RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Mitglieder stellen sich vor - Seite 3
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
Crash



Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Neustrelitz

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2006 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Mi hat mich auf den Thread ausmerksam gemacht, will dann ma n bischen vorstellen.

Meine Name ist Max und besuche zurzeit die 12 Klasse am Gymnasium Carolinum in Neustrelitz (Meck-Pomm ^^).
Als LK's hab ich Mathe/Geschichte Lehrer .

Besonders gute kenntnisse hab ich in der Deutschen Geschichte wobei dann doch eher Neuzeitliche Geschichte. (zur franz. Rev. und zur Oktober Rev. weiß ich auch das ein oder andere, außerdem find ich den Stalinismus äußerst intressant)

Hoffe ich werde mit dem ein oder anderen Betreig eine Bereicherung sein.
Ansonsten auf gutes Gelingen

Mfg
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2006 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Dann hier noch einmal ein Willkommen .
Und viel Spaß im Forum! Vielleicht wird's ja auch langsam wieder etwas reger und gefüllt mit interessanten Diskussionen...

Gruß
Martin

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 05. Dez 2006 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will mal aktualisieren.
Nach mehr oder weniger erfolgreichem Abi studiere ich seit Oktober 06 in Frankfurt a.M.. Seid bitte nicht enttäuscht, dass mein Hauptfach "Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften" ist und ich Geschichte und klassische Archäologie nur im Nebenfach studiere Augenzwinkern
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 09. Dez 2006 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Warum sollten wir entäuscht sein? Das wichtigste ist doch das persönliche Interesse für sein jeweiliges Fach und nicht das Urteil der anderen. Ich interessiere mich für Geschi, werde sehr wahrscheinlich aber absolut gar nichts mit Geschi studieren, sondern auf den Mathematik/Physik Zweig gehen. Sind schließlich auch meine LKs.
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09. Dez 2006 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Selbiges gilt für mich Big Laugh (ich werde ziemlich sicher ein Physikstudium beginnen).
Ich glaub Geschichtswissenschaftler und dergleichen tummeln sich hier sowieso bisher nur wenige unglücklich . Wäre natürlich schön, wenn sich mal der ein oder andere in Zukunft hierhin verirren wird...

Ich hätte aber einmal eine Frage zu deinem Studiengang (wenn du erlaubst):
Was genau machst du denn in "vergleichender Literaturwissenschaft"? Ich habe zwar herausgefunden, dass das dasselbe wie "Komparatistik" ist und sich mit Vergleichen mit Literatur anderer Kulturkreise beschäftigt. Aber hast du da auch Schwerpunkte, bzw. was macht man da dann genau?

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 12. Dez 2006 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

MI hat Folgendes geschrieben:
Was genau machst du denn in "vergleichender Literaturwissenschaft"? Ich habe zwar herausgefunden, dass das dasselbe wie "Komparatistik" ist und sich mit Vergleichen mit Literatur anderer Kulturkreise beschäftigt. Aber hast du da auch Schwerpunkte, bzw. was macht man da dann genau?


Hm, gute Frage LOL Hammer Ich blicke da ehrlich gesagt selbst nicht ganz durch und spiele mit dem Gedanken, die Literaturwissenschaft zu Gunsten meiner Nebenfächer über Bord zu werfen.

Ich wage deshalb nach sage und schreibe 3 Monaten Studium zu schreiben, dass es in der Komparatistik hauptsächlich um die Interpretation eines Textes geht.
Das allerdings ist schwieriger als man denkt und man kann zahlreiche Mittel heranziehen, um einen Text zu interpretieren.

Nehmen wir der Einfachheit halber ein Beispiel: Ein Gedicht.

So ein Gedicht hat eine eigene Geschichte, manche Dichter arbeiten ihr Leben lang an manchen Gedichten und ändern sie ständig, wenn sie der Meinung sind, dass die neue Version die Intention des Gedichtes besser transportieren könne. Man kann die verschiedenen Versionen vergleichen und an einzelnen Änderungen die "Entstehungsgeschichte" eines Gedichtes erkennen, beziehungsweise sich ein klareres Bild von der Absicht des Dichters machen.

Dann kann man das Gedicht, so es sich um ein fremdsprachiges Original handelt, ins Deutsche übersetzen; das ist auch Interpretation, weil man sich bei jedem Wort Gedanken darüber machen muss, was es eigentlich bedeutet und welches deutsche Wort das am ehesten trifft. (Übersetzungen werden in der AVL bis zum Erbrechen gemacht, und nicht nur aus dem Englischen, sondern auch aus Französisch, Italienisch, Latein und Mittelhochdeutsch etc. Man sollte also ein Händchen für Sprachen haben...) Auch verschiedene Übersetzungen können verglichen werden.

Und dann kann man verschiedene Texte miteinander vergleichen - die häufigste Variante der Interpretationsarbeit - , z.B. Gedicht A mit Gedicht B und Fabel C. Dabei werden in den Seminaren Schwerpunktthemen angeboten: z.B. die Medea-Sage, die nach Euripides mehrmals neu ge-/beschrieben wurde; aber auch ganz profane Dinge wie die Rolle der Mauer in der Literatur... (kein Scherz.)

Neben Gedichten und Geschichten liest bzw. übersetzt man noch eine ganze Menge rein theoretischer Texte, die sich mit Sprachtheorien, Interpretationen etc. beschäftigen.

Was Spezialisierungen angeht: Man erwartet, dass sich der geneigte Student nach seinen Neigungen und Interessen selbst spezialisiert, sich also "Wissenblasen" aneignet. Die Theorie, dass man dabei die Literatur verschiedener Kulturen vergleicht, klingt ein wenig beschönt-utopisch. Es sind mir bisher leider weder Texte von brasilianischen Schriftstellern noch von papuaneuguinesischen Dichtern unter die Augen gekommen, geschweigedenn hatte das Vergnügen, sie mit Goethe zu vergleichen. Die Vergleiche zwischen den "Kulturen" sind dabei sehr stark europabezogen und in Ermangelung an, ähm, großartigen kulturellen Differenzen der Gegenwart werden eher Texte aus verschiedenen Epochen verglichen, die in etwa dasselbe Thema behandeln.
Gerade deshalb bieten sich viele Möglichkeiten er Spezialisierung. Die meisten Studenten kombinieren die Komparatistik noch mit einer Sprachwissenschaft (Germanistik, Romanistik etc) oder mit Philosophie und dergleichen. Geschichte schenit leider eine eher seltene Kombination zu sein, aber der epochale Vergleich bietet sich hierbei besonders an smile
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 12. Dez 2006 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Auskunft! Teile davon machen für mich einen Sinn, auch wenn's - in meinen Augen - scheinbar oft auch eine eher "trockene" Angelegenheit ist (ich hoffe du kannst mir den Ausdruck verzeihen Augenzwinkern ). Aber vielleicht findest du ja eine interessante Nische!

Auf jeden Fall wünsch ich dir noch viel Spaß - wie auch immer du letztlich weitermachen willst! Auf jeden Fall ist es eine Bereicherung, wenn du ab und zu mal auch hier vorbeischaust!

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2006 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Klar ist es trocken, und wie! (Obwohl ich gestern die Erfahrung gemacht habe, dass man mit AVL-Kommilitonen die bisher feuchtfröhlichsten Abende verbringen kann Prost )

Und klar schaue ich hier immer wieder vorbei.... keine Sorge smile
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 03. Jan 2007 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute
nennt mich einfach Seleukos. Ich bin 18 und kämpfe mich durch das letzte Jahr Gymnasium. Ich habe eine Leidenschaft für die Antike (und damit meine ich Leidenschaft!) ^^ Interessiere mich speziell für (Hoch-) Kulturen und Völker von denen jeder Normalsterbliche nie was mitbekommt.
(sonst fotografiere ich, designe, lerne chinesisch...)

Bin besonders im Antike und Alterforum anzutreffen!

übrigens: http://www.geschichteboard.de/topic,1727,-babylon.html

so:)
Grüsse
Seleukos
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05. Jan 2007 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schön das du dich vorgestellt hast. Und noch einmal Willkommen .

Jetzt, wo die Ferien bald zu Ende sind, wird es hier hoffentlich auch wieder etwas voller!

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 05. Jan 2007 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Danke:)
ich habe bereits wieder Schule!
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 05. Jan 2007 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wir Hessen haben noch eine Woche Big Laugh
jama
Administrator


Anmeldungsdatum: 18.06.2004
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 05. Jan 2007 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
(sonst fotografiere ich, designe, lerne chinesisch...)

Schon mal sehr interessante Hobbies. Wie kommt man schon in der Schulzeit dazu chinesisch zu lernen? Welche Verbindungen dazu hast Du?

Natürlich auch von mir ein Willkommen smile

Grüße,

Jama

PS: Schönes Kartenmodell Augenzwinkern

_________________
Destruction is a form of Creation (Donnie Darko)
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 06. Jan 2007 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Jama
naja ich interessiere mich für asiatische Kulturen, will unbedingt mal nach Shanghai, Hongkong und Tokyo. Da hab ich mich einfach mal entschlossen chinesisch zu lernen. Ist eine interessante Sprache!

grüsse
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2007 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du dich so für asiatische Kultur interessierst, vielleicht kennst du auch gute Bücher über asiatische Geschichte, z.B. chinesische Geschichte? Ich suche immer noch Werke womit ich anfangen kann (also eher Grundlagen).
Eigentlich interessieren mich asiatische Kulturen nämlich auch sehr, aber ich habe einfach keinen Zugriff... Vielleicht schaffe ich es auch irgendwann einmal japanisch bzw. chinesisch zu lernen, aber zuerst ist spanisch dran...

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2007 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Nein ich mag Bücher nicht besonders. Die meisten Quellen stammen aus dem Netz. Diese Informationen haben meiner Meinung nach eine ähnliche Qualität wie die in Geschichtsbüchern. Man findet zwar sehr viel Quatsch, doch die Infos sind meistens aktueller als in Büchern.
Stahlhammer



Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Marsberg im Sauerland (NRW)

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2007 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Hallo
Dann stell ich mich auch mal vor:
Komme vom matheboard
Heisse Niels
Bin 18 jahre alt
Und noch Schüler
Wink
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2007 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen

Willkommen und viel Spaß im Forum!

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
11meterkönig



Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 16
Wohnort: Cottbus

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2007 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dann stelle ich mich mal vor. Ich heiße René und komme aus Cottbus (liegt ziemlich weit im Osten). Bin 23 Jahre alt und besuche für ein Jahr nochmal die Schule am Cottbus-Kolleg. Geschichte gehörte schon immer zu meinen besten Fächern. Am Anfang des Schuljahres erwischte ich leider einen schlechten Start und handelte mir untypisch für dieses Fach schlechte Zensuren ein. Zum Glück hat sich dies etwas gelegt. Und die Klausur im November lief ganz gut. Leider wurde es nur eine 4. Aber mir fehlten nur 1 1/2 bis zur 3. grübelnd Im Moment behandeln wir "Ursachen & Verursacher des Kalten Krieges". Dazu noch Etappen & Strukturen des Kalten Krieges. Sollte es jedoch Fragen geben, werde ich mich hier lauthals melden. Lehrer Lehrer
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2007 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen

Ich nehme an du bist derselbe 11meterkönig wie der auf dem Englischboard?

Oh ja, Ursachen des Kalten Krieges - haben wir uns auch längere Zeit mit beschäftigt... Nun ja, dann werden wir dich ja eventuell häufiger hier sehen! Schön!

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2007 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich willkommen!
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2007 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Auch von mir ein herzliches Willkommen
Ocean-Sea



Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2007 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich bin 18 und bin jetzt in der 13 eines Gymnasium in ner kleinen Stadt nahe Krefeld (NRW).
Habe Geschichte nur im GK, aber ich interessiere mich schon ziemlich dafür, zumindest lese ich jede Menge geschichtliche Bücher - hauptsächlicht über die Neuzeit.
Ansonsten bin ich auch in ein paar anderen "Boards" angemeldet. Und da es gerade aufs Abi zu geht stelle ich hier momentan hauptsächlich Fragen, aber ich hoffe natürlich dass ich euch auch ab und an mal helfen kann! Big Laugh

So, falls wer Fragen haben sollte, nur immer her damit, beantworte sie gerne!

Viele Grüße und einen schönen Abend noch Schläfer
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2007 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

In der Nähe von Krefeld? Also wahrscheinlich ebenfalls linksrheinisch.
Ich wohne sogar in Krefeld (unschwer zu erkennen Big Laugh ).

Willkommen nochmal und viel Spaß!

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Ocean-Sea



Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2007 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

danke, danke! *g*

klar, auch linksrheinisch!

liebe Grüße
Ocean-Sea
Rade



Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2007 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

hi ich bin der rade (21) und studiere politik, neue und neueste geschichte sowie politische bildung in würzburg Big Laugh. servus!
Ocean-Sea



Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2007 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Servus Rade!

und Willkommen
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2007 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Und noch jemand "vom Fach"! Interessante Studienkombi, ich wusste gar nicht, dass so etwas möglich ist (was ich alles nicht weiß Augenzwinkern ).

Willkommen und viel Spaß hier im Forum!

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2007 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich willkommen Rade! smile
Rade



Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 25. Jan 2007 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

MI hat Folgendes geschrieben:
Und noch jemand "vom Fach"! Interessante Studienkombi, ich wusste gar nicht, dass so etwas möglich ist (was ich alles nicht weiß Augenzwinkern ).

Willkommen und viel Spaß hier im Forum!

Gruß
MI


joa danke Prost
ja politische bildung ist nennt sich auch didaktik der sozialkunde. gibts irgendwie nur in wü auf magister...deswegen muss ich jetzt dort zu ende studieren, obwohl die lage nicht so günstig ist LOL Hammer
Faelivrin



Anmeldungsdatum: 23.01.2007
Beiträge: 81
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2007 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Na dann,

ich heiße Falco, bin 20 Jahre jung, studiere an der Universität Potsdam Bachelor Lehramt Gymnasium Mathematik und Geschichte. Bin lebenslustiger Mensch, aktiver Volleyballer, Partytyp, Realist und politisch aktiv (inner Partei Augenzwinkern)

Bin zufällig hier auf das Board gestoßen, bin zudem im Matheboard aktiv und werden ich so weit ich kann helfen und beraten, bzw. bestimmt auch nachfragen und Hilfe suchen Augenzwinkern

Na dann, Gruß

_________________
la société dark2k.de
Lasst die Jugend Jugend sein!

stud. ba. lg. math. hist. Universität Potsdam
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2007 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mal eine Frage zu deinem Studium, als Bachelor bist da am ende richtig Lehrer oder musst du den master abschluss haben, um am Gymi zu unterrichten?
Faelivrin



Anmeldungsdatum: 23.01.2007
Beiträge: 81
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2007 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Achja, die tiefe Wunde aller BA'Lehrämter... mit nem Bachelor Lehramt kann man eigentlich gar nichts anfangen, Hausmeister vielleicht, oder Nachhilfelehrer ... die Befähigung zum Lehrer erhält man erst mit dem Master, dh. man muss ihn machen -.-
_________________
la société dark2k.de
Lasst die Jugend Jugend sein!

stud. ba. lg. math. hist. Universität Potsdam
Rade



Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2007 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Faelivrin hat Folgendes geschrieben:
Achja, die tiefe Wunde aller BA'Lehrämter... mit nem Bachelor Lehramt kann man eigentlich gar nichts anfangen, Hausmeister vielleicht, oder Nachhilfelehrer ... die Befähigung zum Lehrer erhält man erst mit dem Master, dh. man muss ihn machen -.-


ich find das bachelor/master system ist totaler müll, bin froh das ich noch auf magister machen konnte
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2007 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe ja, dass sich die Uni Marburg noch bis Ende 2008 vor dem neuen System drücken kann und weiterhin den Diplomstudiengang Physik anbieten wird.
Alex
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2007 20:02    Titel: Hallo! Antworten mit Zitat

Hallo erstmal an alle Mitglieder vom Geschichteboard! Wink
Ich bin der Alex, wie man sich womöglich denken könnte. Augenzwinkern
Wiederhole zur Zeit die elfte Klasse eines Gymnasiums und habe noch (wenn alles gut geht) zwei einhalb Jahre vor mir. Zum Ende dieses Halbjahres steht die Leistungskurs(LK)-Wahl an und ich werde mit großer Sicherheit Geschichte als eines belegen...ich finde Geschichte einfach spannend - obwohl es primär Vergangenes lehrt...würde mich freuen, wenn ich hier (halbwegs) Gleichgesinnte finde und dem ein oder anderen bei Fragen oder Problemen helfen könnte.
Man liest sich smile
Faelivrin



Anmeldungsdatum: 23.01.2007
Beiträge: 81
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 05. Feb 2007 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen

Geschichte LK kann man nichts falsch machen Augenzwinkern

_________________
la société dark2k.de
Lasst die Jugend Jugend sein!

stud. ba. lg. math. hist. Universität Potsdam
SirDrake



Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle ich bin der neue Big Laugh

Ich bin Schüler in Berlin und durch Zufall auf dieses Board gekommen. Mein erster Eindruck ist sehr gut Big Laugh
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Willkommen und viel Spaß hier!

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
TcHamP
Mod Materialien


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 152
Wohnort: Eisingen

BeitragVerfasst am: 16. März 2007 14:01    Titel: Re Antworten mit Zitat

Yo also ich bin der Andi geh in die 7. aufs Gymi und werd ABI machen^^

Des Board hilft wenigstens mal etwas (hier sind dir Member aktiv) besser als auf anderen Schülerboards Willkommen Prost
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Welches Gesellschaftsmodell geriet ins Wanken? 2 oberhaenslir 3767 12. Dez 2012 15:41
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo an alle Mitglieder dieses Forums 0 Versandhaus Alte Römer 5284 19. Jun 2008 11:38
Versandhaus Alte Römer Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Welches Gesellschaftsmodell geriet ins Wanken? 2 oberhaenslir 3767 12. Dez 2012 15:41
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo an alle Mitglieder dieses Forums 0 Versandhaus Alte Römer 5284 19. Jun 2008 11:38
Versandhaus Alte Römer Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hallo an alle Mitglieder dieses Forums 0 Versandhaus Alte Römer 5284 19. Jun 2008 11:38
Versandhaus Alte Römer Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welches Gesellschaftsmodell geriet ins Wanken? 2 oberhaenslir 3767 12. Dez 2012 15:41
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen