RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Deutsch können und deutsch schreiben
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Printemps
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Aug 2005 21:53    Titel: Deutsch können und deutsch schreiben Antworten mit Zitat

smile Ich habe in der Schule immer sehr gute Noten in Deutsch bekommen, und auch leicht und ohne Mühe gute Briefe oder auch Exposes geschrieben. Heute 50 Jahre später versuche ich eine Familiengeschichte zu schreiben und muss feststellen Deutsch ist nicht gleich Deutsch. Vielleicht kann ich bei Euch etwas lernen. Dies ist mein erstes Forum das ich gerne durchgelesen habe. Ich gratuliere, ich glaube ein recht gutes Niveau, hier könnte es mir gefallen. Wink Willkommen
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2005 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für das Kompliment! Und Willkommen !
Wir versuchen immer unser Deutsch auf einem guten Niveau zu halten, weil es viel angenehmer und einfacher ist Texte in ordentlichem Deutsch zu lesen. Und jeder hier will ja Spaß in diesem Forum haben. Es ist natürlich schön zu hören, dass es uns gelungen ist.

Vielleicht gefällt dir ja auch das Deutschboard genausogut.

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Aug 2005 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

@ printemps - da kann ich Dir nur voll und ganz beipflichten !!! Auch ich beobachte dieses Board seit geraumer Zeit und versuche gelegentlich als Gast einwenig Text beizutragen. Vor allem im Bereich Geschichte begrüsse ich die Toleranz und Freizügigkeit hier - kein permanentes Einmischen durch die Moderatoren, keine Schulmeisterei und keine Besserwisserei ! Und gleichwohl ist der Gesamtton angenehm und es gibt so gut wie keine Gründe zu Beanstandungen! Ich bin aus einem anderen Forum abgezogen, weil die dortigen Moderatoren offenbar das "Wissen" ( das zwar fast nur herbeigegoogelt wird ) gepachtet haben und jedwelche vernünftige Diskussion durch Schulmeisterei totwürgen. Gerade bei geschichtlichen Themen ist es wichtig, unterschiedliche Standpunkte ersteinmal zuzulassen um den Diskussionsteilnehmern zu ermöglichen, das Thema zu erarbeiten! Es hängt nämlich sehr viel davon ab, welche Literatur aus welcher Zeit gelesen wurde. Rein "chronologische Geschichte" läuft sich tot - Geschichte ist nur interessant, wenn man das damalige Geschehen hinterfragt und untersucht und dazu sollten die Beiträge der Verfasser durchaus ersteinmal "unausgegoren" sein. Nicht jeder kennt die neuesten "Meinungen" und Forschungsergebnisse, denn:
die Geschichte besteht nicht nur aus vergangenen Ereignissen. Mehr und mehr helfen modernste Techniken ( vor allem Scanner und Computer ) die alten Dokumente neu zu bewerten, oder seither unlesbares lesbar zu machen.
Ich wünsche diesem Geschichts-Board, daß es ihm gelingt, ohne allzuviel
"Reglements" einen interessanten Kreis an Lesern und Schreibern aufzubauen und vor allem, daß der Umgang der "anonymen Teilnehmer" untereinander, von gegenseitigem Respekt geprägt sein möge und jeder jedem mit Höflichkeit begegnet! Nichts gegen "Modernität", aber nicht jedem ( vor allem wohl uns älteren) gefällt es, mit allzu "jovialem Jargon"
konfrontiert zu werden.
Wer in einem Internet- Forum schreibt, macht sicherlich nichts falsch, wenn er dies mit höflicher Achtung gegenüber seinen unbekannten Lesern tut. Wenn dabei ein "etwas angenehmeres Niveau" entsteht - wie ich es hier mit Freude angetroffen habe - so wird dies sicherlich auch ein gutes Fundament für eine interessante Diskussionsgemeinschaft werden.
In diesem Sinne wünsche ich diesem Board recht viel Erfolg!
PS.: sicherlich werde ich meine Gastrolle mal wandeln wollen - da ich aber noch unter der "Schädigung" und Datenmißbrauch in einem anderen Forum leide, bitte ich, mit Zeit zu lassen, um dieses Board und seine "Menschen" noch besser kennenzulernen.
Beste Grüße - ein sehr interessierter Gast
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2005 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen in unserem Forum.

Ich bin selbst Schüler auf einem Gymnasium und sehe selbst, wie schlecht die Meisten meiner Mitschüler mit ihrer Muttersprache umgehen können. Kurze, abgehackte und und nicht stimmige Sätze sind in Klassenarbeiten keine Seltenheit. Über die Rechtschreibung kann erst einmal hinweggesehen werden, wenn man sich wenigstens im Unterricht in einem angemessen Deutsch beteiligen kann. Leider ist selbst dies selten.
Fear Hunter



Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2005 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

auch ein herzlich willkommen von mur Augenzwinkern

Naja, die Sprache von damals hat sich natürlich weiter entwickelt, aber ich denke, dass jeder ruhig seinen eigenen Schreibstil hat. Problem wird wohl ehr die neue Rechtschreibung sein (obwohl sie gar nciht so schwer ist), ist wahrscheinlich nur Macht der gewohnheit ^^

Liebe Grüße

_________________
Zu Königin Marie Antoinette, klick hier:
http://i11.photobucket.com/albums/a184/Fearchen/mabanner02.jpg
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 26. Aug 2005 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit der neuen rechtschreibung ist, dass die heutigen Schüler, die sowohl die alten, als auch die neuen Regeln gelernt haben zum Teil diese nicht unterscheiden können. So geht es mir leider manchmal auch.
Fear Hunter



Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2005 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

ich war jung als die neue rechtschreibung aufkam, aber eigentlich klappt es ganz gut. ich denke, die jetztigen schüler werden mehr nach der neuen lernen
_________________
Zu Königin Marie Antoinette, klick hier:
http://i11.photobucket.com/albums/a184/Fearchen/mabanner02.jpg
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2005 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Insgesamt ist die Rechtschreibreform etwas Gutes. Denn überleg mal, was passiert, wenn es keine Rechtschreibreformen gibt, und die Sprache sich weiterentwickelt?
Guck dir das Englische an.
Das k von know wird seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr geschprochen, das gh in fight schon seit dem 16. nicht mehr (Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung). Ähnlich ist es im Französischen.

Nur wir haben unsere Probleme damit - die hätten wir aber nicht unbedingt, wenn die Politik sich jetzt mal entscheiden könnte, was sie nun wollen, aber die Herren wollen sich lieber darüber streiten...

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Reefi



Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Beiträge: 43
Wohnort: Brandenburg in Brandenburg

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2005 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es schlimm, dass die deutsche Sprache dem Intelligenzquotienten eines Durchschnittsdeutschen angepasst wird. Ich meine, die Sprache entwickelt sich, aber warum müssen dann Wörter angepasst werden, die schon immer so gesprochen wurden? wie zum beispiel: "Schifffahrt". es gleicht doch eher einer Vergewaltigung als einer Reform. Sollten sich Politiker nicht lieber mit wichtigen Dingen befassen, als mit der rechtschreibung?
nennt mich konservativ, aber ich sehe bis heute nicht ein, warum ich anders schreiben soll, als ich es gewohnt bin.
Wünsche euch dennoch einen wunderschönen Abend
Gruß, eure Reefi

_________________
Nimm´s leben nicht zu ernst; kommst sowieso nicht lebend raus.... *fg*
pfnuesel



Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 120
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2005 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das Beispiel "Schifffahrt" halte ich für ein schlecht gewähltes, denn die Regel, dass drei aufeinanderfolgende Buchstaben nur dann geschrieben werden (sonst zwei), wenn ein Konsonant folgt, ist doch schikanös. Also weg damit!

Ich störe mich mehr an solchen Worten wie "Komunikee" oder "Krepp".
MacHarms



Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge: 622
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02. Sep 2005 08:18    Titel: Schiff(f)ahrt Antworten mit Zitat

Gott sei Dank schreibt sich das Deutsche Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven immer noch so. Aber vielleicht kommt ja irgend so ein Schlaumeier auf die Idee, die norddeutschen Städte mit -haven müßten auch mit "f" geschrieben werden.

Gruß von der Waterkant,
Peter
Fear Hunter



Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2005 06:05    Titel: Antworten mit Zitat

mir ist nie aufgefallen das bremerhaven mit v geschrieben wird. ^^ cuxhaven auch? *kannsichgradnichtentsinne* aber das werden sie glaub ich nicht ändern, ist ja schließlich ein name ^^
ich war schon lang nicht mehr im schifffahrtsmuseum...

_________________
Zu Königin Marie Antoinette, klick hier:
http://i11.photobucket.com/albums/a184/Fearchen/mabanner02.jpg
MacHarms



Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge: 622
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2005 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

Die norddeutschen Küstenstädte werden alle mit "v" geschrieben:

Bremerhaven, Cuxhaven, Wilhelmshaven ....

Gruß von der Waterkant,
Peter
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge die erklärung von papst und kaiser 2 Selma 2912 15. Mai 2014 15:50
Mike_R Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kochen 6 Säreli 3654 08. Mai 2016 19:17
fragola Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was ist der konsequenzen von einen Mannfall 1 alisaaa 1749 08. Dez 2013 01:24
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge hi wisst ihr vlt.. was über den Handel in der revolutin fran 1 LuLu_1 1910 01. Jun 2013 09:49
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geschichte Hausarbeiten schreiben lassen? 18 GeschichteKenner 12374 17. Aug 2017 13:43
MarieCurie Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Geschichte Hausarbeiten schreiben lassen? 18 GeschichteKenner 12374 17. Aug 2017 13:43
MarieCurie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kochen 6 Säreli 3654 08. Mai 2016 19:17
fragola Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Quellenanalyse - Datierung, Adressat . Thema: Industrialisie 3 Gast 3956 28. Nov 2012 21:46
helfer09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitungsbericht über den 4.8.1789 schreiben 3 schraubeundmutter 4608 13. März 2007 19:14
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge die erklärung von papst und kaiser 2 Selma 2912 15. Mai 2014 15:50
Mike_R Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge 5.pk geschichte bezugsfach bio, deutsch oder kunst 2 schlumpfine 13843 23. Nov 2010 14:11
DmitriJakov Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geschichte Hausarbeiten schreiben lassen? 18 GeschichteKenner 12374 17. Aug 2017 13:43
MarieCurie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitungsbericht über den 4.8.1789 schreiben 3 schraubeundmutter 4608 13. März 2007 19:14
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Quellenanalyse - Datierung, Adressat . Thema: Industrialisie 3 Gast 3956 28. Nov 2012 21:46
helfer09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kochen 6 Säreli 3654 08. Mai 2016 19:17
fragola Letzten Beitrag anzeigen