RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Macht in Wirtschaft und Politik
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter
Autor Nachricht
Céleste



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2004 16:25    Titel: Macht in Wirtschaft und Politik Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

In einer Hausaufgabe, die ich machen muss geht es um die Frage inwieweit folgende Aussage zutrifft:Wer wirtschaftliche Macht hat, ist auch politisch mächtig.

Findet ihr, dass diese Aussage zutrifft? Wenn ja, fällt euch dazu ein aktuelles Beispiel ein?

Ich bitte dringend um Hilfe!

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Thomas
Administrator


Anmeldungsdatum: 18.06.2004
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2004 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

was hast du dir denn selbst schon dazu überlegt?

Gruß,
Thomas
brunsi



Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 11
Wohnort: Wingst

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2004 19:27    Titel: Aktuelles Beispiel!! Antworten mit Zitat

Nimm doch einfach mal das Beispiel USA.
Du weißt doch sicherlich, dass es in den USA viele Lobbies, wie z.B. die Waffenlobbie, gibt. Die Eliteschichten in diesen Lobbies haben ja wirtschaftlich auf ihrem Sektor Macht und gestalten den Markt nach ihren Vorstellungen.

In diesem Jahr ist es ja besonders krass in den Staaten zugegangen. Vielleicht hast du von der Lockerung des Waffengesetzes von Bush gehört. Das hat er nur gelockert, weil er für den Wahlkampf diese Lobbie hinter sich bringen wollte. Es gibt halt zu viele Waffenfanatiker in den USA und deren Stimmen hat Bush halt für sich gewinnen wollen.

Meintest du das mit aktuellem Beispiel?


Gruß Dennis

_________________
ich bin der jenige, an den ihr euch bei problemen wenden könnt!!
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2004 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann das Beispiel USA sogar noch ein wenig erweitern:
Wenn man Präsident werden will und kein Multimillionär ist, dann hat man so gut wie keine Chancen (Bush hat 15 Millionen, Kerry auch einige).
Viele Staatschefs sind ziemlich reich (bei der G7 gibt es nur zwei Ausnahmen: Der Präsident von Japan mit nur 2 Millionen und Herr Schröder mit 1 Millionen).
Also: Wer mehr Geld hat, der kann sich mehr Wählerstimmen "kaufen". traurig


Gruss
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 05. Nov 2004 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr redet gerade alle von bestechung!
Ich glaube nicht, dss das der Hauptpunkt dieser Aufgabe ist.
Aber natürlich, jeder der Geld hat hat auch Macht.
Ein besseres beispiel als die USA sind meeiner Meinung nach die ganzen Ölscheichs auf dieser Welt. Sie haben Öl --> Geld --> Einfluss--> letztendlich Macht und das auf der ganzen Welt!
Wer nicht zahlt, bekommt kein Öl. Wer zahlt bekommt.
Mit ihrem geld kaufen sie dann neue Ölfelder --> mehr Öl --> mehr Geld --> mehr Macht.
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05. Nov 2004 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht kann man das auch als Beispiel nennen:
Jeder, der Angestellte hat, besitzt eine gewisse Macht über sie (frührer mehr, heute weniger, aber dennoch). Je mehr Angestellte man hat, desto mehr Macht hat man also (zum Beispiel haben in Nigeria die Firmen Shell und BP sehr grossen Einfluss, ich erinnere mich da an einen schwelenden Stammeskrieg, der von der Regierung unterdrückt wurde, weil Shell und BP drohten ihre Erweiterungspläne abzubrechen; in Kongo gibt es einen Belgier, der dort eine grosse Firma hat, und deswegen sehr gute Beziehungen mit der Regierung hat).

Also: viel Geld --> viele Arbeitsplätze --> viele Arbeitsplätze können verloren gehen --> Interesse des Staates an der Erhaltung der Arbeitsplätze --> Einfluss auf den Staat = Macht
(Ich hoffe mein Gedankengang ist verständlich beschrieben Augenzwinkern -Diesmal meine ich nicht Bestechung Augenzwinkern )

Gruss
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 06. Nov 2004 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Dann möchte ich deinen gedankengang etwas verfeinern.
Das aktuelle Thema der Kasernenschlißung ist für viele Regionen schlimm. Eine Kaserne bietet Arbeitsplätz 8Geschäfte in den Städten, Immobielien für die Familien etc.)
Wenn so ein Standort geschlossen wird, verliert die Stadt auch Zahlungskräftige Familien (Steuern/ Kaufkraft) dies fürt zu Einsparungen im Haushalt.

Um jetzt das ganze mal auf das Mittelalter zu übertragen:
Im Mittelalter hatte jede Person, die "reich" war ein höheres Ansehen und somit Macht. Stadtherren und "Politiker" sind nicht durch freie Wahlen gewählt wurden, sondern durch ihr erwirtschaftetes Geld in die Positionen ernannt wurden. Früher galt allerdings der Besitz (Gutshof, Ländereien, Bauern etc.) mehr als "pures" Geld. Um so mehr Land man in einer Region besaß, um so mehr Macht konnte man ausüben.
Trilo



Anmeldungsdatum: 27.04.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27. Apr 2005 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

"wer wirtschaftlich mächtig ist, wird auch politisch macht ausüben"


wie seht ihr die berechtigung dieser aussage anhand des merkantilismus?


grübelnd
loli
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Apr 2005 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Trilo hat Folgendes geschrieben:
"wer wirtschaftlich mächtig ist, wird auch politisch macht ausüben"


wie seht ihr die berechtigung dieser aussage anhand des merkantilismus?


grübelnd



Das oberste Ziel des Merkantilismus war die Stärkung der staatlichen Macht.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Blut und Eisen Politik 1 Gast 2014 24. Apr 2015 09:28
MasterChristian Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was könnte für die Wirtschaft im Referat als Unterthemen wi 0 Gast 3272 25. Jan 2015 15:21
Referatistwiederda Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was könnte für die Wirtschaft im Referat als Unterthemen wic 0 Gast 3122 25. Jan 2015 15:19
jonihatgesagt Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Preußen im 17./18Jhr.: Wirtschaft, Staat, Gesellschaft - Bip 0 Gast 3937 01. Mai 2013 17:01
Iwillgetya Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bismarcks Wirtschaft 1 Luve 3074 16. Apr 2012 19:47
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Pearl Harbor 14 KnightMove 4695 04. Okt 2005 16:42
anderer Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vorkapitalistische Wirtschaft 6 Sabrina1987 6745 13. Okt 2016 15:24
Vali_FCL Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Französische Revolution/ Wirtschaft 6 OldschoolCharly 15880 14. März 2011 11:55
fangeschichts Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wirtschaft und Technologie im Mittelalter 6 MarissaCo 7276 27. Aug 2005 00:29
Chlodwig Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Internationale politik 4 Gast 2873 12. Nov 2005 14:01
Angus Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Suche Themen für Präsentationsprüfung Geschichte/ Wirtschaft 2 ZeroAnima 24944 17. Sep 2008 12:29
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Französische Revolution/ Wirtschaft 6 OldschoolCharly 15880 14. März 2011 11:55
fangeschichts Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge England - Wirtschaft 3 Markus 7331 17. Nov 2005 21:00
Reefi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wirtschaft und Technologie im Mittelalter 6 MarissaCo 7276 27. Aug 2005 00:29
Chlodwig Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vorkapitalistische Wirtschaft 6 Sabrina1987 6745 13. Okt 2016 15:24
Vali_FCL Letzten Beitrag anzeigen