RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Rollen Chinas und Frankreichs im kalten Krieg
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Bork



Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2011 22:24    Titel: Rollen Chinas und Frankreichs im kalten Krieg Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo liebe Community,
für die Schule soll ich ein Planspiel zur Kubakrise erstellen. An sich ist das ja nicht so ein großes Problem. Die amerikanische und sowjetischen Interessen liegen ziemlich offen auf der Hand. Der Schauplatz für das Planspiel ist die Sitzung des UN-Sicherheitsrates am 25. Oktober 1962. Da zwei Parteien für das Planspiel nicht genug sind habe ich vor noch China und Frankreich mit einzuplanen. Ich suche jetzt schon sehr lange vergeblich im Internet nach Informationen zu deren politischen Absichten und Interessen zu dieser Zeit.

Kennt jemand zufällig gute Seiten wo ich mich dementsprechend informieren könnte, oder kann mich etwas über die damaligen Verhältnisse in deren Politik aufklären?

Meine Ideen:
Frankreich dürfte eher auf amerikanischer Seite stehen, schließlich sind sie Teil der NATO und zählen zum Westen. Bei China bin ich mir da nicht ganz sicher. An sich dürften sie anhand des Wirtschaftssystem natürlich auf sowjetischer Seite stehen, aber ich habe gelesen dass es Diskrepanzen in den 50er Jahren zwischen den beiden Parteien gab.
DmitriJakov



Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2011 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Der showdown in der UN Vollversammlung gibt nicht sehr viel her. Die Welt war Zuhörer.
Beim Querlesen ist mir dieser Spiegelartikel ins Auge gefallen. Er sagt einiges über die Reaktionen anderer Länder, insbesondere auch der Lateinamerikanischen Länder: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46175012.html
Die OAS war es ja auch, die die Blockade ermöglichten.

Europa hatte sich in der Kubakrise eher zurückgehalten. Schliesslich hatte die Nato dort ja unmittelbar vor der Haustür der Sowjetunion ebenfalls Raketen stationiert, nämlich in der Türkei. Auch war Präsident Kennedy hier Einzelkämpfer und nicht Team Player, zumindest was die Nato betraf. Aus diesem Artikel hier wird das recht deutlich:
http://www.ims-magazin.de/index.php?p=artikel&id=1255507200,1,gastautor
Auszüge hieraus:

Zitat:
Kennedy und seine Mannschaft entschieden sich auch gegen eine geheime Information der NATO-Partner. Denn es stand ihnen klar vor Augen, dass das NATO-Hauptquartier in Paris in diesen Jahren von Spionen des Ostblocks durchsetzt war. Selbst eine höchstgeheime Nachricht an die NATO hätte nur Stunden später auf dem Schreibtisch von Nikita S. Chruschtschow im Kreml gelegen.


Zitat:
Während eines solchen Gesprächs fragte der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den amerikanischen Sondergesandten Dean Acheson, ob er konsultiert oder lediglich informiert werden solle. Der ehemalige Außenminister Präsident Trumans antwortete mit der ihm eigenen Unverblümtheit: Er sei nach Paris geschickt worden, um den Staatspräsidenten zu unterrichten – nicht mehr und nicht weniger. De Gaulle nickte gedankenverloren und wandte sich anderen Themen zu.

Aber unschlagbar ist immer noch Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kubakrise

Und hier ein sehr ausführlicher Arikel aus der Wikipedia Liste der Weblinks: http://www.geschi.de/artikel/kubakrise.shtml

Militärische Aspekte findest Du hier:
http://www.peterhall.de/cuba62/cuba1.html
Besonders interessant ist das Statement Chruschtschows zu den Raketen in Europa: http://www.peterhall.de/cuba62/us-missiles/missile1.html

Eine Goldgrube ist das hier: The National Security Archive der George Washington University. (englisch)
http://www2.gwu.edu/~nsarchiv/nsa/cuba_mis_cri/index.htm

Hier gibt es sogar Tonaufnahmen aus dem Cabinet Room und den Oval Office, darunter Gespräche von JFK mit Robert Kennedy. Man muss sich allerdings gut reinhören.
http://www2.gwu.edu/~nsarchiv/nsa/cuba_mis_cri/audio.htm


Dokumente, Briefwechsel und Reden von John F. Kennedy und Che Guevara findest Du hier:
http://www.peterhall.de/cuba62/docs/doc1.html
Bork



Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2011 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, ich bin sehr positiv überrascht. Ich denke mit deiner Antwort kann ich noch viel mehr anfangen als ich mir erhofft habe. Ich werde die Links heute Abend gleich mal durchgehen. Weißt du zufällig auch wie die Botschafter Chinas und Frankreichs hießen die zur Sitzung des UN-Sicherheitsrates anwesend waren?
Auf jedenfall schonmal sehr großen dank für die Hilfe.
DmitriJakov



Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2011 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Versuche Dich auf Stichworte wie "Vereinten Nationen 1962" oder "UNO Vollversammlung 1962" zu konzentrieren.

