RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Gesellschaftsformen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Hanne :)
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Sep 2013 10:30    Titel: Gesellschaftsformen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo ; gerade beschäftige ich mich mit den gesellschaftlichen Grundformen nach Marx :nach ihm gibt es ja die Stammgesellschaft , Sklaverei , Feudalismus ,Kapitalismus und dann Kommunismus ..... Mir kam jetzt de Frage , warum die Ständegesellschaft wie vor der frz.Revolution nicht mit dabei ist ? dem Feudalismus oder dem Kapitalismus kann man dem ja nicht wirklich zu ordnen ???

Meine Ideen:
....
oberhaenslir



Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: 24. Sep 2013 06:29    Titel: Die Stufen der Gesellschaftsentwicklung nach Marx Antworten mit Zitat

Die Stufen der Gesellschaftsentwicklung nach Marx:

1. Urgesellschaft
2. Sklavenhaltergesellschaft
3. Feudalismus
4. Kapitalismus
5. Sozialismus
6. Kommunismus

Die Ständegesellschaft wird von den Historikern meistens dem Feudalismus zugeordnet:

"Auch von der Feudalgesellschaft ist die Ständegesellschaft zu unterscheiden, obschon sie in der historischen Betrachtung meist einhergehen. Feudalismus beschreibt ein hierarchisches Konzept zwischen Herr und Gefolgsmann (Hintersasse), das sich zwar primär in der herrschenden Schicht bildet, und dahingehend ständische Elemente ausbildet (etwa die eines Adels oder eines Klerus), aber eine vertikale Gliederung der Gesellschaft bildet, während der Stand eine Subkultur darstellt. Feudale Ordnung ist eine persönliche Beziehung zwischen zwei Individuen, während ständische Ordnung eine funktionelle Beziehung ist. Ferner umfasst die feudale Ordnung primär die Verteilung von Grund und Boden und deren Wertschöpfung, beruht also auf der Basis einer landwirtschaftlich organisierten Gesellschaft, während Stände ein Phänomen einer arbeitsteiligen Gesellschaftsform darstellen. Psychologisch gesehen spiegelt der Feudalstaat die interne Struktur der Familie bzw. Sippe wider, die Ständegesellschaft die Position der Familie bzw. Sippe nach außen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Ständegesellschaft#St.C3.A4ndegesellschaft_und_Feudalismus

Peter Feldbauer, Herbert Knittler, Ernst Bruckmüller: Herrschaftsstruktur und Ständebildung. Beiträge zur Typologie der österreichischen Länder aus ihren mittelalterlichen Grundlagen. Verlag für Geschichte und Politik, Wien 1973
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit