RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Nazifizierung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit
Autor Nachricht
MacHarms



Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge: 622
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2006 06:10    Titel: Nazifizierung Antworten mit Zitat

Nachdem ich hier zum Thema Entnazifizierung einige Beiträge gebracht hab´, jetzt einen über das, was (zeitlich) davor lag, die Nazifizierung.

Mein Vater (Tiefbauingenieur) arbeitete 1939 für die OT und betreute eine streng geheime Baustelle am Nordostseekanal, bewacht von Kriegsmarine-Soldaten. Da diese Baustelle überdies "am Ende der Welt" lag (kein Dorf mit Schule in der Nähe), brachten mich meine Eltern zu meinen Großeltern in Hanstedt (Lüneburger Heide), auf daß ich dort eingeschult werde.

Dies spielte sich dann so ab:
Zu Ostern 1939 hatten wir Jungen und Mädchen uns (mit großer Schultüte, versteht sich) in der "Alten Schule" eingefunden und wurden von unserer (sehr jungen) Lehrerin, Fräulein Moormann, in Empfang genommen. Das erste, was sie uns beibrachte war: wenn sie morgens den Schulraum betrat, hatten wir aufzustehen, zackig den rechten Arm hochzureißen und "Heil Hitler" zu brüllen.
(Fortsetzung folgt)

Den "Ort des Geschehens" kann man angucken bei
http://view.stern.de/fc/picture/182781


Gruß von der Waterkant,

Peter
sirius



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 85
Wohnort: Erlangen

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2006 14:16    Titel: Nazifizierung Antworten mit Zitat

Zur "Nazifizierung" in der Schule - wie das so ablief, wie und vor allem warum die Schulen so rasch sich anpassten, mitschwammen, voraus liefen - das kann man in einigen Büchern ganz gut nachlesen. (Erinnerungen sind natürlich immer lebendiger und anschaulicher!!)

Relativ nah an die Praxis des Unterrichts (z.B. durch Auswertung von Schul-Jahresberichten und sogar Schulheften) reicht ein Fischer-Taschenbuch, das leider vergriffen, über amazon aber noch erhältlich ist:
Dieter Rossmeissl: Ganz Deutschland wird zum Führer halten ... Politische Bildung in den Schulen des Dritten Reiches (1985).

Bloß so als Hinweis.

Gruß
Sirius

_________________
Macht bedeutet nicht, Geschichte zu machen, sondern Geschichte zu interpretieren.
MacHarms



Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge: 622
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2006 08:58    Titel: Nazifizierung Antworten mit Zitat

(Fortsetzung)

Meine Großeltern, bei denen ich während meiner Volksschulzeit (1939-43) lebte, wohnten tief im Walde - gut 2 km von Hanstedt entfernt, so daß mein Schulweg täglich 2x30 Minuten ausmachte.
Bald nach meiner Einschulung kam ich eines Tages auf dem Rückweg von der Schule an dem Obstgarten der Familie Hoops vorbei, und Frau Hoops pusselte dort im Garten herum. Höflich (wie man es mir beigebracht hatte) grüßte ich mit "Guten Tag, Frau Hoops!", worauf ich mit einer wahren Schimpfkanonade heruntergeputzt wurde: Ob ich denn den Deutschen Gruß nicht kennen würde, und der sei nicht "Guten Tag", sondern "Heil Hitler"?!
Ganz verbiestert kam ich bei meinen Großeltern an und erzählte von meinem Erlebnis, worauf mein Großvater salomonisch entschied: "Dann grüß sie man gar nicht mehr!"


Gruß von der Waterkant,

Peter
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuzeit