RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Bipolare Weltordnung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
Malte
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2006 19:39    Titel: Bipolare Weltordnung Antworten mit Zitat

Warum kann man die bipolare Phase der Weltordnung(gemeint ist hier zur Zeit des Kalten Krieges) als eine Zeit der Übersichtlichkeit bezeichnen.

Ich habe bisher nur geschrieben dass es zwei Weltmächte gab die einen großen Konflikt ausgetragen haben und es sonst keine bedeutenden Konflikte gab (ob das stimmt??)

Also nicht so wie heute, wo es Konflikte en masse gibt.

Vielleicht fällt jemandem noch was dazu ein.

Danke
kabafi
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2006 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

also ich denke mit dem statement ist gemeint, dass es in der zeit des kalten krieges die klare trennung zwischen kommunismus gab und kapitalismus - die jeweiligen systeme haben gegeneinander gehetzt. das betraf nicht nur die usa und russland, sondern auch viele andere staaten. russland gründete die udssr und vereinahmte sämtliche länder des ostblocks unter seiner vorherrschaft zusätzlich noch kuba und nordkorea, china usw. dadurch war natürlich auch deren existenz gesichert, da sie von russland "unterstützt" (i.S.v. bevormundet) wurden als "großer bruder". vor allem aber garantierten der staatenbund militärische sicherheit - warschauer pakt! auf der anderen seite waren die kapitalisten (von den russen auch als imperialisten bezeichnet) allen voran die usa, die ihrerseits das westliche friedensbündnis nato gründeten. somit kann man schon von einer übersichtlichkeit sprechen: zur teilung der welt durch den eisernen vorhang - vor allem zeigt sich dies im korea und vietnam-konflikt, wo es zur austragung des kampfes kapitalismus vs. kommunismus kam. in der zeit gingen in der tat religiöse konflikte o.a. unter. wobei ich nicht weiß, welche es zur damaligen zeit gab (da kann man ja mal recherchieren...). dann kann man das auch noch am bsp. des vormarsches des komunismus in china erklären. da gab es ja mehrere politische ströhmungen, wobei die nationalisten von den usa mit waffen und kapital unterstützt wurden und die komunisten um mao ze dong von den russen. auffällig dabei war auch, dass die russen von der einstellung mao zu dongs nicht überzeugt waren - sie bezeichneten ihn auch als radieschen-komunisten (also nur außen rot und innen weiß) - hab da mal nen interessnaten bericht gelesen, weiß bloß nich mehr die genauen hintergründe. naja. aber da zeigt sich eben ganz klar die ausrichtung und die austragung des übergeordneten konflikts der beiden politischen systemen auf dem rücken von nationalen gruppen, die weder den kapitalismus noch den komunismus, in der art wie es die usa oder russland vertraten, befürworteten - es war bloß eine zweckgemeinschaft - so wollten weder die russen noch die amerikaner, dass das jeweilige gegenerische system weiter an boden gewinnt und auf der anderen seite nutzten es ihre günstlinge wegen dermonetären unterstützung. betrachtet man heutige konflikte (beginnend ab dem golfkrieg) ist nicht mehr genau klar, welche ströhmung, was bezwcken will. wer welche seite und warum unterstützt. wie der konflikt im irak: da tauche waffen von de russen auf. dann gibt es vermutungen, dass das öl die triebende kraft ist. die usa leugnen dies und meinen, sie würden den krieg aufgrund von atomwaffen führen. dann fand die uno aber keine bei einer untersuchung im irak...

naja, vielleicht hilft dir das

gruß
sabine
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Preußen im 17./18Jhr.: Wirtschaft, Staat, Gesellschaft - Bip 0 Gast 10696 01. Mai 2013 17:01
Iwillgetya Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Preußen im 17./18Jhr.: Wirtschaft, Staat, Gesellschaft - Bip 0 Gast 10696 01. Mai 2013 17:01
Iwillgetya Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Preußen im 17./18Jhr.: Wirtschaft, Staat, Gesellschaft - Bip 0 Gast 10696 01. Mai 2013 17:01
Iwillgetya Letzten Beitrag anzeigen