RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
lehnswesen und grundherrschaft
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 10. Apr 2006 15:22    Titel: lehnswesen und grundherrschaft Antworten mit Zitat

hi,


kann mir mal jemand den genauen unterschied zwischen lehnswesen und grundherrschaft erklären?


gruß
Heiliger Ulrich



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2006 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Lehnswesen wird ein Lehen vergeben. es handelt sich dabei um ein gegenseitiges treueverhältnis zwischen einem lehnsherrn und einem lehnsmann/ vasallen ... das lehen kann entweder aus einer geldzahlung oder einem stück land bestehen, das zweite is das bekanntere. beginnen tut das verhältnis nach dem handgang, bei dem der mann dem herrn treue bis in den tod schwört, dafür das lehen, ausgedrückt durch fahne (weltlicher mann) oder szepter (geistliches lehen) erhält. von da an leistet der mann dem herrn consilium et auxilium und der herr seinem mann defensio. normalerweise handelt es sich beim lehnswesen um ein verhältnis zwischen zwei freien (ausnahmen gäbe es bei den ministerialen ... aber da is die unterscheidung zum normalen leibeigenen so kompliziert, dass man das fürn moment unberücksichtigt lassen kann).

bei der grundherrschaft gibt es den grundherrn und seinen hörigen. durch die vergabe des lehens wird man besitzer von land/ grund und allem, was darauf existiert, seien es nun tiere, ackerflächen, gebäude oder menschen. der grundherr vergibt einen teil seines landes an bauern gegen pachtzins, einen kleinen teil, das salland behält er für sich und lässt es von den hörigen für sich bewirtschaften. jeder hörige leistet den pachtzins/ naturalabgaben, den zehent für die kirche und die frondienste (unbezahlte arbeit für den grundherrn, genau festgelegt nach art und dauer).

wichtig fürs gesamte mittelalter, zumindest, was ich den schülern immer beizubringen versuche: "do, ut des!" im ma funktioniert eigentlich nie etwas in nur eine richtung, es gibt es immer ein geben und nehmen. der vasall erhält land, für das er seinem herrn dient, der Bauer in der grundherrschaft leistet zwar hohe abgaben, dafür muss aber der herr vor gericht für ihn einstehen, ihn beschützen und bei missernten mit dem notwendigsten versorgen.

hoffe, das reicht als info

_________________
-extra bavariae non est vitam, et sic, non est itam-

Der Lehrer ist die Krone der Schöpfung
Gast






BeitragVerfasst am: 10. Apr 2006 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

also ist das lehnswesen eigentlich eine bestimmte staats oder gesellschaftsordnung,bei dem jeder in abhängigkiet von einem anderes stehet ausgenommen des königs wie man in der lehnspyramdie sehen kann und grundherrschaft meint einfach nur die grundform mittelalterlicher herrshcaft, nämlich die herrschaft über grund und boden un über bauern?
Heiliger Ulrich



Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2006 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

so ist es, wobei der könig nicht außerhalb der ordnung steht, sondern in der lehenspyramide an oberster stelle. aber an sich war das lehnswesen die einzige und beste möglichkeit für ihn, den adel an sich zu binden und ihn zu kontrollieren (vgl. den begriff vom "personenverbandsstaat"). das system muss aber in die brüche gehen, sobald der adel erreicht, die lehen erblich zu machen (vgl. investiturstreit (gegenkönigtum rudolfs von rheinfelden), herrschaft barbarossas (privilegium minus), stauf.-welf. thronstreit, kstm. f´s II. (confoederatio cum principibus ecclesiasticis/ statutum in favorem principum) ... usw.)
_________________
-extra bavariae non est vitam, et sic, non est itam-

