RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
weltweiter Protest, heute, 19:55 Uhr Strom aus für 5 minuten
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
Ocean-Sea



Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2007 18:35    Titel: weltweiter Protest, heute, 19:55 Uhr Strom aus für 5 minuten Antworten mit Zitat

Hier der Inhalt einer Kettenmail, die ich bekommen habe. Und ich finde, das man den auch echt ernst nehmen sollte, schadet ja keinem und macht mit!

MACHT MIT!!!

* Aktion gegen den Klimawandel *

Am *1. Feb 2007*: Nehmt an der weltweit größten Bewegung gegen den Klimawechsel teil!!! *Energie* *ausschalten* *von 19h55 bis 20h00*

Verschiedene Naturschutz-Organisationen senden eine Aufforderung an alle Bewohner unseres Planeten, die *5* "Schweigeminuten": jeder soll Licht, Strom und sonstiges ausschalten, zwischen 19.55 und 20.00.

Fünf Minuten, nicht nur um Energie zu sparen, sondern besonders, um die Bevölkerung, die Medien und Politiker auf die tägliche Energieverschwendung aufmerksam zu machen. Ein Akt, der nur 5 Minuten dauert, der nichts kostet, der aber der Regierung zeigt, dass die Klimakatastrophe ein schwerwiegendes Thema der Weltpolitik sein sollte. Warum dieses Datum?
Am ersten Februar veröffentlicht die *UNO* die neuesten *Erkenntnisse zum Thema Klimawechsel!*


Also, Strom aus für unsere Umwelt!

Unter http://www.glocalist.com/index.php?id=20...Hash=c4d5109f25

gibts noch mehr Infos und bei google ansich natürlich auch.
Devin Cant
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2007 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist nicht mal bewiesen, dass der Mensch Schuld am so genannten Klimawandel hat. Natürliche Veränderungen gab es schon immer. Nur weil manche Medien und politische Gruppen dieses Thema ständig für ihre Zwecke missbrauchen und Panik verbreiten, werde ich nicht auf Strom verzichten.
_________________
"Wenn man eine ruhmvolle Tat zu erzählen hat, so braucht man nicht zu sagen, dass sie ruhmvoll gewesen ist. Die einfache Darstellung des Verlaufes enthält das Lob. Nicht dem Erzähler, sondern dem Leser gebührt, die Anerkennung zu spenden." - v. Moltke
Ocean-Sea



Anmeldungsdatum: 23.02.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2007 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin absolut kein Experte, aber ich weiß, dass durch den Menschen, bzw. durch die Erfindungen der Menschen (Autos, Fabriken, etc. pp.) der Klimawandel erheblich beschleunigt wird.
DER MENSCH IST ALSO NICHT UNSCHULDIG!!!
Und verzichten, ist ein viel zu hartes Wort - du sollst ja nur (musst es natürlich nicht) für 5 Minuten den Strom von einigen Geräten weg nehmen. Das ist kein großer Akt. Schaden tut er nicht, wenn dann hilft es.
Und um es ehrlich zu sagen, finde ich deine Argumentation eher egoistisch als bedacht geäußert (dich wird das meiste ja nicht mehr betreffen, nur deine Nachkommen, wenn du für Kinder nicht zu egoistisch bist).
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2007 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Worum geht es denn hier? Um Egoismus? Bleiben wir mal auf dem Teppich!

Klimawandel hat es immer gegeben. Richtig. Es gab Eiszeiten - die Erde hat's überlebt. Es hat wahrscheinlich riesige Temperaturschwankungen bei Kometeneinschlägen gegeben (siehe dazu: Theorien zum Aussterben der Dinos, aber es soll auch, ich glaube vor 400M Jahre einen Megaeinschlag gegeben haben - müsste ich ProGeologist fragen...) und die Erde hat's überlebt. Den Golfstrom gibt es noch nicht seit ewigen Zeiten (ich glaub 500.000 Jahre), die Polkappen waren auch schon mal vollständig abgeschmolzen - und die Erde hat's überlebt.

Es geht also beim Klimschutz (wenn es NUR um die Erwärmung geht) lediglich um den Bestand unserer Spezies. Die Erde wird's überleben - wenn auch einige spezien aussterben könnte. Und wenn's die Hälft wäre. Das wäre überhaupt kein Problem. Die Natur interessiert eine Spezies nicht. Sie ist sowieso nicht wirklich individualistisch ausgelegt.
Es ist also purer Selbstnutz, Klimaschutz zu betreiben, genauso, wie es purer Selbstnutz ist, keinen Klimaschutz zu betreiben (nur ist letzteres langfristig intelligenter Augenzwinkern ).

Wenn wir uns also darüber im klaren sind, dass es NUR um den MENSCHEN geht (natürlich gesehen eine Anmaßung, meiner Meinung nach - ander mögen da anderer Meinung sein) können wir weiterdiskutieren.

Außerdem: Findest du nicht auch, dass die überaus genaue Zeitangabe (19:55 Uhr was? CET, CEST, EST, GMT ? ) ein wenig an der Glaubwürdigkeit der Aktion zweifeln lässt? Okay, ich höre gerade (Nachrichten ARD): CET - aber das muss dazugeschrieben werden...
Und: Ich weiß nicht, was passieren würde, wenn ALLE wirklich 5 Minuten den Strom ausschalten würden (also den Strom abschalten, nicht das Licht ausmachen) - es könnte vielleicht sein, dass die Netze daraufhin zusammenbrechen? Ich weiß es nicht genau, aber es könnte sein...

Gruß
MI

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
seleukos



Anmeldungsdatum: 28.12.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 02. Feb 2007 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

es gibt Leute, die etwas bewegen wollen ohne davon auch nur die geringste Ahnung zu haben. Nur des Idealismus wegen.
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2007 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sicherlich gab es mehrere klimawandel schon in der Vergangenheit, die absolut nicht von den menscher hervorgerufen worden sind. allerdings finde ich, dass bei dem sich nun abzeichnenden Klimawandel der mensch mit Schuld hat. Die Tonne von CO2 und anderen Stickoxide, ebenso die schamlose Ausbeutung der Erde von fossilen Ressourcen tragen doch maßgeblich zum Wandel bei. Und das wir uns in einem Umbruch befinden ist ja wohl ersichtlich, denn wann hat es sonst im Dezember frühlingshafte temperaturen, im Januar Schneechaos und Stürme gegeben?

On allerdings solch eine Aktion "Strom aus für 5 Minuten" etwas bringt ist fraglich. Solange wie die Großen Nationen, ich nenne mal USA, China, Russland und alle anderen Industriestaaten es nicht schaffen ein einheitliches Klimaprogramm aufzustellen, so wird es nie etwas geben mit aktivem Klimaschutz.
Devin Cant
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2007 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

GoTo hat Folgendes geschrieben:
Und das wir uns in einem Umbruch befinden ist ja wohl ersichtlich, denn wann hat es sonst im Dezember frühlingshafte temperaturen, im Januar Schneechaos und Stürme gegeben?


Das kommt häufiger vor als man vielleicht glaubt. In der Preußischen Allgemeinen Zeitung war vor kurzem ein Artikel darüber, dort wurden zahlreiche Beispiele für milde Winter und ähnliche "ungewöhnliche" Wettersituationen aus den Jahren um 1920 aufgezählt.

_________________
"Wenn man eine ruhmvolle Tat zu erzählen hat, so braucht man nicht zu sagen, dass sie ruhmvoll gewesen ist. Die einfache Darstellung des Verlaufes enthält das Lob. Nicht dem Erzähler, sondern dem Leser gebührt, die Anerkennung zu spenden." - v. Moltke
GoTo
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 701

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2007 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Kann schon sein, dass solche "Wetterphänomene" häufiger vorkommen. Aber seit den letzten Jahren für meinen geschmack zu häufig. Ständig hört man etwas von neuen "Rekordtemperaturen".
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Nischengesellschaft heute noch aktuell? 2 Gast 2590 20. Feb 2014 18:45
Finesse Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jugendkonsum in der Nachkriegszeit und heute: Konsumentschei 1 Gast 3690 23. Jun 2012 20:22
Sherlock Holmes Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mit was könnte man mit einem referat anfangen außer "ic 1 Gast 5750 27. März 2012 08:18
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann man das Mittelalter noch mit heute vergleichen ? 1 keksipupsi 5756 24. Sep 2011 20:44
DmitriJakov Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kriege des Mittelalters bis Heute 2 invent16 2818 08. Jun 2010 19:04
invent16 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Kreuzzüge im Mittelalter und heute 7 hermes 15267 08. Aug 2005 11:24
rosinante Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge aktuelles Fernsehprogramm 4 evalotta 2832 17. Mai 2006 20:24
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Artikel 231 Kriegsschuldfrage 3 xeryk 7622 11. Nov 2006 14:06
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wirtschaft, Daten zu: China heute, DDR damals,... 3 Ariane 5558 23. Jun 2005 20:05
Ariane Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hexen Heute 2 Xhuz 3251 16. Jun 2005 18:49
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Kreuzzüge im Mittelalter und heute 7 hermes 15267 08. Aug 2005 11:24
rosinante Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Übung+Musterlösung][Neuzeit]Die europäische Union heute 1 TcHamP 8938 11. Aug 2008 19:19
MI Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Artikel 231 Kriegsschuldfrage 3 xeryk 7622 11. Nov 2006 14:06
GoTo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann man das Mittelalter noch mit heute vergleichen ? 1 keksipupsi 5756 24. Sep 2011 20:44
DmitriJakov Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mit was könnte man mit einem referat anfangen außer "ic 1 Gast 5750 27. März 2012 08:18
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen