RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Rassenideologie im Nationalsozialismus
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2006 18:57    Titel: Rassenideologie im Nationalsozialismus Antworten mit Zitat

Hallo!
Hab mich hier mal auf der Seite umgesehen, weil ich bald ne facharbeit in geschichte schreiben muss.
Ich find das thema "Rassenideologie am Beispiel der deutschen Frau 1933-1945" sehr gut.

Ich habe schon viele information über die deutschen frauen im nationalsozialismus gefunden, aber leider noch nicht so sehr viel über die rassenideologie.


Kann mir jemand wohl mal genau den begriff erläutern?
Weiß jemand von euch wo ich gute informationen bekommen kann??
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05. März 2006 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Inwiefern weißt du denn Bescheid? Kennst du die Grundlagen der nationalsozialistischen Rassenideologie (Herrscherrasse: Arier; Rassen, die als Arbeiter gehalten werden sollten: z.B.: Slawen. Deswegen auch die Lebensraumerweiterung in den Osten; unwürdige Rassen: z.B. Juden, Sinti und Roma)?

In diesem Zusammenhang hilft meiner Meinung nach auch das sozialdarwinistische Prinzip zum Verständnis der Folgen, kennst du dieses?

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 05. März 2006 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
also über die Herrenrasse habe ich schon mal was gehört, aber mein problem ist jetzt, dass ich nicht so genau weiß, welche informationen wichtig sind um den Begriff Rassenideologie zu erläutern, damit das nicht zu lang wird, weil ich anschließend dann den Begriff Rassenideologie auf das thema "Rassenideologie am Beispiel der deutschen Frau 1933-1945" s bziehen wollte.

Ich weiß halt nicht so genau, welche informationen ich am besten am anfang zur rassenideologie nenne. ich wollte nämlich meinen hauptteil der facharbeit auf die frauen beziehen.

Hat jemand ne gute idee, wie ich das am besten mache und welche infos wichtig sind??
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05. März 2006 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Du solltest dir eine kurze Definition der nationalsozialistischen Ideologie aus einer herkömmlichen Enzyklopädie oder dem Internet holen. Wirklich nur kurz. Zwei, drei Sätze über die Herrenrasse und genausoviele über die anderen "Rassen". Viel mehr braucht man nicht zu wissen, um zu verstehen, was gemeint ist.

Dazu solltest du noch schreiben, was man allgemein unter einer Rasse versteht (also sozusagen eine Art von Menschen - manchmal aber nicht unbedingt wegen ihrer Herkunft oder wegen ihres Aussehens, sondern auch wegen ihrer Religion als solche bezeichnet, auch wenn das nicht der herkömmlichen Definition entspricht) und, dass die nationalsozialistische bei weitem nicht die erste und einzige Rassenideologie ist.

Hilft das ein wenig?
Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2006 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Halli Hallo,

alles klar, die Informationen haben mir auf jeden Fall schonmal weitergeholfen. Danke schön.
dann werde ich erstmal die einzelnen Rassen, die nationalistische rassenideologie... erläutern und anschl. kann ich ja dann auf die Frauen eingehen.

Muss dann nur sehen, wie ich dann wieder den bezug zur rassenideologie herstellen kann. Hat da wer eine gute Idee??

Wenn noch irgendwer weitere hilfreiche infos hat, schreibt sie mir einfach, wär toll. ;-)

Wink bis dann
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2006 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Halli Hallo,

alles klar, die Informationen haben mir auf jeden Fall schonmal weitergeholfen. Danke schön.
dann werde ich erstmal die einzelnen Rassen, die nationalistische rassenideologie... erläutern und anschl. kann ich ja dann auf die Frauen eingehen.

Muss dann nur sehen, wie ich dann wieder den bezug zur rassenideologie herstellen kann. Hat da wer eine gute Idee??

Wenn noch irgendwer weitere hilfreiche infos hat, schreibt sie mir einfach, wär toll. ;-)

Wink bis dann
Der Bär



Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2009 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

hi,
sag mal welche Rassenideologien gab es denn noch ich kenn nur die der Nazis.
Ich komme darauf, weil ich jetzt selber was über die Rassenideologie im dritten Reich schreiben muss. Zwar nicht eine Facharbeit aber ein Referat, und ich dachte ich könnte ergänzen, dass es nicht die einzige oder erste Rassenideologie war.
Vielleicht kann mir da eine weiterhelfen. Ich über hinweise wo ich was darüber lesen kann sehr dankebar.
Hilfe

_________________
„Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.“
„Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.“
Otto von Bismarck
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2009 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Der Bär hat Folgendes geschrieben:
welche Rassenideologien gab es denn noch ich kenn nur die der Nazis


Hi,
Vorurteile gegenüber Menschen anderen Aussehens oder eine Unterdrückung derselben gab es in der Geschichte überall, insbesondere, wo strenge Machtstrukturen herrschten. Die US-Frauenrechtlerin Gloria Steinem drückte es so aus: "Sex and race, because they are easy and visible differences have been the primary ways of organizing human beings into superior and inferior groups."
Perfektioniert wurde der Rassismus meines Wissens aber erst in der Neuzeit mit dem biologischen Rassebegriff, aus dem man eine Überlegenheit der eigenen Rasse ableitete und eine aggressive Expansion mit dem Argument der "Zivilisierung wilder Völker" rechtfertigte. Beispiele dafür findest du in dem Umgang jeder westlichen Großmacht mit den Menschen, deren Land sie unterworfen hatte, sei es in Amerika, Afrika, Asien oder Australien. Am bekanntesten dürfte der Rassismus in den USA sein und die Apartheid in Südafrika. Mir fällt aber keine imperialistische Großmacht ein, die sich in Sachen Unterwerfung von "Nicht-Weißen" nicht die Hände schmutzig gemacht hätte.
Spannend fände ich mal eine Analyse, wie "Nicht-Weiße" in frühneuzeitlichen Medien dargestellt werden. Denk mal an Robinson Crusoe: Der "Wilde" unterwirft sich freiwillig (!) dem "edlen Europäer". Und seit ich einmal gelesen habe, was - ich nenne ihn gerne: der Große Weltfremde - Immanuel Kant außer der "Kritik der reinen Vernunft" noch so alles verfasst hat, kann ich nicht verstehen, warum er immer noch einen Ehrenplatz einnimmt im Pantheon der großen deutschen Dichter und Denker und in höchsten Tönen gelobt wird als Vorreiter des angeblich aufgeklärten Europa. Kant hierarchisiert Menschen rassistisch, kannst ja mal im Wikipedia-Eintrag zu Kant schauen, für dein Thema wohl recht interessant...
Der Bär



Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2009 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ertsmal herzlichen Dank an Talh für die ausführlich und schnelle Hilfe!!! Thumbs up!

Dann wollte ich den letten Punkt den Talh angesprochen hat noch mal vertiefen
Zitat:
"Und seit ich einmal gelesen habe, was - ich nenne ihn gerne: der Große Weltfremde - Immanuel Kant außer der "Kritik der reinen Vernunft" noch so alles verfasst hat, kann ich nicht verstehen, warum er immer noch einen Ehrenplatz einnimmt im Pantheon der großen deutschen Dichter und Denker und in höchsten Tönen gelobt wird als Vorreiter des angeblich aufgeklärten Europa. Kant hierarchisiert Menschen rassistisch, kannst ja mal im Wikipedia-Eintrag zu Kant schauen, für dein Thema wohl recht interessant..."


Ich habe mich jetzt mal kundig über Kant gemacht, und dazu noch ne bessere Quelle gefunden, da es bei Wikipedia zwar erklärt wird, doch wie ICH finde etwas oberflächlich.
http://www.philosophisches-lesen.de/kant/1775.html
hier kann man noch mal nen paar sachen über das Buch erfahren.
Wobei ich sagen muss, dass es sich für mich eher etwas harmlos anhört. Denn in jedem Biologie-Buch wird auch darauf eingegangen, das es mehrere Rassen von Menschen gibt oder gab, nämlich den Homo sapiens, oder den ausgestorbenen Homo erectus, etc..
Kant übertreibt es nur, was ich denke mal an der Zeit liegt in der er gelebt hat. Oder denkt ihr er hatte schon so etwas wie eine "Rassen-ideologie" im Hinterkopf??
lg
Der Bär

_________________
„Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.“
„Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.“
Otto von Bismarck
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 03. März 2009 02:31    Titel: Antworten mit Zitat

Der Bär hat Folgendes geschrieben:

Wobei ich sagen muss, dass es sich für mich eher etwas harmlos anhört. Denn in jedem Biologie-Buch wird auch darauf eingegangen, das es mehrere Rassen von Menschen gibt oder gab, nämlich den Homo sapiens, oder den ausgestorbenen Homo erectus, etc..
Kant übertreibt es nur, was ich denke mal an der Zeit liegt in der er gelebt hat. Oder denkt ihr er hatte schon so etwas wie eine "Rassen-ideologie" im Hinterkopf??

Vielleicht keine Ideologie in dem Sinne, dass sich die Angehörigen einer Rasse die Angehörigen der anderen Rassen Untertan machen sollen. Soweit ich weiß, sagt Kant das ja nicht explizit. Er macht aber den Fehler, zu behaupten, die Weißen kämen dem "Ur-Menschen" am nächsten und alle anderen Rassen seien nur die degenerierten Nachkommen der vollkommeneren weißen Rasse. Daraus muss man noch keinen Herrschaftsanspruch der Weißen gegenüber allen anderen Rassen ableiten, aber man kann, und das ist der Punkt wo eine Rassentheorie zur Rassenideologie wird.
Aber Kant trifft nicht nur (falsche) Aussagen über die Rassen, sondern er hierarchisiert sie, das bedeutet, er weißt ihnen unterschiedliche Werte zu. Wenn dann andere Rassen weniger wert seien als Weiße, verdient seine Theorie meiner Ansicht nach schon die Bezeichnung "rassistisch". Und wenn ich mir anschaue, wozu das führen kann und geführt hat, finde ich das nicht mehr so harmlos.

Was Biologie-Bücher angeht: In meinem alten Biobuch werden die Entwicklungsstufen des Menschen (Homo erectus, Homo heidelbergensis etc.) mit "Gattung bzw. Art" betitelt, was ein großer Unterschied ist zum Rassebegriff:
Zitat:
"Eine Art ist eine natürliche Fortpflanzungsgemeinschaft, die von anderen Gruppen durch Fortpflanzungsbarrieren getrennt ist. [...] Rassen oder Unterarten sind Populationen derselben Art, die sich in den Häufigkeitsverteilungen ihrer genetisch bedingten Merkmale voneinander unterscheiden."

(Hoff, Peter [Hrsg.], Evolution. Materialien für den Sekundarbereich II Biologie. Hannover 1999, S. 140)

Allerdings werden die Begriffe Rasse und Art auch hiervon abweichend verwendet, was eine genauere Definition erschwert, und es stellt sich IMHO die Frage, ob sie nicht auch völlig hinfällig sind. Wir sollten nicht vergessen, dass es sich primär um rein sprachliche Kategorisierungen handelt, die angesichts der Vielfalt der Natur zwangsweise unzulänglich und willkürlich sein müssen. (Ein kleiner Exkurs in die Sprachskepsis: Was ist eigentlich ein Stuhl? Ein Ding mit drei oder vier Beinen? Ist eine Sitzfläche ohne Armlehnen ein Stuhl? Ist eine Fläche mit drei Beinen und ohne Lehnen ein Hocker oder ein Tisch? Augenzwinkern )

Bleiben wir bei der Sprache, ich habe mich da in archäologisches Wühlen gestürzt und folgendes zu Tage gebracht, was vielleicht noch Anregungen für deine Arbeit bietet: http://de.wikipedia.org/wiki/Hamitentheorie
planck1885



Anmeldungsdatum: 27.02.2008
Beiträge: 1
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 03. März 2009 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kauf dir dieses Heft.

http://www.buecher.de/shop/Buecher/Rassenideologie-und-Zwangsarbeit-im-Dritten-Reich/Izdebski-Jacek/products_products/detail/prod_id/24230390/vnode/1/lfa/quicksearch-2-titel/

Wieviele Seiten soll denn deine Facharbeit beinhalten?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Was bedeuted Volk und Nation im Nationalsozialismus? 2 Gast 8620 06. Dez 2016 07:26
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nationalsozialismus und zweiter Weltkrieg 1 Malu98 5628 30. Jul 2013 07:53
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nationalsozialismus (1933-1945) 1 Gast 4132 17. Apr 2012 11:27
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heutiger umgang mit Holocaust & Nationalsozialismus ? 1 JaninaaaxD 3756 13. Nov 2011 15:29
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nationalsozialismus 3 Gast 4028 10. Dez 2010 22:03
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mündliche Prüfung Nationalsozialismus und Imperialismus 7 Andrea1983 15324 02. Jun 2013 13:29
Kurdistan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kirche im Nationalsozialismus °° 4 -=[kerb.Princess]=- 4045 30. Nov 2006 18:05
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ideologie des Nationalsozialismus 4 Zaara 44218 09. Jan 2006 21:11
Reefi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nationalsozialismus 3 Gast 4028 10. Dez 2010 22:03
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge moderne Kunst im Nationalsozialismus 3 Menja 3995 14. Sep 2008 19:20
MI Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ideologie des Nationalsozialismus 4 Zaara 44218 09. Jan 2006 21:11
Reefi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mündliche Prüfung Nationalsozialismus und Imperialismus 7 Andrea1983 15324 02. Jun 2013 13:29
Kurdistan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge nationalsozialismus/faschismus 2 mehl 10314 03. Mai 2007 19:57
mehl Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was bedeuted Volk und Nation im Nationalsozialismus? 2 Gast 8620 06. Dez 2016 07:26
Chrisostomos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nationalsozialismus und zweiter Weltkrieg 1 Malu98 5628 30. Jul 2013 07:53
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen