RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Operation Barbarosse
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
GeschichteMann
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 13:49    Titel: Operation Barbarosse Antworten mit Zitat

Hallo

um was es inhaltlich bei dieser Operation ging weiß ich, nur die Namensgebung ist mir noch recht unklar.

Friedrich I,alias Barbarossa, hat ja die wohl bekannte "renovatio imperii" betrieben, also seine Herrschaft, vor allem in den oberitalienischen Städten, zu sichern bzw. wiederherzustellen.
Wie lässt sich dies nun mit der Hegemonialpolitik Hitlers vergleichen, Friedrich I war ja nicht auf Imperialismus aus, sondern einfach auf Herrschaftssicherung. Oder ist dieser Punkt für Hitler, also die Sicherung einer Herrschaft im Osten, eine ausreichende Begründung für die Namensgebung?

gruß TIm
Devin Cant
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat wohl eher etwas mit dem "Kreuzzug gegen den Bolschewismus" zu tun.
_________________
"Wenn man eine ruhmvolle Tat zu erzählen hat, so braucht man nicht zu sagen, dass sie ruhmvoll gewesen ist. Die einfache Darstellung des Verlaufes enthält das Lob. Nicht dem Erzähler, sondern dem Leser gebührt, die Anerkennung zu spenden." - v. Moltke
MacHarms



Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge: 622
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 08:32    Titel: Unternehmen Barbarossa Antworten mit Zitat

Man sollte in solche Bezeichnungen keine tieferen Bedeutungen hineingeheimnissen, denn sie sind m.E. ganz einfach "aus der Luft gegriffen"; was hätte denn z.B. das Wort "Weserübung" mit dem deutschen Einfall in Dänemark und Norwegen zu tun?

Wer aber an solchen Geheimniskrämereien Gefallen findet, der klicke auf
http://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4rische_Operationen_im_Zweiten_Weltkrieg


Gruß von der Waterkant,

Peter
tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Apr 2006 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi !!!

Naja, ganz so einfach kann man das dann doch nicht beiseite schaffen.

Die Nationalsozialisten erhoben Heinrich den Löwen zur nationalen Heldengestalt, weil dieser während seiner Regentschaft als Herzog über Sachsen und Bayern eine starke Ostkolonisation betrieb. Allerdings vollzog sich ab 1938 mit den immer offener werdenden nationalsozialistischen imperialistischen Tendenzen ein Wandel: Man ging zunehmend auf eine Verherrlichung des mittelalterlichen deutsch-römischen Kaiserreiches über, welches sich als europäische Führungsmacht verstand. So wurde nicht mehr Heinrich der Löwe, sondern sein Cousin Kaiser Friedrich I. Barbarossa verherrlicht.


Also geht es in diesem Fall wahrscheinlich darauf zurück, dass das deutsch-römische Reich zur Zeit Friedrichs seine größte Ausdehnung hatte und sich als die europäische Macht verstand.

Ich denke aber auch (wie MacHarms), dass die Namensgebung keine besondere Bedeutung hatte beziehungsweise nicht sonderlich wichtig war.

Der nicht vorhandene Zusammenhang zwischen Friedrich und der Ostkolonisation zeigt ja, dass es den Nazis nicht gerade auf historische Genauigkeit ankam.


Gruß,
tobias
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge britische Transportflugzeuge eigesetzt in Operation Mark... 5 gruenertag 3384 26. Jan 2007 16:57
gruenertag Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge britische Transportflugzeuge eigesetzt in Operation Mark... 5 gruenertag 3384 26. Jan 2007 16:57
gruenertag Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge britische Transportflugzeuge eigesetzt in Operation Mark... 5 gruenertag 3384 26. Jan 2007 16:57
gruenertag Letzten Beitrag anzeigen