RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Versailler Vertrag + Propagandamittel - Seite 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Stahlhammer



Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Marsberg im Sauerland (NRW)

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2007 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Na super, habe heute meinem Lehrer das Inhaltsverzeichnis vorgelegt, und er war damit gar nicht einverstanden! unglücklich
er meint, dass man an dem Inhaltsverzeichnis gleich schon das Thema VV als pol. Mittel erkennt soll & nicht wie ich es gemacht habe, an pol. Ereignissen orientiert habe unglücklich
Naja muss jetzt die Titel des Inhaltsverzeichnisses umändern, & orientiere mich halt im Inhalt an den pol. Ereignissen

_________________
Lerne aus der Geschichte!
Crash



Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Neustrelitz

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2007 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sry, aba ich glaub beim Leher hackts! seit wann muss man das thema anhand der Inhaltsangabe erkennen ?!

Na egal ...

kann sein das ich was überlesen habe aba wurde überhaupt schon ma erwähnt wer vom VV "provitiert" bzw. wer mit dem VV seine Macht stärken wollte

USA:
1. Abschaffung der Monarchie
2. Konfliktlösung aller Staaten am Verhandlungstisch unter Völkerrechtsbestimmungen
3. Die Anerkennung des Völkerrechts durch alle Völker der Erde
4. Die Einrichtung einer internationalen Friedensorganisation
5. Durchführung von Wilsons 14-Punkte-Plan

England:
1. ,,Knock-Out“ für das Deutsche Reich
2. Brechung von Preußens Vorherrschaft
3. Reichland Elsass-Lothringen vom Reich abgetrennt werden
4. Entstehung eines Pufferstaates zwischen Russland und Deutschland
5. Ausschaltung Deutschlands als Konkurrent auf dem Weltmarkt zugleich aber auch die Erhaltung eines deutschen Staates, der stark genug wäre, sich gegen die von Sowjetrussland ausgehenden Gefahren zu behaupten

Frankreich:

1. Deutschland so schwächen das ein weiterer Krieg unmöglich ist
2. Vorsitz im Friedenskongresses
3. Abtretung von Elsass-Lothringen an Frankreich
4. Sicherheit Frankreichs garantiert wissen
___________________________________________________

Als Hitler diverse Punkte des VV brach muss man dazu sagen , das die Briten und Amis dies duldeten in der Hoffung das Dtl. wirklich als "letztes Bollwerk" gegen den Kommunismus stehen würde. Man glaubte mit Dtl -mit dem Nationalsoziolismus- eine erfolgreiche Verteidigung gegen Russland zuhaben ...

Mfg
Stahlhammer



Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Marsberg im Sauerland (NRW)

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2007 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Crash für deine Info
Ja mein Lehrer ist ziehmlich streng und pingelich naja was soll man machen, man kanns sich nicht aussuchen Augenzwinkern, ich versuche jetzt nur, die Titel der Haupt- und Unterpunkte umzubennen
GrußStahlhammer

_________________
Lerne aus der Geschichte!
Stahlhammer



Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Marsberg im Sauerland (NRW)

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2007 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Mein neuer Vorschlag des Inhaltsverzeichnisses:

1. Einleitung

2. Versailler Vertrag
2.1 Novemberverbrecher
2.2 Diktat des Siegers
2.3 Wilsons 14-Punkte-Plan

3. Die Anfangsphase der Weimarer Republik im Zeichen innerer Erschütterungen
3.1 Erfüllungspolitik als Propaganda der Radikahlen?
3.2 Ruhrkampf
3.3 Inflation

4. Die Phase der Stabilisierung
4.1 Außenpolitik Stresemanns - Mehr Ver4ständnis für V V
4.2 Wirtschaftsaufschwung (ist der Punkt nötig??)
4.3 Vertrag von Lucarno

5. Die Auflösung der Republik
5.1 Weltwirtschaftskrise & Massenarbeitslosigk.
5.2 pol. Radikahlisierung

6. 3. Reich
6.1 NS-Gleichschaltung Bruch der vorgegebenen Demokratie
6.2 Die Missachtung der Bestimmungen des V V

7. Schlusswort

Wie könnte man die Punkte 2.2, 2.3, 3.1, 3.2, 3.3, 4.1, 4.2, 4.3, 5.1, 5.2, 6, 6.1 eventuell mehr themenbezogener formulieren?

Hoffe ihr könnt mir nochmals helfen

Gruß Stahlhammer

_________________
Lerne aus der Geschichte!
Faelivrin



Anmeldungsdatum: 23.01.2007
Beiträge: 81
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2007 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Stahlhammer hat Folgendes geschrieben:
Mein neuer Vorschlag des Inhaltsverzeichnisses:

1. Einleitung

2. Versailler Vertrag
2.1 Novemberverbrecher
2.2 Diktat des Siegers
2.3 Wilsons 14-Punkte-Plan

3. Die Anfangsphase der Weimarer Republik im Zeichen innerer Erschütterungen
3.1 Erfüllungspolitik als Propaganda der Radikahlen?
3.2 Ruhrkampf
3.3 Inflation

4. Die Phase der Stabilisierung
4.1 Außenpolitik Stresemanns - Mehr Ver4ständnis für V V
4.2 Wirtschaftsaufschwung (ist der Punkt nötig??)
4.3 Vertrag von Lucarno

5. Die Auflösung der Republik
5.1 Weltwirtschaftskrise & Massenarbeitslosigk.
5.2 pol. Radikahlisierung

6. 3. Reich
6.1 NS-Gleichschaltung Bruch der vorgegebenen Demokratie
6.2 Die Missachtung der Bestimmungen des V V

7. Schlusswort

Wie könnte man die Punkte 2.2, 2.3, 3.1, 3.2, 3.3, 4.1, 4.2, 4.3, 5.1, 5.2, 6, 6.1 eventuell mehr themenbezogener formulieren?

Hoffe ihr könnt mir nochmals helfen

Gruß Stahlhammer


2.2 Diktat der Sieger

3.1 der Radikahlen?, hört sich komisch an, am besten mit einer Zeitspanne verbinden
3.2 Ruhrkampf, meist du damit den Ruhraufstand von 1920 oder die Ruhrbesetzung von 1923 , oder beides? Dann würd ich beides in den Punkt nehmen oder zu "Ruhrkampf" noch eine Folgerung "als Höhepunkt des militär-politischen Konflikts"
3.3 Der Schwarze Freitag und Inflation (oder so ähnlich)

4. Phase := "Erscheinung", ist kein geschichtlicher Begriff, besser Zeit
4.3. Verträge von Locarno

Mehr fällt mir im Moment nicht ein Augenzwinkern

Wenn du mal Synonyme für bestimmte Wörter suchst, sei dir Wie-sagt-man-noch.de nahe gelegt, die Seite ist echt Gold wert.

_________________
la société dark2k.de
Lasst die Jugend Jugend sein!

stud. ba. lg. math. hist. Universität Potsdam
Stahlhammer



Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Marsberg im Sauerland (NRW)

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2007 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wie viel Goldmark hat das Deutsche Reich eigendlich zahlen müssen??
Hab eine Quelle,wo im Vertrag 20 Mrd. Goldmark, später 132Mrd. Goldmark in 66 jahren zu zahlen waren?
Stimmt das, oder gibt es andere (glaubwürdigere Zahlen)?

Gruß Stahlhammer

_________________
Lerne aus der Geschichte!
Rade



Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2007 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

es kommt drauf an, welchen plan man zugrunde legt. die rückzahlungen sind ja beispielsweise im dawes- oder youngplan unterschiedlich. interessanter ist da wohl die frage, wieviel insgesamt zurückgezahlt wurde.
makaber ist außerdem auch die tatsache, das die allierten die deutschen reparationen durch ihre kredite praktisch selbst bezahlt haben.


Zuletzt bearbeitet von Rade am 15. Feb 2007 12:44, insgesamt einmal bearbeitet
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2007 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Die Bestimmungen aus dem Versailler Vertrag stimmen wohl:

Versailler Vertrag hat Folgendes geschrieben:
Artikel 233
Die Höhe der erwähnten Schäden, deren Wiedergutmachung von Deutschland geschuldet wird, wird von einer interalliierten Kommission festgestellt werden. Die Kommission erhält die Bezeichnung Wiedergutmachungskommission ...
Die Beschlüsse dieser Kommission über die Höhe der obenbezeichneten Schäden sollen spätestens am 1. Mai 1921 aufgesetzt und der deutschen Regierung als Gesamtbetrag ihrer Verpflichtungen mitgeteilt werden.
Die Kommission wird gleichzeitig einen Zahlungsplan aufstellen; sie wird dabei die Fristen und die Art und Weise für die Ablösung der Gesamtschuld durch Deutschland innerhalb eines Zeitraumes von dreißig Jahren vorsehen, der mit dem 1. Mai 1921 beginnt ...

Artikel 235
Damit die alliierten und assoziierten Mächte schon jetzt den Wiederaufbau ihres industriellen und wirtschaftlichen Lebens in Angriff nehmen können, zahlt Deutschland vor Feststellung der endgültigen Höhe ihrer Ersatzansprüche während der Jahre 1919 und 1920 und in den ersten vier Monaten des Jahres 1921 den Gegenwert von 20 Milliarden (zwanzig Milliarden) Mark Gold in Anrechnung auf die obigen Forderungen ...

Quelle:http://www.dhm.de/lemo/html/dokumente/versailles/index.html

Aber wie du ja auch selber sagst: Die anderen Zahlungen sind noch nicht festgelegt. Daher würde ich mich Rade anschließen!

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
Stahlhammer



Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Marsberg im Sauerland (NRW)

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2007 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Dann hätt ich noch eine Frage:
Gegen welche Bestimmungen des Vers. Vertrags verstieß Hitler bis 1936?

Bis jetzt habe ich:
-Aufrüstung
-Besetzung des Ruhrgebiets
-Einführung der Wehrpflicht, Heer mehr als 100000Mann
-Aufrüstung in allen Bereichen
-Streichung der Reparationszahlungen

Hoffe euch fällt noch was ein
Gruß Stahlhammer

_________________
Lerne aus der Geschichte!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit