RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Inflation?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
SirDrake



Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 17:09    Titel: Inflation? Antworten mit Zitat

ICh habe schon auf verschiedenen Seiten geguckt (wikipedia, dhm, shoa und viele mehr), doch verstehe es irgendwie trotzdem nicht. Was genau ist Inflation?
Faelivrin



Anmeldungsdatum: 23.01.2007
Beiträge: 81
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde aus dem Stehgreif sagen, "die Entwertung des Geldes", weiß ja nicht wie genau du es haben willst.
_________________
la société dark2k.de
Lasst die Jugend Jugend sein!

stud. ba. lg. math. hist. Universität Potsdam
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beiträge: 1710
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Faelivrin hat natürlich Recht, aber trotzdem noch einmal eine (an einigen Stellen etwas ungenaue) Beschreibung der Inflation:

Wenn du zum Beispiel statt 500€ plötzlich 600€ Miete zahlen müsstest, statt 1,20€ 1,50€ für Benzin und für alles andere auch mehr (aber wahrscheinlich würdest du auch einen höheren Lohn bekommen) so spricht man von Inflation. Du musst also mehr Geld für dasselbe Gut zahlen.
Die Inflation ist also die durchschnittliche Verteuerung aller Güter (darum geht es zumindest meistens und das ist es, wenn man in den Nachrichten von "Inflation" hört).
Weil wir eine jährliche Inflation haben, kommt es auch immer wieder zu neuen Tarifverhandlungen, in denen die Arbeitnehmer mehr Geld fordern (weil sich die Ausgaben gesteigert haben). So kommt es dann, dass der Reallohn (Inflationsbereinigt) eigentlich nicht gestiegen ist in den letzten Jahren.

Vielleicht kennst du Sprüche wie "Früher war alles besser, da konnte man noch für eine Mark Mittag essen". Solche Sprüche gehen zum Beispiel völlig an der Realität vorbei, denn wahrscheinlich hat man auch nur 3 Mark die Stunde verdient.
Deswegen muss man alle Preise von der Inflation bereinigen, bevor man überhaupt eine solche Aussage treffen kann.

Gruß
MI

PS:
Ach ja: Eigentlich ist die Inflation ja die Ausdehnung (z.B. des Universums) Big Laugh . Ein kleiner Hinweis darauf, dass du vielleicht sagen solltest, worum es GENAU geht Augenzwinkern

_________________
I have seen war, I hate war
Franklin D. Roosevelt
SirDrake



Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Okay das habe ich verstanden.

Jetzt aber auf die Zeit nachdem 1. Weltkrieg bezogen, warum gab es da eine Inflation?
Talh
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.11.2004
Beiträge: 251
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 11. März 2007 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

SirDrake hat Folgendes geschrieben:
Okay das habe ich verstanden.

Jetzt aber auf die Zeit nachdem 1. Weltkrieg bezogen, warum gab es da eine Inflation?


Du meinst die Inflation in der Weimarer Republik?

Stark vereinfacht gesagt: Die deutsche Regierung saß auf einem gigantischen Berg Kriegsschulden und Reparationsforderungen. Sie ließ mehr und immer mehr Geld drucken, um die gewaltigen Summen zurückzahlen zu können. Weil immer mehr Geld im Umlauf kam, war es auch immer weniger wert.

Genauer erfährst du es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Inflation_1914_bis_1923
TcHamP
Mod Materialien


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 152
Wohnort: Eisingen

BeitragVerfasst am: 15. März 2007 18:43    Titel: Re Antworten mit Zitat

Deutschland war geschwächt vom Krieg und deswegen war das Geld eben nichts mehr wert weil die Schulden viel zu hoch waren.
Rade



Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 15. März 2007 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

bei der geldpolitik muss man folgendes beachten, man darf nur so viel geld drucken als erwirtschaftet wird bzw. die vermögensgegenstände wert sind.
als die franzosen ins rheinland marschiert sind, haben die deutschen passiven widerstand geleistet. in den zechen wurde also nichts produziert. es wurde aber nicht weniger geld gedruckt. das heißt, es war mehr geld im umlauf als es waren gab. das muss man sich wie ne waage vorstellen.
als kind kann ich mich noch erinnern, wie es in jugoslawien während oder nach dem krieg in den 90ern geldscheine mit mehreren milliarden drauf gab.
SirDrake



Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 16. März 2007 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Achso vielen Dank an alle. Ihr habt mir wirklich sehr geholfen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zusammenhang zwischen Geldmenge und Inflation 1 Zeus 2896 19. Dez 2005 06:05
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zusammenhang zwischen Geldmenge und Inflation 1 Zeus 2896 19. Dez 2005 06:05
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zusammenhang zwischen Geldmenge und Inflation 1 Zeus 2896 19. Dez 2005 06:05
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen