Autor Nachricht
Träumer
BeitragVerfasst am: 27. Apr 2006 20:59    Titel:

Du verstehst hier gar nichts falsch, red dir so was nicht ein.

Es gab viele politische Veränderungen. Die Wirtschaftskrise riss ein Riesenloch in den Staatshaushalt. Die Regierung musste reagieren und der Reichstag traf sich, um zu diskutieren, ob man das Arbeitslosengeld kürzen sollte. Zur Zeit regierte -wie üblich- eine große Regierungskonstellation mit vielen Gegensätzen. Die SPD als Arbeiterpartei wollte das Arbeitslosengeld nicht kürzen, sie verließ die Koalition und die ganze Regierung war handlungsunfähig, weil man sich über nichts einig werden konnte. Dann waren -wie üblich- Neuwahlen fällig und die radikalen Parteien hatten starken Zulauf, konnten aber noch nicht die Regierung stellen. Eine neue Regierungskoalition entstand, die die Probleme anpackte und die Wirtschaftskrise schlaffte allmählich ab.
Außerdem lenkte die Ententemächte wegen der katastrophalen Zustände in Deutschland ein und amerikanische Finanziers entwickelten den "Dawes-Plan", der die Reperationszahlungen regelte und für die Weimarer Republik leichter abbezahlbar machte.

Zu den Spätfolgen gehört natürlich auch die Machtergreifung, aber das ist eine andere Geschichte, willst du sie hören?

Einen schönen Abend noch.
Gast
BeitragVerfasst am: 27. Apr 2006 19:35    Titel:

Hallo,

erstmal vielen lieben Dank für deine Antwort. Aber ich hätte da nochmal eine Frage.. Was genau ist denn mit "polischen Veränderungen" gemeint ?
Dass die leute die radikalen Parteien gewählt haben ? Oder versteh ich da mal wieder alles falsch ? unglücklich
Träumer
BeitragVerfasst am: 27. Apr 2006 16:42    Titel:

Hallo.

Die erste Aufgabe hast du nur faktisch beantwortet, beachte auch die Auswirkungen auf das Denken, Handeln und Fühlen der Menschen. Die Deutschen probierten gerade ihre erste Demokratie aus, die offensichtlich an ihren Problemen zu Grunde ging. Sie fühlten sich vom Staat alleine gelassen (Kürzung von Solzialgeldern), hielten die Regierung für unfähig, neue Arbeitsplätze zu schaffen und überhaupt wurden sie immer politik- und demokratieverdrossener. Die Abgeordneten konnten sich auf kein Lösungskonzept einigen und schließlich scheiterte auch noch die Regierungskoalition -> wieder einmal Neuwahlen. Die Leute waren verbittert und haben die radikalen Parteien (links und rechts) gewählt und alles wurde nur noch schlimmer, weil diese Parteien jeden Reformvorschlag torpedierten.
Ich könnte noch ziemlich lange so fortfahren, aber das ist jetzt grob das Problemschema. Den Rest schaffst du bestimmt selbst. Und wenn nicht, frag nochmal.

Liebe Grüße.
Gast
BeitragVerfasst am: 27. Apr 2006 14:59    Titel: Re: Wirtschaftskrise & politische Veränderungen 1929

[quote="???"]Was wären die polischen Veränderungen ? geschockt
[/quote]

Ich meinte natürlich "waren". was waren diese Veränderungen ?

Augenzwinkern
???
BeitragVerfasst am: 27. Apr 2006 14:58    Titel: Wirtschaftskrise & politische Veränderungen 1929

Hallo,

Ich soll für Geschichte zwei Fragen beantworten. Die eine lautet:

1.) Beschreibe die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Menschen.
Im Buch habe ich gefunden, dass es halt immer weniger Arbeitsplätze gab. Das führte dann alles zur Massenarbeitslosigkeit. Viele Menschen bekamen überhaupt keine Hilfe, verloren ihre Wohnungen.

Das alles reicht meiner Lehrerin aber nicht... Welche Auswirkungen gab es denn noch ? grübelnd

Bei der 2. Aufgabe habe ich überhaupt nichts im Buch gefunden.. traurig
Ich soll den Zusammenhang zwischen Wirtschaftskrise und politschen Veränderungen beschreiben. Was für Zusammenhänge gibt es denn da ? Was wären die polischen Veränderungen ? geschockt

Wär wirklich lieb, wenn mir jemand helfen würde.

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group