiner sicht vernünfigt klingt ? deswegen will ich einfach nur mal wissen, in wiefern es zuässig ist,

nur 1 einzige Interpretation zuzulassen obwohl es aus meiner sicht mehrere gibt usw...

Dennis
pfnuesel



Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 120
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2005 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, wie genau lautete die Aufgabe und welches war deine Antwort?

Generell gibt es natürlich mehr wie eine Quellen-Interpretation, doch ist dir auch nicht völlige Freiheit gewährt, was das Interpretieren anbelangt.

Doch gerade in der jüngeren deutschen Geschichte sind einige Interpretationen festgemauert, ohne Interpretationsspielraum. Diese "Mauern" lassen oftmals keine vernünftige Diskussion zu.

Ist es dir evt. passiert, dass du Hitler verharmlost hast?
croven



Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2005 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sollte das Zitat Interpretieren und Deuten:
weis es leider nicht genau, aber vom Sinn her trifft es zu:
"Die erkämpfte Demokratie durch die sozialdemokraten, wurde durch die Sozialdemokraten selbst wieder zerstört"

ich habe das auf die Unfähigkeit der Politiker bezogen..(handlungsunfähigkeit, kompromisslosigkeit, -> Präsidialkabinette usw)
hab das so begründet, dass sie selbst die Demokratie errichtet haben, dann aber mit der großen Koaltion gescheitert sind usw (Zentrum, SPD; DVP usw) Dennis
Gast






BeitragVerfasst am: 23. Mai 2005 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

hier das zitat:
Sebastian haffner schrieb 1968:"die deutsche Revolution von 1918 war eine sozialdemokratische Revolution, die von den sozialdemokratischen Führern niedergeschlagen wurde."
Setzten sie sich kritisch mit diesem urteil auseinander!!!
pfnuesel



Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 120
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 24. Mai 2005 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, verstehe ich nicht. Ich meine, auch wenn deine Antwort kreuzfalsch gewesen sein sollte, das wäre doch noch lange kein Grund dich anzuschreien?
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2005 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Scheinbar hast du mit deiner Antwort den Lehrer persönlich getroffen, sonst hätte er sich nicht so unprofessionel verhalten.

Ich glaube mit der Revolution ist die Revolution gemeint, die mit der Ausrufung der Republik endete. Von da aus glaube ich, dass "niedergeschlagen" mehr im Sinne von beendet gemeint ist.

Es können aber natürlich auch die Unruhen des SPARTAKUS Bundes bzw. der USPD gemeint sein, die nach der Regierungsbildung durch die SPD und der gescheiterten Ausrufung des Sozialismus am selben Tag (nur 2 Stunden nach der Ausrufung der Republik durch die SPD), anhielten und später dann in blutigen Straßenkämpfen mit der SPD-Regierung niedergeschlagen wurden, gemeint sein. Aber ob das noch 1918 beendet wurde, müsste ich noch einmal nachschauen...
Der Bezug, der fehlt, machts mir etwas schwer das genau zu zuordnen (und das Faktum, daß ich nicht genau weiß welche Revolution gemeint ist, bin auch nicht mehr so fit was die Zeit angeht). Nichts desto trotz ist es glaub ich falsch oder eben (wenn es auf Punkt 2 bezogen ist) zu wenig, nur die demokratieunerfahrenen Politiker aufzuführen. Es war schon mehr.
Aber 0 von 20..., dass ist so auch nicht ganz richtig.

_________________
"Wer stetig glücklich sein will, muss sich oft ändern."
(Konfuzius)
croven



Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2005 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

nene, er hatte schon recht.
Es handelte sich hier um die "NOVEMBERREVOLUTION 1918"
und dazu sollten wir stellung beziehen, und da ist meine antwort natürlich falsch..
nächstes mal die fragestellung einfach genauer lesen und dann hat sich das problem, sry nochmal und danke für die antworten smile

mfg
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Weimarer Republik 2 Gast 80992 11. Okt 2016 08:54
Orgetorix Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Römisch Republik, Römisches Prinzipat, Römisches Dominat 0 jujuju 54626 09. Jan 2016 11:14
jujuju Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weimarer Verfassung 1 Gast 71786 05. Nov 2013 16:45
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Römische republik 1 Vlado 50068 26. Sep 2013 06:31
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weimarer Republik (teilweise keine Hilfe für Arbeitslose) 1 Gast 64869 10. Jun 2013 05:20
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Weimarer Verfassung? 18 gülüm 96444 10. Nov 2008 12:45
gülüm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Untergang der Weimarer Republik - 1933, '32, '30 o. '18? 15 mys 82313 26. Feb 2009 17:51
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ende der Weimarer Republik 14 Träumer 117396 14. Dez 2007 22:00
marie =) Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1930 - die letzte Chance für die Weimarer Republik? 11 Gast 47001 04. Jun 2011 20:00
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge soziale veränderung in der weimarer republik 8 boy 78461 26. Apr 2005 17:50
Michel Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hilfe zu einer Karikatur aus der Weimarer Republik gesucht 4 Milka0209 229419 28. März 2012 19:03
Devin Cant Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ende der Weimarer Republik 14 Träumer 117396 14. Dez 2007 22:00
marie =) Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weimarer Republik 5 Sascha 101790 24. Nov 2004 14:42
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weimarer Verfassung? 18 gülüm 96444 10. Nov 2008 12:45
gülüm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Untergang der Weimarer Republik - 1933, '32, '30 o. '18? 15 mys 82313 26. Feb 2009 17:51
MI Letzten Beitrag anzeigen