Der Lehrer ist die Krone der Schöpfung
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Apr 2006 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine, dazwischen fehlt was:
Auch Bischöfe und Äbte waren anfangs Bestandteil der von oben nach unten gestaffelten Lehens-Pyramide ( Treue und Abhängigkeit auf Gegenseitigkeit).
Noch war der König/Kaiser - durch Gottes Gnaden - als Beschützer der Kirche auf deren Oberster! Bis endlich ein Papst es wagte, den Bann gegen den König/Kaiser auszusprechen - womit gleichzeit alle Vasallen vom Treueid entbunden waren, so daß der König/Kaiser geradezu in ein Machtvakuum geriet, wenn er nicht trotz des Banns noch genügend Getreue hinter sich bringen konnte. Was anderes blieb denn übrig - er wurde bestechlich und mußte sich die Treue seiner Vasallen durch zusätzliche Leistungen erkaufen
( bei geistlichen Ämtern nannte man dies Simonie) - und nicht nur die Vererblichkeit von Lehens-Gütern- und Lehensämtern konnten erpresst werden - nein, der König war oftmals auch gezwungen aus seinem Eigengut
reales Eigentum ( Allod ) zu übertragen. Immer öfter kam die "politisch eigentlich unglaubliche Waffe des Bann's (Exkommunikation) zum Einsatz - und dies nicht nur im Verhältnis Papst zu König, nein, auch Bischöfe begannen unliebsame Konkurrenten mit dem Anatem zu belegen, so daß sich schnell eine Kette der Bestechlichkeit bis in die untersten Schichten
entwickelte, so daß selbst eines Tages der Leibeigene fordern konnte - und war's auch "nur" seine Freiheit !
(Privat-)Eigentum und Freiheit, die sich gegenseitig bedingen, haben die Staatsform des Lehenswesens im "deutschen mittelalterlichen Raum" abgelöst ... zu spät, wie sich herausstellen sollte. Frankreich war hier schon zwei bis dreihundert Jahre voraus ! ( Lit.: Michael Borgolte - Europa entdeckt seine Vielfalt ).
muhaha
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Nov 2009 17:35    Titel: doppelvasallen Antworten mit Zitat

es gab auch noch die Doppelvasallen,
Gastin
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2010 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

wie hängt denn das privileg lehen erblich zu machen, mit dem investiturstreit zusammen?
Jp
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Sep 2013 12:58    Titel: Frage Antworten mit Zitat

No Spam here Hammer also das ist ja alles schön und gut aber liegt der unterschied jetzt nur an den Personen die das Land besitzen ?
Heilige Mumie
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Okt 2013 16:31    Titel: Kapieren Antworten mit Zitat

Ich kapier das nicht Hilfe
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Erklärung eder Begriffe "Grundherrschaft" und &quo 1 ioanaandthediamonds 5674 25. Jan 2013 06:58
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verbindung Grundherrschaft Lehnswesen 1 mehido 2960 01. Okt 2012 08:58
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufbau der Grundherrschaft [war: Mittelalter (Help me)!!!] 2 BruNNer 11022 22. Nov 2011 22:24
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lehnswesen und Grundherrschaft 1 Gast 3328 10. Nov 2011 18:13
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was ist die Grundherrschaft? 1 Nannan 2775 25. Apr 2010 19:25
MI Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Entstehung Grundherrschaft 6 La_Anni 8741 19. Okt 2008 20:46
La_Anni Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grundherrschaft 6 Keine Ahnung 8518 13. Feb 2006 13:10
Hlg. U. Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grundherrschaft und feudal-/Lehnswesen? 5 Sawyer 7229 20. Mai 2009 15:17
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grundherrschaft und Lehnwehsen 5 he?! 5755 21. Okt 2004 10:55
Juergen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lehnswesen Grundherrschaft 4 strazzagirl 8583 16. März 2007 13:36
TcHamP Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Aufbau der Grundherrschaft [war: Mittelalter (Help me)!!!] 2 BruNNer 11022 22. Nov 2011 22:24
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Entstehung Grundherrschaft 6 La_Anni 8741 19. Okt 2008 20:46
La_Anni Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lehnswesen Grundherrschaft 4 strazzagirl 8583 16. März 2007 13:36
TcHamP Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grundherrschaft 6 Keine Ahnung 8518 13. Feb 2006 13:10
Hlg. U. Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grundherrschaft und feudal-/Lehnswesen? 5 Sawyer 7229 20. Mai 2009 15:17
MI Letzten Beitrag anzeigen