Ich habe hier eine Text-Mitschrift gefunden aus der Sitzung des UN Sicherheitsrates am 23. Oktober 1962:
http://www.fordham.edu/halsall/mod/1962-cuba-un1.html
Quelle ist hier die Internet Modern History Sourcebook der Fordham University New York: http://www.fordham.edu/halsall/mod/modsbook.asp

Ein andere wichtiges Stichwort ist "OAS", denn es war nicht China oder Frankreich, die neben dem Hauptakteuren eine entscheidende Rolle spielten, sondern die Organisation amerikanischer Staaten (OAS). Die Recherche dazu ist aber nicht einfach.
Devin Cant
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2011 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Beachte, dass China im Jahre 1962 im UN-Sicherheitsrat nicht von der Volksrepublik China, sondern von der Republik China (Kuomintang) repräsentiert wurde.
_________________
"Wenn man eine ruhmvolle Tat zu erzählen hat, so braucht man nicht zu sagen, dass sie ruhmvoll gewesen ist. Die einfache Darstellung des Verlaufes enthält das Lob. Nicht dem Erzähler, sondern dem Leser gebührt, die Anerkennung zu spenden." - v. Moltke
Bork



Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2011 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe jetzt sher lange mit denen von euch gegebenen Tipps gesucht, werde aber leider nicht fündig. Weiß keiner hier die Namen der französischen und chinesischen Botschafter damals? Da die beiden Nationen damals nicht viel zu sagen hatten, werde ich wahrscheinlich nie eine Quelle dazu finden. Ich würde aber dennoch gerne die beteiligten Personen historisch korrekt wählen, sonst muss ich einen fiktiven Botschafter wählen was sicher nicht allzu gut ankommen wird.

Danke im voraus.
DmitriJakov



Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2011 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe, Du konntest Dich von den Botschaftern von China und Frankreich lösen. Denn wie schon mehrfach gesagt, diese Länder spielten eine genauso große Rolle in der Kubakrise wie Nepal, Andorra oder die Fidji Inseln, nämlich nicht die geringste.

Interesanter wäre z.B. gewesen: Der Botschafter von Chile und der Botschafter von Panama.

Aber wenn es bei Dir nun bereits gelaufen ist, die Präsentation also schon gehalten wurde, wäre es interessant einen Erfahrungsbericht zu hören. Wäre bestimmt auch interessant für andere stille Mitleser hier im Forum.
Ole90



Anmeldungsdatum: 03.12.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03. Dez 2011 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,
guck dir mal diese Seite an.
Ich find sie zeigt zwar nicht alle Aspekte die du gesucht hast, aber das Zusammenspiel zwischen der DDR und UNO fand ich gehört auch ein bisschen dazu!
Liebe Grüße
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bücher über den 30 jährigen Krieg 2 Freyja 28958 17. Aug 2017 15:53
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kalter Krieg 3 Gast564 27354 27. Dez 2017 15:57
Soviet Knight Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gallischer Krieg 1 luisahjklklkl 21170 24. Sep 2015 14:31
tini1789 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Barock 30j.krieg 0 alisaa 14542 05. Okt 2014 20:18
alisaa Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der 7 jährige Krieg (1756-1763) 2 Gast 16897 27. Dez 2017 10:45
Soviet knight Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Indochina Krieg...Vietnamkrieg... eine frage 22 Gast 51292 20. Nov 2008 19:25
Komatori Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Kalte Krieg// Der Ost- West- Konflikt 13 HammerFall 184276 28. Dez 2017 21:25
Soviet Knight Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Goebbels Rede zum Totalen Krieg am 18. Februar 1943 12 Volker 28099 23. Nov 2005 15:56
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Totaler Krieg im 2. Weltkrieg 11 Gast 69130 11. Jun 2005 16:25
Nebu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 7. Jähriger Krieg; Mächtekonstellation 10 Gast 13663 21. Jan 2011 18:17
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Der Kalte Krieg// Der Ost- West- Konflikt 13 HammerFall 184276 28. Dez 2017 21:25
Soviet Knight Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Totaler Krieg im 2. Weltkrieg 11 Gast 69130 11. Jun 2005 16:25
Nebu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Indochina Krieg...Vietnamkrieg... eine frage 22 Gast 51292 20. Nov 2008 19:25
Komatori Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 30jähriger krieg 9 30 41596 15. Sep 2005 14:38
Sascha Dany Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bücher über den 30 jährigen Krieg 2 Freyja 28958 17. Aug 2017 15:53
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen