RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
England während des Hundertjährigen Kriegs
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter
Autor Nachricht
TheSmallPrint05



Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2007 20:36    Titel: England während des Hundertjährigen Kriegs Antworten mit Zitat

Hallo erstmal =)
Also ich muss eine Geschichtsarbeit über das Thema " England während des Hundertjährigen Kriegs" schreiben. Ich möchte in meiner Arbeit besonders auf die verschiedenen Könige dieser Zeit und ihre Regierungsweisen eingehen, als auch die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und theologischen Ereignisse ansprechen und ausführlich über diese berichten. Kurzum, alle Ereignisse während des Hundertjährigen Krieges, die England zu dieser Zeit geprägt oder historisch beeinflusst haben, möchte ich erläutern.
Daher bin ich nun auf der Suche nach fachspezifischer Literatur, die mir nützliche Informationen dazu liefern würde. Könnt ihr vielleicht ein paar Werke empfehlen?Oder seid ihr selbst "England im Mittelalter" - Kenner und könntet mir die - nach eurer Ansicht - wichtigen Ereignisse während dieser Zeit auflisten oder nennen oder detaillierter erklären, je nachdem wie viel Lust ihr habt zu schreiben? Augenzwinkern
Ich würde mich sehr über Antworten und Tips freuen,
LG
MacHarms



Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge: 622
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2007 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Tip ist - wie schon oft zuvor - Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Hundertj%C3%A4hriger_Krieg
und ich schlage außerdem vor, auch die englische Version anzusehen (an der linken Kante auf "English" klicken).


Gruß von der Waterkant,

Peter
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2007 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also in dem Fall finde ich höchstens die Literaturverzeichnisse in der Wikipedia erwähnenswert - selbst um einen Überblick zu gewinnen ist die deutsche Version kaum geeignet, da wichtige Schlachten wie die Seeschlacht von Sluis gar nicht erwähnt sind. Die englische Version ist ebenfalls von recht schlechter Qualität, mag für einen Überblick aber reichen. Einziger Pluspunkt: Eine Tabelle aller Könige - vielleicht kommst du damit in der Suche nach den Königen weiter.
Wer WIRKLICH etwas auch zitierfähiges sucht - und davon gehe ich hier aus - sollte sich eher den französischen Beitrag anschauen - allerdings sind dafür natürlich hinreichende Kenntnisse der französischen Sprache unerlässlich!

Um das "Flair" dieser Zeit zu erleben, mag es interessant sein, den Roman "Das Lächeln der Fortuna" von Rebecca Gablé zu lesen, der sehr gut recherchiert ist. Allerdings warne ich ausdrücklich davor, die Informationen, die sich dort ergeben, ohne genaue Prüfung als "wahr" anzunehmen (auch wenn viele es sind)!

Wenn es nur über den Verlauf des hundertjährigen Krieges ginge, dann könnte ich dir helfen - ich habe ein Buch über die englischen Langbogenschützen gelesen, sodass ich relativ genau über die wichtigsten Schlachten und Ereignisse Bescheid weiß. Wenn in diese Richtung also Fragen entstehen sollten, kann ich gerne versuchen, sie zu beantworten. Dennoch scheint das ja eher NICHT dein Hauptgebiet zu sein Augenzwinkern .

Wirtschaftlich/Gesellschaftlich sollten dich aber vor allen Dingen folgende Themen interessieren:

- Die Pest in England (nahezu Halbierung der Bevölkerung) und die daraus resultierende verschwindende Leibeigenschaft der Bauern.
- Zunehmende Urbanisierung und gesteigerte Rolle großer Städte (allen voran London), die auch langsam der deutschen Hanse ihre Monopolstellungen im Nord- und Ostseeraum abliefen. In diesem Zusammenhang sei auch die Durchsetzung des Finanz- und Bankenwesens v.a. in London zu erwähnen.
- Weiterer Umstieg der Landwirtschaft von Nahrungsmittelproduktion auf Schafzucht (auch ein Resultat der veränderten Arbeitsbedingungen auf dem Land), sowie die zunehmende Verarbeitung der Rohwolle in England selbst, anstatt der Verschiffung nach Flandern, u.a.
- In der Stadt sind vielleicht die Entwicklungen der Eigenverwaltung interessant.
- Kriegerisch, politisch interessant dürfte die Wirtschaftskrise in England sein (nicht zuletzt verursacht durch 1. die Pest und 2. den kostspieligen Krieg), in dessen Folge das Volk Machtprivilegien errang.

Das erst einmal von mir.
Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
TheSmallPrint05



Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2007 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erst mal für die Antworten, dies sind wirklich interessante Stichpunkte. Gibt es dazu vielleicht empfehlenswerte Seiten im Netz? Bei meiner Suche habe ich leider nicht sehr viel gefunden unglücklich .
Aber was, denke ich, auch ein wichtiges Thema ist, sind doch ebenfalls die Lehren von Wycliffe, sowie die daraus entstandene Lollardenbewegung, die ersten Verbrennungen dieser... . Als religiöses Ereignis. Ich hatte auch daran gedacht, für den kulturellen Aspekt Geoffrey Chaucer und Jean Froissart einzubauen... Was haltet ihr denn von dieser Idee?
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2007 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Um es inhaltlich kurz zumachen:

Wycliffe und Lollarden würde ich auf jeden Fall reinnehmen
Vielleicht sind auch (gerade in Deutschland Augenzwinkern ) die Judenprogrome im Rahmen der Pestepidemien interessant

Über Froissart weiß ich so gut wie nichts. Scheint aber nicht allzu wichtig zu sein, da er zwar als Chronist in Europa von Bedeutung war, in der Bevölkerung dafür scheinbar eher weniger (auch wenn ich mich hier irren mag Augenzwinkern ).
Den guten Herrn Chaucer würde ich aber auf jeden Fall zumindest erwähnen.

Aber insgesamt hängt das alles damit zusammen, wie viel du über die "Kultur" schreiben willst. Froissart scheint nur am englischen Hof tätig gewesen zu sein (sofern er da war), das bedeutet: Einen großen Teil der englischen Kultur (nämlich die der Kaufleute bis hin zu den unteren Schichten) kann er eigentlich nicht entscheidend geprägt haben...


Zu Websites und Literatur:
Leider habe ich da nicht allzuviel anzubieten. Zumindest nichts, was dir genau diese Epoche von verschiedenen Seiten zeigt und v.a.: nichts PREISWERTES auf DEUTSCH...
Nur weniges von dem Bisschen, was ich gefunden habe, scheint insgesamt dazu geeignet zu sein, z.B.: "The Isles: A History" scheint dazu geeignet zu sein, aber das ist a) auf Englisch, b) nach recherchen ca. 30€+ teuer und c) vielleicht in einigen Teilen zu mager, in anderen aber zu ausführlich, weil es d) satte 1200 Seiten hat...
Oder: "New Oxford History of England", das Band "Shaping the Nation", das die Geschichte von 1360-1461 auf satten 700+ Seiten ausbreitet. Probleme, sind natürlich wieder der Preis und, dass das Buch erst ab 1360 beginnt und auf Englisch ist (dazu gibt's auch noch einen Vorgängerband über die Plantagenets).

Vorschlag: Wie wäre es, wenn du mal deinen Lehrer fragst und bei euch in der Stadtbibliothek oder gar Universitätsbibliothek selbst einfach einmal nachfragst, was da brauchbar ist?
Natürlich kann man sich auch übers Internet, vorzugsweise über Wikipedia informieren, denn einige der oben genannten Artikel (Chaucer z.B.) haben ein Exzellent-Bapperl und man kann ihnen daher, auch weil es sich um Nischenthemen für Spezialisten handelt, weitgehend trauen, aber: Ist so etwas bei eurer Arbeit relevant? Ich glaube das wird nur ein unglaubliches Zusammengeklaube von Infos...

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
TheSmallPrint05



Anmeldungsdatum: 11.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 06. Nov 2007 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich bin gerade im Abiturjahr und diese Endarbeit fliesst auch in die Abinote ein. Ich bin jetzt nicht informiert, ob man als Schüler ebenfalls die Universitätsbibliothek nutzen kann...
Habe mir auf jeden Fall Bücher aus der Stadtbibliothek besorgt, doch leider werden nicht wirklich die Punkte und Themen angesprochen, die ich gerne in die Arbeit einbauen würde, denn meistens sind es nur grobe Stichpunkte der wichtigsten Ereignisse (meist militärischen Aktionen in Frankreich) in England. Einzig ein Buch auf Englisch "England in the late middle ages ",welches ich mir extra aus dem Archiv holen gelassen habe, enthält noch relativ interessante Informationen, doch ist es natürlich sehr schwierig die diversen Fachausdrücke und Bedeutungen zu verstehen.
Ich habe auch intensiver im Internet geforscht, auch auf englischsprachigen Seiten, aber auch dort finde ich nicht so viele Infos. Bin im Moment ziemlich entmutigt deswegen... Am Freitag muss ich auch meinem Geschichtelehrer das provisorische Inhaltsverzeichnis abgeben. Theoretisch wüsste ich schon genau, wie ich dieses von den Themen her aufbauen würde, doch würde ich danach etwas blöde dastehen, wenn ich schlussendlich wirklich nichts konkretes über einzelne Kapitel finden sollte...
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 08. Nov 2007 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

TheSmallPrint05 hat Folgendes geschrieben:
Ich bin jetzt nicht informiert, ob man als Schüler ebenfalls die Universitätsbibliothek nutzen kann...

Hm, knifflig. Ich weiß nicht genau wie es generell ist, aber an der Unibib Frankfurt ist es so, dass man afaik Student sein muss um Bücher auszuleihen. Es wird niemand dran gehindert, auch so mal in die Unibib zu gehen ohne Student zu sein und sich dieses und jenes Buch in den Lesesälen anzuschauen. Die Frage ist eher, ob man als Nicht-Student weiß, wie und wo man nach Literatur sucht, an sie ran kommt und ausgehändigt bekommt, denn viele Bücher stehen nicht einfach in den Regalen und die kann man sich jederzeit angucken, sondern die muss man bestellen und kriegt sie dann ausgehändigt, wofür man sich in aller Regel mit einem Studentenausweis ausweisen muss. Wenn du zufälligerweise einen Studenten kennst, solltest du die Möglichkeit nutzen, über ihn was auszuleihen.
Geh doch einfach mal zur nächsten Unibibliothek und frag dort nach ob du als Schüler da Bücher ausleihen oder wenigstens in den Lesesälen einsehen darfst. Wenn deine Stadtbibliothek nicht so die große Auswahl hat, hast du auch die Möglichkeit, dir über Fernleihe Bücher aus anderen Bibliotheken zu besorgen. In irgendeiner Bibliothek muss es ja wohl die vorgeschlagenen Exemplare geben...

Zitat:
Einzig ein Buch auf Englisch "England in the late middle ages ",welches ich mir extra aus dem Archiv holen gelassen habe, enthält noch relativ interessante Informationen, doch ist es natürlich sehr schwierig die diversen Fachausdrücke und Bedeutungen zu verstehen.
Das ist doof - englische Fachtermini gehören ja leider nicht zum allgemeinen Wortschatz, den man sich im Schulenglisch so aneignet. Vielleicht könntest du zur Erklärung von Fachbegriffen ein deutsches Buch zu Rate ziehen, z.B. eine Einführung in das Studium der Mittelalterlichen Geschichte etc., ein Lexikon, oder du fragst einfach hier nach wenn du wirklich nicht weiter weißt Augenzwinkern

Zitat:
Theoretisch wüsste ich schon genau, wie ich dieses von den Themen her aufbauen würde, doch würde ich danach etwas blöde dastehen, wenn ich schlussendlich wirklich nichts konkretes über einzelne Kapitel finden sollte...

Mach dir da nicht so viele Sorgen. Über das Thema müsste es massig Literatur geben, du kannst also auch erst die grobe Struktur machen und dann dafür Literatur suchen. Das Problem ist eher, sie zu bekommen, sie zu verstehen und wegen ihr nicht die alte Planung zu sehr über den Haufen zu werfen, weil man vielleicht bei der Lektüre neue Denkanstöße bekommen hat Augenzwinkern
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Vergleich Russland, England, Frankreich im Mittelalter 1 lilly123(: 4166 16. Apr 2012 19:43
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [1776-1876] Industrielle Revolution in England 1 Silberwind 3308 11. Mai 2010 15:29
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sklaven in England 2 Ninalein 5121 10. Jun 2009 23:37
Ninalein123 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Industrialisierung England: Ethik/Moral 0 Chiba 2469 11. Jan 2009 20:05
Chiba Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Industrialisierung in England 7 Pfanni 19469 16. Feb 2007 19:38
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wer hat Schuld am 1. Weltkrieg? 42 mimi 102476 09. Jul 2012 13:41
Karl der Treckerschrauber Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Industrialisierung in England 7 Pfanni 19469 16. Feb 2007 19:38
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge England - Wirtschaft 3 Markus 7352 17. Nov 2005 21:00
Reefi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Englische Geschichte/Königtum in England 2 Maggi89 3102 07. Jun 2006 20:50
Maggi89 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Arbeiterbewegung in England 2 Borsty 2362 13. Apr 2005 09:39
Borsty Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wer hat Schuld am 1. Weltkrieg? 42 mimi 102476 09. Jul 2012 13:41
Karl der Treckerschrauber Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Industrialisierung in England 7 Pfanni 19469 16. Feb 2007 19:38
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge England - Wirtschaft 3 Markus 7352 17. Nov 2005 21:00
Reefi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sklaven in England 2 Ninalein 5121 10. Jun 2009 23:37
Ninalein123 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Industrielle Revolution in england 2 lex 4231 29. Nov 2006 14:47
lex Letzten Beitrag anzeigen