RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Konflikt Palästinenser und Israelis
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Haans
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2011 15:30    Titel: Konflikt Palästinenser und Israelis Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, schon seit Jahren ist im Nahen Osten ein Konflik zwischen Palästinensern und Israelis zu beobachten, aber um was geht es da eigentlich?
Und was ist mit dem Gaza-krieg?

Meine Ideen:
Irgendetwas mit Siedlungsbau,oder Juden
Hab gehört, das dieser Konflikt aus einem EReignis des Mittelalters entstand?

Danke
gfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2011 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Im Endeffekt begann alles als nach dem Holocaust in Deutschland die
Juden sich nach einem eigenem Staat in Vorderasien sehnten. Damals
war das Land was heute Israel und die Palästiner ausmacht unter
der Herrschaft der Briten. Den Israelis gelang es, obwohl on den Briten
nicht gedultet und so vertrieben die Juden die dort ansässige Bevölkerung
der Palästinenser. Immer mehr haben sich die Juden breit gemacht und
die Palästinser vertrieben die einen eigenen Staat wollen aber ihn nicht bekommen werden.
Stattdessen behandeln die Juden die Palästinensrer so, wie die Deutschen
es in den Lager mit Ihnen getan haben. Genau das gleiche fand schon
vor 3000 Jahren oder so statt als Moses die Juden aus Ägypten führte.
Damals waren indem Gebiet die Philister die ansässige Bevölkerung,
diese wurden eliminert von den Juden und diese wurden dann ansässig.
Esgab eine Zeit ähnlich der Nazizeit, das Babylonische Exil.

Wie sich die Geschichte wiederholt, und das Volk was sich auserwähltes
Volk von Gott auserwählt nenn,t hat wohl doch nichts aus der eigenen
Geschichte gelernt. Da gibts es ein Zitat eines amerikansichen Juden.

Ein Volk das über 3000 Jahre verflogt worden ist muß irgendwas
falsch gemacht haben.

Für diese Anmassung sich als besonderes Volk aufzuspielen gibt es
einen Begriff, übersteigertes Nationlabewußtsein. Aber das darf man
ja nicht in den Wort nehmen, sonst ist man gleich ein Antisemit, wäre
ich dashätte ich was gegen Palästinenser(sind auch Semiten).
Haans
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2011 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die tolle Antwort.
Wusste ich gar nicht, dass die Juden selbst mal die "Jäger" waren und nicht die "Gejagten". (soll nicht wertend sein)


Danke Wink
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2011 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

auch die Volksgruppe der Juden bleibt ohne jeglichen Wortfelder immer noch ein Menschenvolk und dieses Volk ist seit sehr langer Zeit zersplittert gewesen, diese zersplitterung begann mit der Eroberung der Römer und seitdem waren Juden fast immer eine Minderheit, die daher als sündenbock für Probleme und Nöte stehen mussten, das war bei allen Menschen immer so, die Minderheit wurde schon immer diskriminiert.
Mit den Verbrechen des 2. weltkrieges fand dieses Übel ihren Höhepunkt und daraus resultierte die Sehnsucht nach einem neuen alten Staat im Heimatland, was zu enormen auswanderungswellen führte, das war auch der Grund, weshalb die Briten später etwas belämmert dastanden.
Der Konflikt ist ein möglicherweise niemals endender Streit um ein Heimatland zweier Nationen.

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
gfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2011 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

@Xabotis

Seit wann ist eine Ideologie oder Religion ein Volk, dann wäre Scientology und alle Mitglieder auch ein Volk, willst du mir das damit erzählen.
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2011 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Nur weil das Judentum eine Religion ist, gibt es trotzdem auch die Volksgruppe der Juden, oder wenn dir das lieber ist: Israeliten.
_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
gfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Feb 2011 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Was zeichnet diese sogenannte Volksgruppe denn aus, einerseits beschwert
man sich über Sarazzins Werk über die Genetik des Volkes, aber dann
will man doch eine Identität als Volk?

Ja was denn nu, sind Sie ein Volk oder nicht, wenn ja dann ist jede
größere Personengruppe die an das gleiche glaubt oder ähnliche
Moralvorstellungen haben ein Volk. Das heißt aber wiederrum aus
dieser Sicht das ein Mensch nicht genau einem Volk zugeordnet werden
kann, sondern mehreren.

Das Volk der Crhisten, gibts no se Staatsürgerschaft etwa, ich wüsste nicht.
Aber Gottes Volk darf das, seit wann lassen wir ein übersteigertes
Nationalgefühl zu, wo uns die Geschichte doch gelehrt hat was die
Konsequenzen sind? grübelnd
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 02. Feb 2011 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Abgesehen davon, was dasd Volk darf und was nicht, ist es doch fraglich, wie du den Begriff Volk definieren willst. Wer bestimmt denn, wer ein Volk ist und wer nicht?
Ich behauote, dass ein Volk eine Gemeinschaft von Menschen mit gleicher Abstammung.
Kronketer lässt sich das einfach nicht sagen, es ist einfach so und das Volk der Juden hat sehr wenig mit dem Judentum als Glaubensgemeinschaft zu tun, auch Christen können Juden sein, so paradox das klingt.
Ich kenne eine Jüdin und sie hat mir das erklärt. Und da kannst du nicht sagen, dass das etwas mit Glaube zu tun hat, sie ist nämlich in einer atheistischen Familie aufgewachsen und selber Atheist.

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
gfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Feb 2011 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Du definierst es aufgrund der gleichen Abstammung, warum hat denn
dann Herr Friedman sich beschwert als Sarazzin über Gene sprach.
Gene haben doch was mit Abstammung zu tun, sehr merkwürdig.

Ich rekaituliere:

Juden --> Glaubensgemeinschaft + Volk --> gleiche Abstammung

Weiter gehts:

gleiche Abstammung --> Genetik

Jetzt bin ich verwirrt, warm beschwet sich dann Herr Friedman(Schneemann)?
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 02. Feb 2011 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lass jetzt mal die Gleichstellung der Glaubensgemeinschaft und des Volkes weg.

Und zur Genetik von Sarazzin kann ich nichts sagen, das Buch habe ich nicht gelesen.


Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
Neugieriger Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 17:30    Titel: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

[quote="Xabotis"]Lass jetzt mal die Gleichstellung der Glaubensgemeinschaft und des Volkes weg.

Und zur Genetik von Sarazzin kann ich nichts sagen, das Buch habe ich nicht gelesen.


Aber mit dieser Gleichstellung wird jede Kritik an der Politik des Staates Israel als judenfeindlich abgewertet. Früher haben mal Slawen an der Elbe gewohnt. Wäre es gutgegangen, hätte man nach dem zweiten Weltkrieg 100000 Polen in der Lüneburger Heide eine neue Heimat gegeben? Vergleiche hinken, ich weiß. Aber mit der Gründung des Staates Israel hat man eine Ungerechtigkeit mit einer anderen Ungerechtigkeit gutmachen wollen. Konflikte waren (bewußt) vorprogrammiert. Oder wollten Briten und Amerikaner einen Wächter in diesem strategisch wichtigen Gebiet? Gast
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 18:35    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

Zuerst einmal begann die Migrtation in dem Gebiet bereits Ende des 18. Jh, da hattten die Amis mit Israel noch gar nicht zu tun, das Gebiet war britisches Mandat und der Konflikt begann wieder nur durch zu radikal geprägte Gruppen, nämlich zionistischen Juden und radikalen Palästinensern die unter dem Einfluss des damaligen Muftis Al-Husseini standen.
Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
Neugieriger Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 21:04    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

[quote="Xabotis"]Zuerst einmal begann die Migrtation in dem Gebiet bereits Ende des 18. Jh, da hattten die Amis mit Israel noch gar nicht zu tun, das Gebiet war britisches Mandat und der Konflikt begann wieder nur durch zu radikal geprägte Gruppen, nämlich zionistischen Juden und radikalen Palästinensern die unter dem Einfluss des damaligen Muftis Al-Husseini standen.

Du meinst Ende des 19.Jhd. Ich hatte auch die Briten als Erste erwähnt. Die Aufteilung des Nahen und Mittleren Ostens in teilweise willkürliche Staatsgebilde wurde durch Großbritanien in den ersten Jahren des letzten Jahrhunderts durchgeführt. Die Reste des Osmanischen Reiches und britische Kolonien und Halbkolonien wurde an befreundete Scheichs verteilt. Ausnahme ist nur der französisch geprägte Libanon. Nach dem 2. Weltkrieg sank die Bedeutung GB immer weiter und die USA übernahmen dort die Vormachtstellung.
Gruß Gast
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 21:08    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

das ist vollkommen richtig, aber dem Kommentar fehlt ein wenig der bezug zum Thema, du schweifst ab Augenzwinkern

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
Neugieriger Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 21:34    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

[quote="Xabotis"]das ist vollkommen richtig, aber dem Kommentar fehlt ein wenig der bezug zum Thema, du schweifst ab Augenzwinkern


Die Frage war um was es geht, es ging früher um strategische Plätze heute geht es vordergründig um Öl. Auf der Strecke werden die Palästinenser bleiben, ich sehe da keine Lösung. Sie sind der schwächere Teil und haben kaum Verbündete. Hinter Israel steht eine Weltmacht. Teillösungen wären eine Union Palästina/Jordanien, aber da sind die Gegensätze auch zu groß. Ein Staat Palästina, ein Flickenteppich ist schon aus geografischen Gründen nicht lebensfähig. Unlösbar ist auch das Problem, der seit 1948 existierenden Flüchtlingslager.
Gast
Neugieriger Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 21:44    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

Gab es historisch eigentlich die Juden. Meines Wissens existierte doch verschiedenen Stämme, die sich noch zu römischen Zeiten untereinander bekämpften. Ich bin der Meinung das es kein jüdisches Volk gibt.
Definition Volk ist auch recht oberflächlich, dazu gehört nicht nur die Herkunft, sondern auch Sprache, Kultur und eine gemeinsame Geschichte.
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 21:50    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

Was beim jüdischen Volk ja alles gegeben ist Augenzwinkern

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
Neugieriger Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 22:05    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

[quote="Xabotis"]Was beim jüdischen Volk ja alles gegeben ist Augenzwinkern

Nein, es gehört auch eine fortlaufende Geschichte dazu. Ich halte es gewagt, aus einer Gemeinsamkeit vor mindestens 2000 Jahren heute ein Volk zu definieren. Überlege mal wie alt die heutigen Nationalstaaten Europas sind, ich lege mich ma fest: jüdisch ist eine Religion. Die Einwohner Israels kommen aus allen Teilen der Welt, Russland, das gesamte Osteuropa, aber auch aus dem arabischen Raum. Sie sind nicht homogen und untereinander auch zerstritten. (Orthodox und normal, europäischer oder asiatischer Herkunft usw). Aber das Alles löst das Problem nicht. Ich weiß keine Lösung und jeder Frieden dauerte nur bis zum nächsten Krieg, was ziemlich platt klingt, hier trifft es aber zu.
Gast
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 22:44    Titel: Re: Volk = Religion? Antworten mit Zitat

So platt es auch klingt, es ist leider wahr und hier lässt sich nicht weiter diskutieren, da nun der individuelle Stand der Meinung gefraft ist, aber dein Standpunkt ist mir klar Augenzwinkern

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
DmitriJakov



Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2011 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich halte es gewagt, aus einer Gemeinsamkeit vor mindestens 2000 Jahren heute ein Volk zu definieren. Überlege mal wie alt die heutigen Nationalstaaten Europas sind

Ich überlege gerade ob Du das ironisch meinst, oder wie das zu verstehen ist. Kaum ein Nationalstaat auf europäischen Boden kann auf eine Geschichte von mehr als 200 Jahre zurückblicken.

Um es deutlicher zu machen: Nach Deiner lesart kann es kein deutsches Volk geben, denn Deutschland existiert ja gerade mal erst seit den 1860ern. Was hatte davor ein Bayer mit einem Preussen zu tun (ausser wenn er ihn gerade abknallen wollte Big Laugh )

Also die Geschichte der Nationalstaaten taugt nix und wieder nix, wenn man nach einer Definition eines Volkes sucht.

Für mich ist ein Volk dann ein Volk, wenn es sich als Volk fühlt. Das und nichts anderes macht ein Volk aus. Irgendwelche anderen Definitionen drum herum (Territorium, Kultur, Abstammung, etc.) können bei der Entstehungeines Volkes von Bedeutung sein. Für die Definition haben diese Begriffe jedoch nicht die geringste Relevanz.
Neugieriger Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2011 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

[ Um es deutlicher zu machen: Nach Deiner lesart kann es kein deutsches Volk geben, denn Deutschland existiert ja gerade mal erst seit den 1860ern. Was hatte davor ein Bayer mit einem Preussen zu tun (ausser wenn er ihn gerade abknallen wollte Big Laugh )

Dementsprechend schwer tat sich Deutschland ja auch, hat wie wild um sich geschlagen zur Selbstfindung. Deutschland ist zuerst eine Sprachgemeinschaft. Ich glaube die Deutschen sind immer noch in der Findungsphase. Ich würde auch eine Familie die 400 Jahre an der Wolga gelebt hat, nicht als Deutsch bezeichnen. Aber das ist ein anderes Thema. Nach deiner Definition gibt es auch ein Volk des Kosovo usw. Das halte ich sehr gefährlich, siehe Balkankrieg.
Aber so wie wir keinen gemeinsamen Standpunkt finden, zeigt es wie schwierig das Problem ist.
Es war interessant bei Euch zu Besuch zu sein.
Neugieriger Gast
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 04. Feb 2011 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

wir feuen uns auf weitere anreichernde Beiträge

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
gfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2011 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Um es deutlicher zu machen: Nach Deiner lesart kann es kein deutsches Volk geben, denn Deutschland existiert ja gerade mal erst seit den 1860ern. Was hatte davor ein Bayer mit einem Preussen zu tun (ausser wenn er ihn gerade abknallen wollte Big Laugh )



Dimitri du vergisst ganz eindeutig das Hl. Römische Reich Dt. Nationen
das als 1. Deutsches Reich bezeichnetwird und damals alle germanische
Stämme zusammenführte und noch ein paar italien
DmitriJakov



Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 04. Feb 2011 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Das habe ich nicht vergessen, sondern spreche diesem Bund die Eigenschaft eines Nationalstaates ab und widerspreche dem, dass seine Bewohnern das Zusammengehörigkeitsgefühl einer Volksgemeinschaft besaßen.
gfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2011 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

was spricht den dagegen, Germanische Sprache, Schrift(Runen),
die gleichen Götter(Thor, Odin, Freya usw.), ähnliche Gewohnheiten,
außerdem hatten die Römer schon alles nordseits der Donau den Germanen
zugeschrieben. Außerdem gibt es eine eindeutige Sprache und weitere
Gemeinsamkeiten die die Verwandschaft kennzeichenen und zu einer
Vereinigung führten.

Wie lautet denn die Definition eines Nationalstaates in deinen Augen?
Xabotis
Moderator


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 04. Feb 2011 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht hier nicht um die Definition eines Nationalstaates, sondern um die Definition des VOLKES!
Mit Diskussionen über das Deutsche Reich et cetera kommen wir nur in Konflikt mit dem eigentlichen Thema, wenn ihr darüber reden wollt, tut das bitte in einem anderen Thread und bleibt hier bei der Volksdefinition, wo das dt. Reich nur ein Beispiel zur Untermauerung Dimitris Thesen war.

Wink

_________________
Alles ist ein Zugang, um das Zentrum zu suchen.
(Konfuzius)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Rolle der Religion im Konflikt zwischen Franken und Sachsen? 1 Gast 4763 27. Jun 2013 18:07
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Afghanistan Konflikt 2 zeit45 5074 18. Apr 2013 19:08
MarkAntonio Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ost-West Konflikt aus historischer Sicht, friedliche Koexist 2 Crissy 4311 07. Mai 2012 08:22
JaCris2012 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ost- West- Konflikt 2 Gast 4847 26. Mai 2011 21:40
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge konflikt um Vietnanm 0 I love schubi 2071 08. Nov 2009 17:55
I love schubi Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Der Kalte Krieg// Der Ost- West- Konflikt 13 HammerFall 176585 28. Dez 2017 21:25
Soviet Knight Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PALÄSTINA KONFLIKT / NAHOST KONFLIKT 12 Gangstapupil 18854 02. März 2005 16:44
ella Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Konflikt in Nordirland!! Brauch dringend Hilfe. 3 spaten 4203 13. März 2005 23:55
Talh Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ost-West Konflikt aus historischer Sicht, friedliche Koexist 2 Crissy 4311 07. Mai 2012 08:22
JaCris2012 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ost- West- Konflikt 2 Gast 4847 26. Mai 2011 21:40
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Der Kalte Krieg// Der Ost- West- Konflikt 13 HammerFall 176585 28. Dez 2017 21:25
Soviet Knight Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PALÄSTINA KONFLIKT / NAHOST KONFLIKT 12 Gangstapupil 18854 02. März 2005 16:44
ella Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Afghanistan Konflikt 2 zeit45 5074 18. Apr 2013 19:08
MarkAntonio Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ost- West- Konflikt 2 Gast 4847 26. Mai 2011 21:40
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rolle der Religion im Konflikt zwischen Franken und Sachsen? 1 Gast 4763 27. Jun 2013 18:07
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen