RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Vor- und Nachteile eines Kreuzzugs
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter
Autor Nachricht
Caesar2009
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jun 2009 12:37    Titel: Vor- und Nachteile eines Kreuzzugs Antworten mit Zitat

was sind eigentlich die vor- bzw. nachteile für den europaischen und arabischen raum bei einem kreuzzug?

Zitat:

VORTEILE:

europäisch:
-
-
-

arabisch:
-
-
-


NACHTEILE:

europäisch:
-
-
-

arabisch:
-
-
-
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 14. Jun 2009 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Was hast du dazu selbst schon erarbeitet?
Caesar2009
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jun 2009 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

ja, ich weiß, dasurban II. ihn errufen hat und die byzanz das heilige reich angegriffen hat
Gaius Julius Cäsar



Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 14. Jun 2009 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

gab es da überhaupt vorteile??? außer auf arabischer Seite, dass die Europäer wieder geschwächt wurden nach einem Kreuzzug und sie lange Zeit wieder keinen Kreuzzug erwarten konnten?

Vorteil Europäisch: Neue Besitztümer, hierzu Wikipedia.de :

Zitat:
Gesellschaftliche Faktoren in Europa
Der Krak des Chevaliers in Syrien

Der abendländische Adel erhoffte sich durch die Eroberung neue Besitztümer. Auch und gerade traf das auf die jüngeren Söhne des Adels zu, die nicht erbberechtigt waren und nun die Chance sahen, doch noch über ein eigenes Gebiet herrschen zu können. Dies war ebenso ein Ziel der Kirche, da der Kirchenfrieden (eine päpstliche Regel, die streng vorschrieb, wann und wie gekämpft werden durfte; an Weihnachten und anderen hohen Feiertagen durfte beispielsweise nicht gekämpft werden) immer wieder durch Konflikte gestört wurde, in denen es in erster Linie um Gebietsstreitigkeiten ging. So boten die Kreuzzüge auch eine willkommene Beschäftigung für die überzähligen Söhne, die nicht im Kloster oder im Klerus untergebracht werden konnten oder wollten.

Große Teile der Landbevölkerung sahen im Kreuzzug eine Fluchtmöglichkeit vor den harten und oft sehr ungerechten Lebensumständen in der Heimat - zumal der Papst ein Ende der Leibeigenschaft in Aussicht gestellt hatte für jeden, der das Kreuz nehmen und ins heilige Land mitziehen würde.

Auch Verbrecher und Gesetzlose folgten den Aufrufen, weil sie sich durch ihr Kreuzzugsgelübde der Strafverfolgung entziehen konnten und sich ein neues Leben oder Beute erhofften.


Weitere Vorteile auf europäischer Seite:
Zitat:

Wirtschaftspolitische Motive

Wirtschaftlich profitierten auch die italienischen Seerepubliken (Genua, Pisa, Venedig und andere) vom Handel mit dem Orient. So wurde kurzzeitig überlegt, einen Kreuzzug zur Sicherung der Gewürzstraße durchzuführen. Die Idee wurde allerdings recht bald wieder fallen gelassen.

Das Papsttum versprach sich von der Kontrolle über das Heilige Land eine massive Stärkung seiner Machtposition. Letztlich haben die Päpste wohl auch auf die Wiedervereinigung mit der, bzw. auf die Kontrolle über die Ostkirche gehofft. Daneben dominierten mit Beginn des 4. Kreuzzuges auch wirtschaftliche Interessen. Das beste Beispiel für dieses Motiv ist wohl der Vierte Kreuzzug selbst, der von der Handelsmetropole Venedig nach Konstantinopel umgeleitet wurde und in der Plünderung durch das Kreuzfahrerheer mit Abtransport der Beute nach Venedig mündete, um den Handelskonkurrenten auszuschalten. Hier zeigt sich die vollständige Pervertierung des ursprünglich religiösen Kreuzzugsgedankens einerseits, andererseits auch ein Grund für die immer geringere Wirkung der Kreuzzüge in der Verteidigung des oströmischen Reiches.

Weitere Faktoren

Der britische Historiker Robert Bartlett sieht die Kreuzzüge in einem größeren, gesamteuropäischen Zusammenhang[4]: Im 11. Jahrhundert setzt ein starkes Bevölkerungswachstum ein, bedingt durch günstige klimatische Umstände und neue Entwicklungen in der Landwirtschaftstechnik. Der Bevölkerungsüberschuss führt zu einer Expansion in die Peripherien Europas: Iberische Halbinsel, Irland, Germania Slavica, Baltikum und eben auch ins Heilige Land.



Ich denke das hilft dir schon einmal.

_________________
salvo errore et omissione.

http://img171.imageshack.us/img171/557/15056ot7.png
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mittelalter

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge vor und Nachteile parlamentarische Monarchie 0 Gast 10759 03. Dez 2014 17:20
lua Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauche dringend Vor- und Nachteile der Globalisierung und d 3 #´´´-- 6191 11. Dez 2011 10:10
DmitriJakov Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vor- und Nachteile einer Monarchie 5 Nadine 101219 10. Okt 2005 14:45
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nachteile der Industrialisirung 4 Nox 17628 15. Jan 2005 14:29
pfnuesel Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Vor- und Nachteile einer Monarchie 5 Nadine 101219 10. Okt 2005 14:45
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nachteile der Industrialisirung 4 Nox 17628 15. Jan 2005 14:29
pfnuesel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauche dringend Vor- und Nachteile der Globalisierung und d 3 #´´´-- 6191 11. Dez 2011 10:10
DmitriJakov Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vor und Nachteile parlamentarische Monarchie 0 Gast 10759 03. Dez 2014 17:20
lua Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Vor- und Nachteile einer Monarchie 5 Nadine 101219 10. Okt 2005 14:45
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nachteile der Industrialisirung 4 Nox 17628 15. Jan 2005 14:29
pfnuesel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vor und Nachteile parlamentarische Monarchie 0 Gast 10759 03. Dez 2014 17:20
lua Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauche dringend Vor- und Nachteile der Globalisierung und d 3 #´´´-- 6191 11. Dez 2011 10:10
DmitriJakov Letzten Beitrag anzeigen