Autor Nachricht
Gast
BeitragVerfasst am: 12. Apr 2005 20:06    Titel: Re: Industrialisierung

Schon in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts haben verschiedene "deutsche" Regierungen Firmen unterstützt. Sie liehen ihnen günstig Geld, überließen ihnen Gebäude und stellten Maschinen zur Verfügung. Letztere gingen z.B. in Preußen nach 6-Jahren sogar offiziell in den Besitz der Firmen über. Im weiteren wurde durch den Zollverein, der Deutschland zu einem einheitlichen Zollgebiet machte, der Handel vereinfacht.
Dadurch sollte Deutschland, vor allem in Bezug auf England, aufholen, da die Industrialisierung bei uns erst später eingesetzt hat.

Und das war jetzt von einer Geschichtsreferendarin, also lach deinen Lehrer aus und sag ihm, er soll mal in seine Bücher sehen!!!!

LOL Hammer
Berndt
BeitragVerfasst am: 31. März 2005 10:33    Titel:

Der deutsche Staat beteiligte sich auch durch Gründung eigener Unternehmen (Bahn, Post) und soweit ich weiß auch mit Aktienkäufen.
borsty2012
BeitragVerfasst am: 13. März 2005 17:44    Titel: vielleicht ja doch

der staat beteiligte sich vor allem nach 1871 (sieg über frankreich und reichsgründung) mit aufträgen vor allem für rüstung und eisenbahnbau an der industrialisierung. das geld kam von den reparationen frankreichs!
GoTo
BeitragVerfasst am: 09. März 2005 17:58    Titel:

Ich schließe mich deinem Lehrer an. ich wüsste nicht, das der Staat die Kapitalisten gefördert hat.
isi
BeitragVerfasst am: 09. März 2005 14:33    Titel: Industrialisierung

Hallo,
ich habe mal eine Frage: Im Zeitalter der Industrialisierung, hat da nicht in Deutschland der Staat den Unternehmen kapital zur Verfügung gestellt;in England war das jedoch nicht so???

Meine, das irgendwo mal gelesen zu haben.
Mein Lehrer meinte nämlich, das wäre schwachsinn, der Staat hätte nie kapital zur verfügung gestellt.
wenn ich richtig liege, hättet ihr dann nen link womit ich es ihm beweisen kann????

lg,I

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group