RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Schlachten in der Geschichte -Diskussion
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 29. Jan 2005 14:36    Titel: Schlachten in der Geschichte -Diskussion Antworten mit Zitat

Als ich am Mittwoch Abend auf ARTE eine interessante Dokumentation über eine interessante Shlacht gesehen habe, fiel mir ein, dass ich doch hier im Forum auch mal nach euren Meinungen fragen könnte (da hier ja sonst nicht so viel los ist und weil man dabei sicher noch das ein oder andere lernen kann).

Welche Schlacht in der Geschichte findet ihr am interessantesten? -Warum ist das so?

(Ich sage interessant, weil eine Schlacht gefällt nicht, sie kann höchstens interessant sein - oder mögt ihr Krieg?).

Gruss
MI

PS: Meine Meinung kommt natürlich auch irgendwann Big Laugh

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 29. Jan 2005 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Na, wegen dem "aktuellen Bezug" natürlich der Weltkrieg im generellen. Dort gibt es natürlich viele Schlachten.
Für mich ist aber bei einer Schlacht nur wirklich interessant ob es bestimmte Überraschungen, pfiffige Ideen der Generäle oder ähnliches gibt. Dazu würde mir jetzt spontan die Schlacht vom Teuteburger Wald einfallen, obwohl das doch eher eine Legende ist.
Aber auch der Zar gegen Napoleon, der in Moskau einmaschiert und da weiter gen Osten ziehen will, dort aber ein abgebrandtes Moskau wiederfindet und sich so zurückziehen muss, weil er dort nicht mehr den Winter über quartieren kann.
Auch die Schlacht von Trafalgar mit einem tapferen Kapitän auf der britischen Seite, oder die Schlacht um Gettysburg birgen einige interessante Aspekte in diesem Bezug.
In der Moderne ist dann die Landung in der Normandie (Operation Overlord) und viele Teile des Schlieffenplans zu nennen, der in seiner Theorie durchaus genial war, doch viele Faktoren nicht miteinplante. Auch Operation Wüstenfuchs verdient Anerkennung in diesem Bezug oder die ersten Guerillakriege, die ja im eigentlich dann doch eine Schlacht waren ohne offene Gefechte.
Je mehr man dann aber in die Neuzeit kommt, desto feiger wird der Krieg und desto brutaler die Menschen. Das einzige was der General jetzt noch macht, ist weit ab vom Geschehen den Befehl geben zum Bombardieren, "Atellerien" oder zum Einmarschieren und wenn die Menschen dann alle draufgehen, dann kann man immernoch Massenvernichtungswaffen abwerfen. Und am Schluß bekommt dann der, der es natürlich am meisten verdient hat den Orden - der General.
Der Krieg wird immer mehr zu dem was er eigentlich ist. Etwas absolut brutales und grausames ohne Rücksicht auf Verluste. Und in der Vernichtung von hauptsächlich unschuldigem Leben zeigt der Krieg wohl seine wahrhaftige und grausame Fratze.

Vielleicht, ist das auch gut so...

_________________
"Wer stetig glücklich sein will, muss sich oft ändern."
(Konfuzius)
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2005 09:11    Titel: Armada Antworten mit Zitat

@Michel
Falsch interpretiert Big Laugh :
Von Auschwitz hatte ich wirklich genug (Es lief eigentlich kaum was anderes und immer nur eine Seite). Nein, ich hab mir eine Doku über die Schlacht zwischen England und Spanien 1588 angesehen.

Diese Schlacht hat mich schon immer fasziniert, weil es sicher eine der grössten Seeschlachten war und zugleich einen Wendepunkt in der Geschichte darstellt (England beginnt Spanien als Weltmacht abzulösen). Sehr interessant finde ich aber die Strategie, mit der Drake und Howard die im Nahkampf weit überlegenen Spanier besiegten: Indem sie schnellere Schiffe einsetzten (die Schiffe waren eine Erfindung eines grossen Schiffsbauarchitekten), Kanonen mit grösserer Reichweite bauten (das Rezept war von der königlichen Kanonenschmiede von Habsburg geklaut) und schneller schossen (weil sie die Leute auf das Kanonenschiessen, nicht auf den Nahkampf, ausgebildet hatten). Ausserdem kommt hinzu, dass die Engländer Brander einsetzten.

Aber zum Thema von Schlieffen Plan:
Genial erdacht, aber die Schlacht an der Marne hat die Hoffnungen vernichtet (ich hab letztens gehört wie der General, der mit seinen Truppen in Paris stationiert war diese an die Marne bringen konnte: Indem er alle Taxis konfiszierte Big Laugh ).

Und zum Thema Krieg:
Ja da hast du schon Recht. Mit dem Beginn des letzten Jahrhunderts hat sich das alles geändert...
Heutzutage hört man die Generäle, die im Irakkrieg den Befehl haben, aus Washington D.C. ihre Angaben zum Verlauf geben...

Gruss
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2005 12:48    Titel: Re: Armada Antworten mit Zitat

MI hat Folgendes geschrieben:
@Michel
Falsch interpretiert Big Laugh :
Von Auschwitz hatte ich wirklich genug (Es lief eigentlich kaum was anderes und immer nur eine Seite). Nein, ich hab mir eine Doku über die Schlacht zwischen England und Spanien 1588 angesehen.


Das verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht so ganz...

_________________
"Wer stetig glücklich sein will, muss sich oft ändern."
(Konfuzius)
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2005 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, mein Fehler. Hatte gedacht, dass du gedacht hättest ich hätte mir eine Doku über den zweiten Weltkrieg angesehen (wegen dem "aktuellen Bezug).
_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2005 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist traurig wenn man von gefallen spricht. Eine Schlacht/Krieg kann zwar noch so eindrucksvoll geführt oder gewonnen/verloren werden dochh man muss imer dabei bedenen, es hat menschenleben gekostet und das meist nichts nur wenige.
Wenn man vom strategischen Vorgehen sprechen will, dann würde ich sofort sdagen die Schlachten von Cäsar waren die best geplantesten und sicherlich die Schlchten, die nur durch Taktik entschieden wurden.
Die modernen kriege (Weltkriege) wurden immer durch die Überzall einer anderen Nation oder durch technischen Vorsprung entschieden.
Allerdings taktische Schlachten ala Cäsar gab es meiner Meinung nach in keinem der beiden weltkrieg. Das war nur pures "Abschlachten" auf allen Seiten. Und die Aliirten hatten lediglich die bessere Technick und mehr Soldaten.

Zu Auschwitz:
Das Thema kann ich bald nicht mehr hören. Seit fast 2 Jahren wird es imer wieder im Unterricht durchgekaut. Solangsam sollte man die Geschichte (Auch wenn sie nch so traurig ist) ruhen lassen.

\\EDIT Die Diskussion über Auswitz wurde hierhin abgezweigt. MI
Gast






BeitragVerfasst am: 03. Feb 2005 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde Schlachten oder Begebenheiten in der US Amerikanischen Geschichte interessant an der Deutsche beteiligt waren.

Wie z.B. Der Unabhängigkeitskrieg wo Deutsche Regimenter auf beiden Seiten gekämpft haben.
Noch Interessanter finde ich aber Tatsachen wie das der Berater von Washington
Gen. v. Steuben ein Deutscher war der einfach das Ausbildungs-Buch vom Kaiser mit gebracht hatte und nach Deutschen Maßstäben die Armee ausbildete.
Es gibt noch sehr viele solcher beispiele wo Deutsche Einfluss auf die Geschichte der USA nahmen ist.
Missouri z.B gehörte eigentlich zu den Südstaaten war aber zum größten Teile von Deutschen besiedelt die daran glaubten das kein Mensch einen anderen Besitzen darf also kämpften sie alle für die Nordstaaten u.s.w.
Akhenaton



Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Murten (CH)

BeitragVerfasst am: 14. März 2005 00:23    Titel: Noch zu bemerken... Antworten mit Zitat

Liebe Leute,

ich stimme zu, dass man Acht geben sollte mit dem Begriff : "interessant" im Kontext einer grausamen Schlacht, die Menschenleben kostete.

Ich finde jedoch den 6-Tages Krieg recht interessant: Er dauerte nicht einmal eine Woche, wurde von den Israelis mit einer Unterzahl an materiellen sowie personellen Mitteln gewonnen und erlangte einen symbolischen Stellenwert, wie man mit wenig viel erreichen kann.

Leider sollte man die Kraft in eine andere Richtung lenken und versuchen mit den vorhandenen Mitteln möglichst viel gegen die global verbreiteten Kriege zu unternehmen. unglücklich

_________________
Wer viel redet, erfährt wenig.
Armenisches Sprichwort
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Geschichte des Lichts 1 NapoleonBonaparte 868 03. Nov 2020 10:26
MarieCurie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wissenschaftliche Anforderungen Hausarbeit Geschichte 1 DaBere 3269 27. Nov 2019 13:09
MarieCurie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Themen für die 5pk in Geschichte 0 Gast 24843 04. Jul 2019 10:12
Alice Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GFS Geschichte 1.Weltkrieg 0 Gast 52178 14. Sep 2018 19:17
Xe1004 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge BLL in Geschichte (RLP) 0 Babsinyan 25749 04. Aug 2018 00:03
Babsinyan Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Geschichte Hausarbeiten schreiben lassen? 19 GeschichteKenner 29498 26. Dez 2019 10:18
dorotheus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Diskussion: Napoleon 19 MI 30314 04. Jul 2007 13:52
p.maxwell Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 5. PK (Abitur) Geschichte Thema - Wander der Psychatrie 12 qriibz 59567 15. Jan 2012 21:28
qriibz Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zur Diskussion: Schilderung der Gotik 12 KnightMove 12418 29. März 2006 14:04
Heiliger Ulrich Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Besondere Lernleistung in Geschichte? 11 Träumer 27509 08. Jan 2009 21:09
Wolvereign Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge facharbeit in Geschichte" 10 Beeny 64420 20. Feb 2011 19:35
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 5. PK (Abitur) Geschichte Thema - Wander der Psychatrie 12 qriibz 59567 15. Jan 2012 21:28
qriibz Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HILFE mündliches ABI in Geschichte 1 exotic88 57647 22. Jan 2018 22:40
Anna2000 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche Themen für Präsentationsprüfung Geschichte/ Wirtschaft 2 ZeroAnima 55264 17. Sep 2008 12:29
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GFS Geschichte 1.Weltkrieg 0 Gast 52178 14. Sep 2018 19:17
Xe1004 Letzten Beitrag anzeigen