Autor Nachricht
GoTo
BeitragVerfasst am: 01. Dez 2007 19:50    Titel:

Wie wäre es mal mit einer selber erstellen?
Wenn du das getan hast, kannst du sie gerne hier ins Forum zur Dikussion stellen, aber generell geben wir keine fertigen Analysen.

Suche mal mit google, oder ließ dir den Wikipediaeintrag zu dem Thema durch. Mit diesen Fakten kannst du die Bulle recht einfach analysieren und bekommst gleich das nötige Hitnergrundwissen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Bulle
http://www.wahlrecht.de/news/2006/01.htm
http://www.welt-jahrtausend.de/QGoldeneBulle.html
jan
BeitragVerfasst am: 25. Nov 2007 13:11    Titel:

kann mir jm sagen wo ich eine quellenanalyse zum goldenen bullen finde??


wäre echt nett Hilfe
MI
BeitragVerfasst am: 19. Jan 2005 18:20    Titel:

Zur Anzahl der Kurfürsten:

Zitat:
Durch das Mehrheitsprinzip, zusammen mit der Zahl Sieben des Kurfürstenkollegiums sollte eine Pattsituation verhindert werden: Für die Entscheidung war eine Mehrheit von mindestens vier Stimmen verlangt, die gleichzeitig das Quorum für die Beschlußfähigkeit darstellte. In späteren Jahrhunderten wurde der Kreis der Kurfürsten jedoch ausgeweitet.


Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kann man sich diese Wahl also ein bisschen wie die Papstwahl heute vorstellen. Die Kurfürsten kamen zusammen und machten nichts anderes, ausser sich zu beraten -bis ein Nachfolger gewählt war.

Kindkönig: Von einem Kindkönig habe ich noch nichts gehört, aber ich mag mich täuschen.
Nationalität: Die Könige aus der Zeit der deutschen Bulle scheinen jedenfalls alle Deutsch zu sein (soweit ich das überblicken kann). Das würde ich sagen stimmt also.

Und hier noch das Ziel der Goldenen Bulle (falls du es noch nicht hast):
Das eigentliche Ziel dieser Bulle war, Thronfolgefehden sowie die Aufstellung von Gegenkönigen zu verhindern. Dies wurde erreicht.

Gruss
MI

PS: Achte bitte ein wenig auf die Rechtschreibung. Das macht deine Beiträge leserlicher.
Gast
BeitragVerfasst am: 19. Jan 2005 16:46    Titel:

und stimmt es das die fürsten schon einen seit seiner geburt gewählt haben??! also in meinem buch steht das nicht so vollständig!! und stimmt das auch das man nur deustche sein durfte und in deusrchland egboren sein musste um gewählt zu werden??!
danke!!
Gast
BeitragVerfasst am: 19. Jan 2005 16:43    Titel:

danke!!
aba die gleiche seite hab ich auch durchgelesen aba ichw ollte wissen wie sie das gemacht haben!!
also war das so das nur diese 7 kurfürsten den könig wählen durften oda ndere auch??!!
MI
BeitragVerfasst am: 19. Jan 2005 15:38    Titel:

Zur Königswahl:
http://www.alsatia.de/frankfurt/geschichte/goldenebulle.html

Die Kurfürsten hatten den grössten Vorteil, weil sie sich jetzt ihren König aussuchen konnten. Ausserdem bekamen sie noch einige andere Rechte (kannst du im Link nachrechnen).
Auch der Klerus hatte einen kleinen Vorteil, weil er natürlich ein wenig in die Wahl eingreifen konnte (vor allem der Erzbischof von Mainz).

Gruss
MI
Gast
BeitragVerfasst am: 19. Jan 2005 15:23    Titel: Die goldene bulle

hallo!!
hab mal eine frage ich hoffe ihr könnt sie mir benatworten also..
1. wie sollte die nkönigwahl erfolgen???
2.wer hat warum den größten vorteil!!

wäre nett wenn ihr mir antworten würdet oda mir einpaar links geben würdet wo ich das anchschlagen könnte!!
dankeeeee

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group