RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Seit wann gibt es die Bezeichnung "Deutsche"?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Antike
Autor Nachricht
Suédoise
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2005 19:19    Titel: Seit wann gibt es die Bezeichnung "Deutsche"? Antworten mit Zitat

Hallo!

Wir haben letzte Woche unsere erste Geschichtsstunde in diesem Halbjahr gehabt und beschäftigen unds mit dem Antike, Römisches Reich... usw. und dabei sind wir Frage gestoßen, woher der Begriff "Deutschland" oder "Deutsch" überhaupt kommt. Ich habe schon im Internet recherchiert und bin auf Begriffe, wie "Karl, der Große" und "Ludwig, der Deutsche" gestoßen.... Hat es mit den beiden etwas zu tun oder mit dem Römischen Reich???
Kann mir bitte jemand helfen oder mir eine Seite sagen, auf der ich etwas darüber finde???
Gast






BeitragVerfasst am: 08. Feb 2005 19:20    Titel: Re: Seit wann gibt es die Bezeichnung "Deutsche"? Antworten mit Zitat

Suédoise hat Folgendes geschrieben:
Hallo!

Wir haben letzte Woche unsere erste Geschichtsstunde in diesem Halbjahr gehabt und beschäftigen uns mit der Antike und dem Römisches Reich... usw. und dabei sind wir auf die Frage gestoßen, woher der Begriff "Deutschland" oder "Deutsch" überhaupt kommt. Ich habe schon im Internet recherchiert und bin auf Begriffe, wie "Karl, der Große" und "Ludwig, der Deutsche" gestoßen.... Hat es mit den beiden etwas zu tun oder mit dem Römischen Reich???
Kann mir bitte jemand helfen oder mir eine Seite sagen, auf der ich etwas darüber finde???
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 08. Feb 2005 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Für solche Fragen werden Steuergelder verbraucht:

http://www.tatsachen-ueber-deutschland.de/87.0.html

_________________
"Wer stetig glücklich sein will, muss sich oft ändern."
(Konfuzius)
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2005 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde spontan sagen, dass ein deutsches Nationalbewusstsein erst mit den Befreiungskriegen (1813) entstand und sich davor die meisten Deutschen nicht als "Deutsche" verstanden haben dürften, sondern als Einwohner einer bestimmten, kleineren Nation, z.B. Sachsen, Bayern, Preußen...
Leider ist das Nationalbewusstsein in letzter Zeit verloren gegangen. Insbesondere im Kalten Krieg galt man selbst als "deutsch" und der Deutsche auf der anderen Seite der Grenze nur als "Ossi" oder "Wessi"...
pfnuesel



Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 120
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2005 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Talh hat Folgendes geschrieben:
Ich würde spontan sagen, dass ein deutsches Nationalbewusstsein erst mit den Befreiungskriegen (1813) entstand und sich davor die meisten Deutschen nicht als "Deutsche" verstanden haben dürften, sondern als Einwohner einer bestimmten, kleineren Nation, z.B. Sachsen, Bayern, Preußen...


Da würde ich widersprechen. Bereits der Name "Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation" trägt einen gewissen Grad an deutschem Nationalstolz.

Auch die Verteidiger von Martin Luther zeigten ein "deutsches Bewusstsein", indem sie darauf beharrten, die Verhandlungen mit Martin Luther auf deutschem Boden auszutragen. Ein Beispiel, dass schon früher ein Nationalbewusstsein vorhanden war.

Ausserdem habe ich diesbezüglich etwas im 'Brockhaus multimedial 2002' gestöbert. Ohne den ganzen Artikel gelesen zu haben möchte ich zitieren:

Zitat:
Entstehung des »Reichs der Deutschen«
Aus den zahlreichen germanischen Kleinstämmen der Zeit um Christi Geburt bildeten sich größere Stammesverbände neu (z.B. Franken, Sachsen, Alemannen, Bayern). Diese »Stämme«, mehr Siedlungseinheiten, besetzten auch die Gebiete innerhalb der römischen Reichsgrenzen und übernahmen Grundelemente der römischen Kultur sowie Reste der spätantiken Verwaltungs- und Wirtschaftsstrukturen. Die »deutschen Stämme« schufen sich im 3.6.Jahrhundert politische Strukturen (Herzogtum, Königtum); sie blieben aber immer eher Verbände, die durch gemeinsame Traditionen zusammengehalten wurden, als dass sie sich zu ethnischen Einheiten entwickelten. Nachdem sie sich im 8.Jahrhundert mit anderen Volksgruppen im Reichsverband Karls des Großen vereinigt hatten, lösten sie sich aus diesem Verband in den Verträgen der Reichsteilungen (Fränkisches Reich) von Verdun (843), Meerssen (870) und Ribemont (880). Ludwig der Deutsche erhielt 843 das Ostfränkische Reich, 880 war mit dem Erwerb auch der Westhälfte Lothringens im Wesentlichen die (bis 1648 gültige) Grenze zwischen Frankreich und Deutschland festgelegt. Während des späten 9. und frühen 10.Jahrhunderts erstarkten im Abwehrkampf gegen Ungarn und Slawen die deutschen Stammesherzogtümer: Franken, Schwaben, Bayern und Sachsen. Mit der Wahl eines gemeinsamen Königs der ostfränkischen (deutschen) Stämme, KonradI. (911918), zum König des Ostfränkischen Reiches wurde der Zusammenhang mit dem Gesamtreich der Karolinger aufgegeben und die Unteilbarkeit des Ostfränkischen Reichs dokumentiert; 920 tauchte der Begriff Regnum Teutonicum auf (Beleg inzwischen zumeist auf das 12.Jahrhundert datiert). Der Prozess der Herausbildung eines neuen Reiches mit eigener Staatlichkeit hatte einen gewissen Abschluss gefunden. Dennoch verweist die neuere Forschung darauf, dass erst seit dem 11.Jahrhundert neben die fränkische Tradition zunehmend ein »deutsches Bewusstsein« trat und es erst seitdem üblich wurde, die Bevölkerung als Deutsche und das Reich als »Reich der Deutschen« zu bezeichnen. Seit dem 11.Jahrhundert wurde der noch nicht zum Römischen Kaiser gekrönte Herrscher Rex Romanorum (Römischer König) genannt. Staatsrechtlich war durch die Nachfolge der im deutschen Regnum (Reich) gewählten Könige im römischen Kaisertum das (Sacrum) Romanum Imperium (Heiliges Römisches Reich) entstanden und innerhalb dessen das Regnum, für das sich ohne verfassungsrechtliche Fixierung in mittelhochdeutscher Zeit der Name »das deutsche Land« (endgültig seit dem 16.Jahrhundert »Deutschland«) einbürgerte.

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2001
Gast






BeitragVerfasst am: 19. Feb 2005 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt das mittelhochdeutsche Wort diutisch, welches unserem "deutsch" sehr ähnlich klingt. Es ist ein Adjektiv und bedeutet "zum Volk gehörig".
Hoffentlich hilft dir diese Information zur Beantwortung deiner Frage!
Franziska
JohnDoe



Anmeldungsdatum: 17.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2006 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ludwig der Deutsche war doch Ostfrämkischer König.
Du hast also schon fast die Antwort...
Das mitm mittelhochdeutsch ist denk ich ganz richtig, interessant ist noch, dass die Niederländer in ihrer Hymne singen sie seien von "teutschem Blut".
Die Bezeichung "deutsch" was also wahrscheinlich für die Einwohner östlich des Rheins gebraucht worden.
Valentino
Gast





BeitragVerfasst am: 15. März 2013 22:19    Titel: Seit wann gibt es Deutschland? Antworten mit Zitat

Lesen Sie den wissenschaftlichen Aufsatz von Springer, Matthias. Seit wann gibt es Deutschland?, in: Magdeburger Wissenschaftsjournal 2/1997. Matthias Springer war Ordentlicher Professor für Geschichte des Mittelalters an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, nunmehr emeritiert. Sehr lesenswert. jede Universitätsbibliothek wird Ihnen die Fernleihe ermöglichen können. Mit besten Grüßen. Valentino Lehrer Big Laugh
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Antike

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge das erste deutsche parlament - die nationalversammlung 0 Gast 5785 07. Dez 2014 18:58
hannibunni Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kriegsschuld 1. WK aus Sicht Allierten/Deutschen 4 Gast 5820 16. Sep 2013 07:33
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das deutsche Kaiserreich 1 gesch... 3495 30. Mai 2013 15:28
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsche Kolonien in Afrika 2 Gast 3360 13. März 2013 14:56
klarine Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsche Revolution 1918 1 Roll22 4340 14. Jan 2013 09:02
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hilfe zur Klassenarbeit über die Entstehung beider Deutsche 18 Nickelback 27122 27. Jun 2006 18:01
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsche Sprache, schwere Sprache 16 beygin 18324 22. Sep 2007 16:05
Tjamke Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FDJ - Freie deutsche Jugend 11 Suvuh 7327 13. Feb 2007 22:24
Alex Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge wann und wo trat die deutsche nationalversammlung erstmal z 9 Gast 5594 01. Feb 2011 07:12
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsche Wissenschaft(ler) 980-2005 8 ~TAHR~ (TANJA) 12952 08. Feb 2005 20:09
MI Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hilfe zur Klassenarbeit über die Entstehung beider Deutsche 18 Nickelback 27122 27. Jun 2006 18:01
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge deutsche Revolution 1848/49 2 papagena 21985 28. Nov 2007 20:22
Andi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsche Sprache, schwere Sprache 16 beygin 18324 22. Sep 2007 16:05
Tjamke Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Deutsche Wissenschaft(ler) 980-2005 8 ~TAHR~ (TANJA) 12952 08. Feb 2005 20:09
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Übung+Musterlösung][Neuzeit]Deutsche Revolution 1848 0 TcHamP 10734 06. Jan 2008 11:01
TcHamP Letzten Beitrag anzeigen